Suchbegriff:
  • BL 7
  • Spielplan
  • Tabelle

WSU bleibt Sorgenkind


von Svenja Kleditzsch

(20.08.17) Es läuft noch nicht so richtig rund bei den Warendorfern. Mit dem 0:2 (0:0) bei Lohauserholz gab es nicht nur die zweite Niederlage im zweiten Spiel, sondern auch immer noch keinen eigenen Torerfolg. "Da war zu wenig Wille dabei, das Spiel zu gewinnen", ärgerte sich WSU-Trainer Johannes Zurfähr über die Leistung seiner Elf. 

Der erste Durchgang lief aus Warendorfer Sicht allerdings noch gar nicht so schlecht. Zwar fehlte in der Offensive die nötige Durchschlagskraft, dafür standen die Gäste aber in der Defensive sicher und ließen Lohauserholz kaum zum Zug kommen. Lediglich eine gute Möglichkeit gab es auf beiden Seiten zu verzeichnen: Zunächst hatte Lohauserholz' Daniel Riemer nach einem Fehler im Warendorfer Spielaufbau die Chance zur Führung, scheiterte aber im Eins-gegen-Eins an WSU-Keeper Thomas Wilmer. Im direkten Gegenzug bekam Laurence Wacker die Kugel im gegnerischen Strafraum, auch hier behielt aber der Torwart die Überhand (14.). So blieb es bei einem leistungsgerechten, torlosen Unentschieden zur Halbzeit. 

Lohauserholzer Leistungssteigerung

Nach Wiederanpfiff waren die Lohauserholzer dann die klar bessere Mannschaft. Warendorf zeigte sich auch in der Defensive verunsichert, ließ immer mehr Eckbälle der Gastgeber zu und kassierte so auch das erste Gegentor: Daniel Riemer traf per Kopf zum 1:0 (61.). In Folge hatten die Lohauserholzer mehrere gute Möglichkeiten, brachten die Kugel aber zunächst nicht im Kasten unter. Die beste Gelegenheit verzeichnete Germanias Serkan Adas für sich, der nach einem Foulspiel von Wilmer den Strafstoß zugesprochen bekam, vom Elfmeterpunkt aber an Wilmer scheiterte (80.).

Nur wenige Minuten später traf Lohauserholz durch Felix Hennig dann aber doch zum 2:0 (83.). Warendorf hatte durch den eingewechselten Fahri Malaj zwar zwei gute Aktionen vorzuweisen, Malaj scheiterte aber beide Male an Lohauserholz-Torwart Kevin Kersten (75./90.). 

TuS Germania Lohauserholz - Warendorfer SU     2:0 (0:0)
1:0 Riemer (61.), 2:0 Hennig (83.)
B.V.: Wilmer pariert Foulelfmeter von Adas (80.)

P.S.: Das Verbreiten unserer Texte per Screenshot verstößt gegen das Urheberrecht und schadet obendrein unserer Redaktion. Bitte denkt daran, bevor ihr euren Freunden "etwas Gutes" tun wollt. Fordert sie lieber auf, sich endlich mal selbst zu registrieren.



Top-Klicker der Kreise
1Kreisliga A Steinfurt: Anschwitzen, 28. Spieltag
(2094 Klicks)
2Frauen-Kreispokal MS 2023/24: Wacker holt sich den Pott
(2020 Klicks)
3Handball HSM Münster 2024 - Spielplan
(536 Klicks)
4Kreisliga A TE: TuS Recke vermeldet drei Neuzugänge
(437 Klicks)
5Kreisliga A1 Ahaus-Coesfeld: Anschwitzen, der 29. Spieltag
(151 Klicks)
Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Landesliga 4: Henning Hils kehrt zu Vorwärts Wettringen zurück
» [mehr...] (563 Klicks)
2 Oberliga Westfalen: Adrian Wanner ist der nächste Neuling des FCE Rheine
» [mehr...] (465 Klicks)
3 Westfalenliga 1: Jonas Westmeyer ist neu in Hiltrup, Nils Johannknecht kehrt zurück
» [mehr...] (442 Klicks)
4 Bezirksliga 7: Eineinhalb weitere Neuzugänge für den TuS Freckenhorst
» [mehr...] (430 Klicks)
5 Oberliga Westfalen/Westfalenliga 1: Anschwitzen, 33/29. Spieltag
» [mehr...] (424 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    SV Mauritz 06 28    115:23 77  
2    SG Sendenhorst 29    84:25 73  
3    FC Nordwalde 28    86:24 71  
4    Germ. Hauenhorst 28    81:27 70  
5    VfL Billerbeck 28    79:24 68  

» Zur kompletten Tabelle