Suchbegriff:
  • BL 7
  • Spielplan
  • Tabelle

Drensteinfurt ab sofort nur noch Zünglein


von Christian Lehmann

(14.05.18) Nach der 0:1 (0:0)-Niederlage im Spitzenspiel bei Fast-Meister SG Bockum-Hövel, die den Knockout im Rennen um Relegationsplatz zwei bedeutete, durfte es Oliver Logermann ja sagen. "Ganz so heiß wären wir darauf nicht gewesen", meinte der Trainer des SV Drensteinfurt. Die erste Niederlage in der Rückserie sorgt dafür, dass die Stewwerter nun nur noch das Zünglein an der Waage im Abstiegskampf sein können. 

Den Vorwurf, nicht alles Erdenkliche unternommen zu haben, um die Vizemeisterschaft noch zu erreichen, konnte dem SVD wahrlich niemand machen. Die Partie in Bockum-Hövel war klasse. Auch Logermann meinte: "Was drauf stand, hat das Spiel versprochen." Spielerisch waren die Gäste ihrem Gegner sogar überlegen, körperlich warfen die Hausherren jedoch mehr in die Waagschale. In der ersten Halbzeit tat sich vor beiden Toren wenig, Drensteinfurts Innenverteidiger-Duo Leon van Elten und Daniel Ziegner machte einen richtig guten Job und ließ die beste Offensive der Liga kaum zur Geltung kommen. Nach vorn ging zunächst allerdings wenig. Erst recht nicht, als die Partie wegen des Unwetters für eine halbe Stunde unterbrochen werden musste.

Tolle Moral, fehlendes Glück

Beim Gegentor in der 79. Minute sah die SVD-Abwehr allerdings alt aus. Bockum-Hövels Torschütze Steven Farchmin sah sich drei Gegenspielern gegenüber, setzte sich aber dennoch durch und traf zum 1:0. "Da wollen wir es fußballerisch lösen, der lange Schlag wäre aber sicherlich besser gewesen", kritisierte Logermann. Er sah anschließend eine tolle Moral bei seiner Truppe und zwei riesige Torchancen: Ercan Taymaz scheiterte aus acht Metern an SG-Schnapper Simon Mühlbrandt, der eine Glanzparade zeigte (82.), wenig später traf Sven Grönewäller doppelt den Innenpfosten (88.). 

"Das hätte der Ausgleich sein müssen", haderte Logermann. "Aber ich bin trotzdem ziemlich stolz auf die Mannschaft. Wir sind auf einem richtig guten Weg und wollen dann im nächsten Jahr möglichst ganz oben stehen." Am nächsten Montag feiern die Stewwerter beim Heimspiel gegen Ennigerloh ihren Saisonabschluss - vorher könnten sie der WSU im Abstiegskampf helfen. "Wer von den beiden drin bleibt, ist uns eigentlich egal. Wir werden an keinen der beiden Geschenke verteilen und bis zum Saisonende alles rausholen." Fixe Ideen, wie am letzten Spieltag die Aufstellung auszulosen, erteilte er eine Absage: "Wir wollen uns keine Wettbewerbsverzerrung vorwerfen lassen." Was aber nicht bedeutet, dass er einigen seiner schwer angeschlagenen Spieler keine Pause gönnen wird. Max Schulze Geisthövel etwa wird in dieser Spielzeit nicht mehr zum Einsatz kommen. 

SG Bockum-Hövel - SV Drensteinfurt     1:0 (0:0)
1:0 Farchmin (78.)



Top-Klicker der Kreise
1Kreisliga B1 ST: SuS Neuenkirchen III - Germania Hauenhorst II 3:1
(561 Klicks)
2Kreisliga A1 Münster: Anschwitzen, 29. Spieltag
(531 Klicks)
3Handball HSM Münster 2024 - Spielplan
(498 Klicks)
4Kreisliga A TE: TuS Recke vermeldet drei Neuzugänge
(466 Klicks)
5Kreisliga A1 Ahaus-Coesfeld: Anschwitzen, der 29. Spieltag
(165 Klicks)
Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Landesliga 4: Henning Hils kehrt zu Vorwärts Wettringen zurück
» [mehr...] (578 Klicks)
2 Westfalenliga 1: Jonas Westmeyer ist neu in Hiltrup, Nils Johannknecht kehrt zurück
» [mehr...] (560 Klicks)
3 Oberliga Westfalen: Adrian Wanner ist der nächste Neuling des FCE Rheine
» [mehr...] (522 Klicks)
4 Bezirksliga 12: Anschwitzen, der 29. Spieltag
» [mehr...] (451 Klicks)
5 Bezirksliga 12: Teuto Riesenbeck - BSV Roxel 4:3
» [mehr...] (444 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    SV Mauritz 06 29    124:24 80  
2    FC Nordwalde 29    88:24 74  
3    SG Sendenhorst 30    86:27 74  
4    Germ. Hauenhorst 29    84:28 73  
5    VfL Billerbeck 29    86:25 71  

» Zur kompletten Tabelle