Suchbegriff:
  • BL 7
  • Spielplan
  • Tabelle

"Schwierig zu beurteilen"


von Svenja Kleditzsch

(10.09.17) Wie schon in der vergangenen Woche reichte es für Freckenhorst auch gegen Westönnen nur für ein 2:2 (1:1)-Unentschieden. Ebenfalls wie am vorigen Spieltag fiel Trainer Andreas Strump auch diesmal die Einordnung des Ergebnis schwer. "Das ist wieder schwierig zu beurteilen. Da wir das 2:2 gemacht haben, ist das Gefühl ein bisschen positiver als in der letzten Woche." Trotzdem wäre für die Freckenhorster wohl mehr möglich gewesen.

Im ersten Durchgang erwischte der TuS den besseren Start in die Partie, agierte im Spielaufbau kontrolliert und stellte Westönnen so vor einige Probleme. Das 1:0 in der 19. Minute war dann die logische Konsequenz aus der Freckenhorster Überlegenheit. Nachdem die Gäste eine Situation im eigenen Strafraum geklärt hatten, kombinierten sie sich über drei Stationen nach vorne durch, mit einem hohen Ball wurde die Abwehr überwunden und Pierre Jöcker schob frei vor dem Torwart ein. Anschließend gab es zwar noch einige gute Ansätze auf beiden Seiten, zwingende Aktionen waren aber zunächst nicht vorhanden. 

Westönnen dreht das Spiel

In der Schlussphase der ersten Hälfte waren die Westönnener dann zum ersten Mal gefährlich vor dem Freckenhorster Tor: Auf der halb-rechten Angriffsseite verlor Freckenhorst den Zweikampf, Westönnen zog in den Strafraum, wo Steffen Eschmann nach einem Querpass im Fünfer zum 1:1 einschob. "Sehr ärgerlich", so Strump. "Westönnen war einen Schritt schneller." Auch im zweiten Durchgang waren die Rot-Weißen überlegen und belohnten sich auch schnell mit dem zweiten Treffer. Einen Freistoß von halb-rechts wollte Freckenhorst-Torwart Sebastian Neukötter eigentlich fangen, verschätzte sich aber. Der Ball prallte unglücklich von Neukötters Brust und Händen ab, sprang an die Latte und von da aus dann Westönnens Christoph Linstaedt vor die Füße, der einschob (56.). "Das war extrem bitter, gerade für den Torwart", berichtete Strump. "Das Tor war ein bisschen geschenkt." 

Nach der Führung zog sich Westönnen dann weiter zurück und konzentrierte sich auf die Defensivarbeit. Freckenhorst fehlten zunächst die Ideen, um eine Lösung gegen die tiefstehenden Gastgeber zu finden. Zudem musste der TuS die Verletzung von Jöcker verkraften, der nach einem Luftkampf unglücklich bei der Landung umgeknickt war. "Bänderriss", vermutete Strump. "Er wird wohl länger ausfallen. Aber davon haben wir uns nicht unterkriegen lassen." Stattdessen gelang den Freckenhorstern doch noch das zweite Tor: Nach einem Abstimmungsfehler zwischen Westönnens Torwart und Innenverteidiger bekam Martin Röös den Ball und schob ins leere Tor zum 2:2-Endstand ein (75.).

RW Westönnen - TuS Freckenhorst     2:2 (1:1)
0:1 Jöcker (19.), 1:1 Eschmann (43.),
2:1 Linstaedt (56.), 2:2 Röös (75.)

P.S.: Das Verbreiten unserer Texte per Screenshot verstößt gegen das Urheberrecht und schadet obendrein unserer Redaktion. Bitte denkt daran, bevor ihr euren Freunden "etwas Gutes" tun wollt. Fordert sie lieber auf, sich endlich mal selbst zu registrieren.



Top-Klicker der Kreise
1Handball-Landesliga 1: Paukenschlag! Ladbergens Horrorsaison endet mit Abmeldung
(701 Klicks)
2Kreisliga B1 ST: SuS Neuenkirchen III - Germania Hauenhorst II 3:1
(607 Klicks)
3Kreisliga A1 Münster: SV Mauritz - SC Westfalia Kinderhaus III 9:1
(525 Klicks)
4Kreisliga A TE: Patrick Stolz kehrt zum VfL Ladbergen zurück
(388 Klicks)
5Kreisliga A2 Ahaus-Coesfeld: Union Lüdinghausen - Borussia Darup AUSFALL
(170 Klicks)
Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Bezirksliga 12: Anschwitzen, der 30. Spieltag
» [mehr...] (805 Klicks)
2 Bezirksliga 12: Concordia Albachten - Falke Saerbeck 2:3
» [mehr...] (721 Klicks)
3 Westfalenliga 1: SV Mesum verpflichtet Timon Schmitz
» [mehr...] (644 Klicks)
4 Landesliga 4: Ibbenbürener SpVgg - SuS Neuenkirchen 0:1
» [mehr...] (604 Klicks)
5 Oberliga Westfalen: FCE Rheine - Spvgg Erkenschwick 1:5
» [mehr...] (549 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    SV Mauritz 06 29    124:24 80  
2    FC Nordwalde 29    88:24 74  
3    SG Sendenhorst 30    86:27 74  
4    Germ. Hauenhorst 29    84:28 73  
5    VfL Billerbeck 29    86:25 71  

» Zur kompletten Tabelle