Suchbegriff:
  • BL 7
  • Spielplan
  • Tabelle

Drei Elfmeter sind zuviel für die SGS


von Christian Lehmann

(12.03.18) Es kommt eher selten vor, dass man aus einer 0:3 (0:1)-Niederlage positive Rückschlüsse ziehen kann. Eben dies tat jedoch Sendenhorsts Trainer Florian Kraus nach der Partie gegen Tabellenführer SG Bockum-Hövel. Die Defensive des Liga-Schlusslichts stand überwiegend gut, allerdings brachen den Gastgebern letztlich drei Foulelfmeter das Genick.

"Es war insgesamt ein ordentliches Spiel von uns, vor allem in der Defensive", meinte Kraus. Speziell Abwehrchef Arthur Erhardt verdiente sich ein Lob. Die Sendenhorster kamen allerdings nicht für einen Punkt infrage, weil sie in Abwesenheit von Nikita Bassauer und Steffen Uphues offensiv zu wenig auf die Kette bekamen. 

Früher Rückstand als hohe Hypothek

Schon nach neun Minuten hatte Steven Farchmin die aufgerückten Gastgeber mit dem 0:1 bestraft, anschließend wurde der Ligaprimus aber nur noch bei einem Distanzschuss, den SGS-Schnapper Robin Lackmann parierte, gefährlich (17.). "So richtig haben sie keine Lösungen gefunden", meinte Kraus.

Die Lösung im zweiten Durchgang hieß: Strafstoß. Nachdem er den ersten selbst verursacht hatte, parierte Lackmann noch stark (60.). In der Schlussphase fingen sich die Hausherren dann aber noch zwei weitere Elfer der Kategorie "ziemlich dämlich" (Kraus). Tim Wittenbrink sah seinen Gegenspieler nicht und rannte ihn über den Haufen, Dominik Orlowski verwandelte zum 0:2 (77.). Am letzten Elfer hatte dann Lackmann Aktien, als er einen Stürmer der Gäste, den er bereits vom Tor weggedrängt hatte, umschubste (0:3/85.). "Alle drei Elfmeter waren berechtigt", betonte Kraus.

SG Sendenhorst - SG Bockum-Hövel     0:3 (0:1)
0:1 Farchmin (9.), 0:2 Orlowski (77./FE),
0:3 Orlowski (85./FE)
Bes. Vork.: Sendenhorsts Lackmann pariert FE (60.)
---------------------------------------------------------------

Nächster Gegner der SGS ist SuS Ennigerloh. "Die sind schon eher unsere Kragenweite, glaubt Trainer Florian Kraus. Allerdings hat der Tabellenzwölfte am Wochenende auch richtig einen rausgehauen und beim bis dato Tabellensechsten Westfalia Soest mit 5:1 gewonnen. Die Gastgeber haben bisher mehr als doppelt so viele Tore geschossen wie die Sendenhorster (33), dabei aber auch 42 Gegentreffer kassiert. Das ist zweitschlechtester Wert der Liga - den schlechtesten weist die SGS auf (56).



Top-Klicker der Kreise
1Kreisliga A1 MS: Der Abstiegskampf der A1 im Liveblog
(1748 Klicks)
2Kreisliga A Steinfurt: Borussia Emsdetten II - 1. FC Nordwalde 3:4
(693 Klicks)
3Kreisliga A TE: Lucas Hottenträger und Tim Kaldeweide wechseln zu Brukteria Dreierwalde
(574 Klicks)
4Handball-Landesliga: SuS Neuenkirchen - SC Münster 08 27:41
(484 Klicks)
5Kreisliga A1 Ahaus-Coesfeld: Anschwitzen, der 30. Spieltag
(151 Klicks)
Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Querpass: Der letzte Spieltag der Saison 2023/24 im Liveblog
» [mehr...] (5.424 Klicks)
2 Bezirksliga 12: Falke Saerbeck - TGK Tecklenburg 1:2
» [mehr...] (1.224 Klicks)
3 Bezirksliga 12: Anschwitzen, der 30. Spieltag
» [mehr...] (874 Klicks)
4 Bezirksliga 12: Behrendt zieht's zum SV Burgsteinfurt
» [mehr...] (551 Klicks)
5 Bezirksliga 12: Greven 09 holt Kester Plagemann zurück
» [mehr...] (546 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    SV Mauritz 06 30    129:28 83  
2    FC Nordwalde 30    92:27 77  
3    SG Sendenhorst 31    91:28 77  
4    Germ. Hauenhorst 30    87:30 76  
5    VfL Billerbeck 30    88:28 71  

» Zur kompletten Tabelle