Suchbegriff:
Noch mehr Sport im Münsterland! Skybars in Münster! Besuchen Sie die Heimspiel Facebook Seite!


  • Tabelle
  • Spielplan
  • BL 7

Trüber Freckenhorster Herbst


von Christian Lehmann

(13.10.18) Beim Freckenhorster Herbst wollten die Spieler des TuS an diesem Wochenende die Puppen tanzen lassen. Zumindest sportlich liefert der Freckenhorster Herbst eine eher trübe Momentaufnahme. Nach der 2:4 (1:1)-Pleite bei Kellerkind FSC Rheda könnte der TuS am Sonntag in die niederen Tabellenregionen durchgereicht werden. 

Gegen einen unerwartet starken Gegner hätten die Freckenhorster in der Schlussphase durchaus noch den Ausgleich klar machen können, auch wenn dieser, wie Trainer Andreas Strump betont, schmeichelhaft gewesen wäre. In der 82. Minute - kurz zuvor hatte Rheda-Kapitän Kamil Orhan aus 16 Metern das 3:1 erzielt - scheiterte der emsige Lars Brechler mit seinem Elfmeter an FSC-Keeper Patrick Reichel. Umso ärgerlicher, weil kurz darauf Joker Marius Becker mit dem Treffer zum 3:2 (84.) wieder für Spannung sorgte. Doch die Ostwestfalen, an diesem Freitagabend einfach die griffigere Mannschaft, wussten erneut die Antwort, trafen durch Noel Isleyen kurze Zeit später zum 4:2-Endstand (87.).

"Wir haben absolut verdient verloren", bilanzierte Freckenhorsts Coach Andreas Strump. "Wir haben zwar geführt, aber gegen einen starken Gegner zu keiner Zeit des Spiels eine echte Chance gehabt. Sie waren bissiger, laufstark und haben anders, als es der Tabellenstand vermuten lässt, mit viel Tempo und Laufbereitschaft gespielt."

Obwohl Pierre Jöcker in der Anfangsphase die Führung für die Freckenhorster erzielt hatte (0:1/18.), kamen die Gäste nie so richtig aus den Puschen, Rheda übernahm spätestens ab der 20. Minute das Kommando. Nach einem langen Flugball nutzte Noel Isleyen die Unordnung in der TuS-Innenverteidigung und traf zum 1:1 (28.). In Durchgang zwei hatten die Gäste dann Glück bei einer strittigen Elfmeterszene (52.) und einem Abseitstor von Orhan (63.), ehe es kam, wie es kommen musste. Orhan traf im Nachsetzen zum 2:1 (65.). Auch danach kam der TuS kaum für einen Sieg in Frage - und das trotz des Elferpechs von Lars Brechler.

FSC Rheda - TuS Freckenhorst     4:2 (1:1)
0:1 Jöcker (18.), 1:1 Isleyen (28.),
2:1 Orhan (65.), 3:1 Orhan (80.),
3:2 Becker (84.), 4:2 Isleyen (87.)
Bes. Vork.: Rhedas Reichel hält FE von Lars Brechler (82.)



Premium-Account

Einloggen | Registrieren
Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Bezirksliga 12: Spielplan - Ouvertüre im Salvus-Stadion
» [mehr...] (915 Klicks)
2 Landesliga 4: Altenberges Aufbruch zu neuen Ufern
» [mehr...] (741 Klicks)
3 Landesliga 4: Roxels ansprechendes Kader-Puzzle
» [mehr...] (687 Klicks)
4 Westfalenliga 1: Westers: "Eine gefährliche Situation"
» [mehr...] (589 Klicks)
5 Frauen-Bezirksliga 6: Zu- und Abgänge Saison 2019/20
» [mehr...] (488 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    Borussia Münster 30    112:34 79  
2    Germ. Hauenhorst 30    82:30 77  
3    Conc. Albachten 30    78:34 74  
4    SC Hörstel 30    103:40 68  
5    Warendorfer SU 30    81:32 63  

» Zur kompletten Tabelle