Suchbegriff:
  • BL 7
  • Spielplan
  • Tabelle

Ausgerechnet die Routiniers patzen


Von Christian Lehmann

(18.03.19) Jan Gierhake und Sebastian Neukötter waren die prägenden Figuren der Freckenhorster Erfolge in den vergangenen Jahren. Bei der 1:3 (0:0)-Niederlage des TuS gegen SuS Cappel leisteten sich die beiden Routiniers jedoch ungekannte Aussetzer.

"Das hätte nicht sein müssen. Die Dinger, die wir kassieren, sind extrem bitter", sagte Trainer Andreas Strump nach der Partie. Sein Team hatte gegen schwungvoll und stark beginnende Gäste zunächst Probleme - und Glück, dass es nicht nach einem Cappeler Abschluss aus kurzer Distanz früh in Rückstand gerieten (2.). Nach etwa 20 Minuten kamen die Hausherren immer besser in die Partie und erspielten sich durch einen Kopfball (30.) und einen weiteren Abschluss (41.) von Marius Becker gute Möglichkeiten. Viel Erquickliches war aber nicht dabei. "Mit dem 0:0 zur Pause konnte ich gut leben", sagte Strump.

Nick Weber bedankt sich

Nach Wiederbeginn präsentierte sich der TuS dann ganz stark und ging durch Daniel Holthusens Kopfballtor nach einem Eckball in Führung (1:0/48.). In ihrer besten Phase verpassten die Freckenhorster das mögliche 2:0, Pierre Jöcker scheiterte mit einem Seitfallzieher an SuS-Schnapper Philipp Stracke (53.). Aus heiterem Himmel fiel dann der Ausgleich: Nach einem Freckenhorster Standard klärten die Gäste, Jan Gierhake brachte mit einem missglückten Klärungsversuch das 1:1 auf den Weg. Auch Sebastian Neukötter, der etwas voreilig aus seinem Kasten gekommen war, hätte den Treffer von Cappels Toptorschützen Nick Weber (58.) vielleicht verhindern können.

Auch beim 2:1 für die Gäste, das Niclas Ansahl zehn Minuten später erzielte, patzte Gierhake, ehe der Torschütze Neukötter umkurvte (68.). Freckenhorst riskierte nun mehr und hatte in der Nachspielzeit durch Holthusen die Riesenchance zum Ausgleich. Nachdem dieser jedoch per Kopf nur den Innenpfosten getroffen und auch zwei Nachschüsse nicht ihr Ziel gefunden hatten (90.+2), entschieden die Gäste die Partie. Wieder war ein Freckenhorster Standard vorausgegangen: Neukötter war bei einer Ecke mit vorn, Franz Nonnast traf von der Mittellinie ins verwaiste Tor (1:3/90.+4).

Am kommenden Wochenende reist der TuS zum angeschlagenen Tabellenführer IG Bönen, der beim FSC Rheda aus heiterem Himmel eine 1:5-Klatsche einstecken musste. "Das ist nicht unbedingt gut für uns", glaubt Strump, der sich aber trotz 0:1-Niederlage gerne ans Hinspiel erinnert: "Da waren wir mindestens gleichwertig."

TuS Freckenhorst - SuS Cappel     1:3 (0:0)
1:0 Holthusen (48.), 1:1 Weber (58.),
1:2 Ansahl (68.), 1:3 Nonnast (90.+4)



Top-Klicker der Kreise
1Handball-Landesliga 1: Paukenschlag! Ladbergens Horrorsaison endet mit Abmeldung
(700 Klicks)
2Kreisliga B1 ST: SuS Neuenkirchen III - Germania Hauenhorst II 3:1
(605 Klicks)
3Kreisliga A1 Münster: SV Mauritz - SC Westfalia Kinderhaus III 9:1
(522 Klicks)
4Kreisliga A TE: Patrick Stolz kehrt zum VfL Ladbergen zurück
(387 Klicks)
5Kreisliga A2 Ahaus-Coesfeld: Union Lüdinghausen - Borussia Darup AUSFALL
(169 Klicks)
Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Bezirksliga 12: Anschwitzen, der 30. Spieltag
» [mehr...] (801 Klicks)
2 Bezirksliga 12: Concordia Albachten - Falke Saerbeck 2:3
» [mehr...] (720 Klicks)
3 Westfalenliga 1: SV Mesum verpflichtet Timon Schmitz
» [mehr...] (643 Klicks)
4 Landesliga 4: Ibbenbürener SpVgg - SuS Neuenkirchen 0:1
» [mehr...] (601 Klicks)
5 Oberliga Westfalen: FCE Rheine - Spvgg Erkenschwick 1:5
» [mehr...] (548 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    SV Mauritz 06 29    124:24 80  
2    FC Nordwalde 29    88:24 74  
3    SG Sendenhorst 30    86:27 74  
4    Germ. Hauenhorst 29    84:28 73  
5    VfL Billerbeck 29    86:25 71  

» Zur kompletten Tabelle