Suchbegriff:
  • BL 7
  • Spielplan
  • Tabelle
Das war nichts: Stefan Nordhoff und die SG Sendenhorst gehen ernüchtert in die Winterpause.

Bitterer Jahresabschluss für Sendenhorst


von Julian Schimmöller

(10.12.17) Wenn man bereits nach sechs Minuten zwei Gegentreffer bekommen hat, verheißt das meist nichts Gutes. Dem war dann auch so am Freitagabend: Mit einer 1:6-Klatsche in Rheda hat sich die SG Sendenhorst in die Winterpause verabschiedet. Damit ist auch klar, dass Sendenhorst auf dem letzten Tabellenplatz überwintert.

Bereits nach drei Minuten klingelte es das erste Mal, als Robert Kotzott nach einer Unsicherheit von SG-Schnapper Robin Lackmann zum 1:0 für Rheda abstaubte (3.). Weitere drei Minuten waren gespielt, als Alexander Bauer die Führung ausbaute (6.). Bei der vorhergegangenen Flanke stand der Torschütze jedoch nach Florian Kraus' Meinung deutlich im Abseits: "Das waren bestimmt ein bis zwei Meter, sehr bitter", ärgerte sich Sendenhorsts Coach. Nach den zwei Gegentoren fing sich die SGS dann und stand defensiv besser. Vorne erzielte Lukas Hartleif den vermeintlichen Anschlusstreffer, allerdings hatte der Ball vor der Flanke von Hasan Abu Dalal bereits die Torauslinie überquert (32.).

Zwei weitere Doppelschläge

Auf der Gegenseite machte Rheda dann nach der Pause kurzen Prozess: Wieder lagen nur drei Minuten zwischen zwei Treffern, die für die frühe Entscheidung sorgten. Zunächst verwertete Benedikt Bancroft einen Diagonalball (50.), dann erlief er einen zu kurzen Rückpass und traf sicher zum 4:0 (53.). Ein Lichtblick aus Sendenhorster Sicht war dann das 1:4 durch Jannick Horstmann, der sich nach einem langen Ball stark behauptet und aus halbrechter Position abgeschlossen hatte (65.).

Kurz vor Schluss schraubte Rheda das Ergebnis dann mit dem dritten Doppelschlag weiter in die Höhe, Kamil Orhan (86.) sowie Bauer (88.) mit seinem zweiten Treffer waren die Torschützen. "Die zweite Halbzeit war wirklich ernüchternd, da haben wir es Rheda zu einfach gemacht", sagte Kraus. Nun gilt es, in der Pause intensiv zu arbeiten, um im kommenden Jahr gut gerüstet in den Kampf gegen den Abstieg zu gehen.

FSC Rheda – SG Sendenhorst 6:1 (2:0)
1:0 Kotzott (3.), 2:0 Bauer (6.),
3:0 Bancroft (50.), 4:0 Bancroft (53.),
4:1 Horstmann (65.), 5:1 Orhan (86.),
6:1 Bauer (88.)



Top-Klicker der Kreise
1Kreisliga B1 ST: SuS Neuenkirchen III - Germania Hauenhorst II 3:1
(561 Klicks)
2Kreisliga A1 Münster: Anschwitzen, 29. Spieltag
(530 Klicks)
3Handball HSM Münster 2024 - Spielplan
(497 Klicks)
4Kreisliga A TE: TuS Recke vermeldet drei Neuzugänge
(464 Klicks)
5Kreisliga A1 Ahaus-Coesfeld: Anschwitzen, der 29. Spieltag
(162 Klicks)
Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Landesliga 4: Henning Hils kehrt zu Vorwärts Wettringen zurück
» [mehr...] (576 Klicks)
2 Westfalenliga 1: Jonas Westmeyer ist neu in Hiltrup, Nils Johannknecht kehrt zurück
» [mehr...] (559 Klicks)
3 Oberliga Westfalen: Adrian Wanner ist der nächste Neuling des FCE Rheine
» [mehr...] (522 Klicks)
4 Bezirksliga 12: Anschwitzen, der 29. Spieltag
» [mehr...] (451 Klicks)
5 Bezirksliga 12: Teuto Riesenbeck - BSV Roxel 4:3
» [mehr...] (444 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    SV Mauritz 06 29    124:24 80  
2    FC Nordwalde 29    88:24 74  
3    SG Sendenhorst 30    86:27 74  
4    Germ. Hauenhorst 29    84:28 73  
5    VfL Billerbeck 29    86:25 71  

» Zur kompletten Tabelle