Suchbegriff:
  • BL 7
  • Spielplan
  • Tabelle
Sinthusen Chelvanathan war einer der wenigen Lichtblicke im Spiel des SV Drensteinfurt.

Papst in der Tasche, van Elten rotzfrech


von Christian Lehmann

(05.03.18) Fünf Minuten guter Fußball in der ersten Halbzeit, zehn Minuten in der zweiten - das reichte dem SV Drensteinfurt, um beim 2:2 (1:2) gegen SuS Cappel einen Punkt zu ergaunern. Aber nicht, um den Ansprüchen des eigenen Trainers zu genügen.

"Wir müssen mit dem Punkt heute zufrieden sein. Nach der Führung haben wir drei, vier Gänge zurück geschaltet und sind gar nicht mehr in die Zweikämpfe gekommen", monierte Coach Oliver Logermann. Der Punktgewinn war glücklich, auch, weil Leon van Elten in der 52. Minute exakt Maß nahm und aus der Distanz zum 2:2-Endstand traf - ein Traumtor! In der Schlussphase hatte der SVD dann Massel, dass den Gästen ein Treffer wegen einer vermeintlichen Abseitsstellung aberkannt wurde (89.). Logermann: "Wir hätten uns sicher nicht beschwert, wenn er den Treffer gegeben hätte."

Nach dem frühen Führungstreffer durch den agilsten Drensteinfurter, Sinthusen Chelvanathan - Max Schulze-Geisthövel und André Carreira hatten das erste Saisontor des 19-jährigen Youngsters vorbereitet -  stellte vor allem Cappels Nick Weber die Drensteinfurter vor Probleme. Der einstige Junioren-Nationalspieler nutzte letztlich auch einen Fehler von Dominik Heinsch zum 1:1-Ausgleich (33.). Kurz vor der Pause gingen die Gäste durch Anton Bergen sogar in Führung. Diesmal hatte Daniel Ziegner unglücklich ausgesehen (1:2/45.). Dank van Eltens Geniestreich und einem starken Keeper Christopher Kemper langte es aber immerhin zu einem Zähler für den SVD, der ohne den gelbgesperrten Ercan Taymaz und den kranken Tobias Brune in die Partie gegangen war und am Ende erheblich wankte. Vor allem Max Schulze-Geisthövel, der 90 Minuten durchspielen musste, pumpte nach dem Spiel wie ein Marienkäfer. "Er war hinterher fix und foxy", sagte Logermann. 

SV Drensteinfurt - SuS Cappel     2:2 (1:2)
1:0 Chalvanathan (5.), 1:1 Weber (33.),
1:2 Bergen (45.), 2:2 van Elten (52.)

---------------------------------------------------------------

"Die Punktausbeute nach der Winterpause war okay, aber wir müssen uns deutlich steigern und deutlich aggressiver sein." Oliver Logermann ist heilfroh, dass der nächste Gegner, die Hammer SpVgg II, vermutlich daran interessiert sein wird, selbst das Spiel zu machen. Eben dies liegt dem SV Drensteinfurt nämlich nicht. "Wir arbeiten seit Wochen daran, dass wir im Spiel mit dem Ball variabler werden. Aber da sind wir einfach noch nicht so weit, wie ich uns gerne hätte", erklärt Logermann. Der Tabellenfünfte aus Hamm ist vor allem vor eigenem Publikum stark, nur zwei Spiele verlor die Mannschaft von Trainer Michael Kaminski daheim. Zuletzt gab's jedoch nur ein 1:1-Remis gegen den Tabellenzwölften SuS Ennigerloh.



Top-Klicker der Kreise
1Kreisliga A1 MS: Der Abstiegskampf der A1 im Liveblog
(1766 Klicks)
2Kreisliga A Steinfurt: Borussia Emsdetten II - 1. FC Nordwalde 3:4
(709 Klicks)
3Kreisliga A TE: Lucas Hottenträger und Tim Kaldeweide wechseln zu Brukteria Dreierwalde
(613 Klicks)
4Handball-Landesliga: SuS Neuenkirchen - SC Münster 08 27:41
(553 Klicks)
5Querpass: Die Relegation: Vorbericht vor SF Graes - SG Coesfeld 06 II
(127 Klicks)
Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Querpass: Der letzte Spieltag der Saison 2023/24 im Liveblog
» [mehr...] (5.450 Klicks)
2 Bezirksliga 12: Falke Saerbeck - TGK Tecklenburg 1:2
» [mehr...] (1.239 Klicks)
3 Bezirksliga 12: Greven 09 holt Kester Plagemann zurück
» [mehr...] (649 Klicks)
4 Bezirksliga 12: Behrendt zieht's zum SV Burgsteinfurt
» [mehr...] (573 Klicks)
5 Bezirksliga 12: Mo Seye kehrt zurück in die Schöneflieth
» [mehr...] (497 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    SV Mauritz 06 30    129:28 83  
2    FC Nordwalde 30    92:27 77  
3    SG Sendenhorst 31    91:28 77  
4    Germ. Hauenhorst 30    87:30 76  
5    VfL Billerbeck 30    88:28 71  

» Zur kompletten Tabelle