Suchbegriff:
Noch mehr Sport im Münsterland! Skybars in Münster! Besuchen Sie die Heimspiel Facebook Seite!


  • Tabelle
  • Spielplan
  • BL 7
Nicht ganz so artistisch wie hier, aber trotzdem sehenswert traf Yannick Niehues zum 1:0.

SVD fast einzigartig in Westfalen


von Christian Lehmann

(10.09.18) Fünf Spiele, fünf Siege - der SV Drensteinfurt hat auch beim 4:2 (3:0)-Erfolg über Westfalia Soest seinen ultrastarken Lauf fortgesetzt und die Tabellenspitze in der Bezirksliga 7 verteidigt. Das Privileg, bisher alle fünf Saisonspiele gewonnen zu haben, teilen die Stewwerter mit nur sechs anderen im gesamten Verbandsgebiet. Stark!

"Wir genießen den Moment", äußerte Trainer Oliver Logermann nach der Partie. Er war noch immer ziemlich berauscht, aber auch ziemlich platt von einem Spitzenspiel, das auch wirklich spitze war. "Soest war bärenstark, sie haben mir ziemlich imponiert", meinte Drensteinfurts Coach. 

Niehues' sichert seinen Jungs einen Rahmen

Das Spiel war eine Minute alt, da hatte der Trainer bereits eine Kiste Bier verloren. Nach dem Sondertraining am Freitag hatte Logermann nämlich einen Rahmen als Belohnung für einen Treffer nach Standard ausgelobt. Nach einem langen Einwurf von Sven Wiebusch traf dann Yannick Niehues zum 1:0 (1.). Drei Minuten später konterten die Hausherren dann eiskalt, Jens-Uwe Niemeyer vollstreckte in der Mitte (2:0/4.). Dass Marvin Brüggemann nach einem Konter über rechts und Chip-Ball von Niemeyer per Kopf zum 3:0 traf (27.), wurde dem Spielverlauf nicht ganz gerecht. Drei Tore schlechter waren die Gäste nämlich gewiss nicht.

Aber sie zeigten Moral. Direkt nach Wiederbeginn verkürzte Jannick Kastner (3:1/47.), in der 63. Minute brachte dann Lukas Brenk mit dem Anschlusstreffer zum 3:2 richtig Pfeffer rein. "Soest kannst Du über 90 Minuten nicht verteidigen", so Logermann, der zur Pause den verletzten Markus Fröchte auf Kosten von fehlender Stabilität ersetzen musste. 

Glück hatten die Hausherren, dass sie in der heißen Phase mit elf Mann weiterspielen durften, während sich die Soester dezimierten. Nach einem harten Foul an ihm ließ sich Leon van Elten zu einem Kopfstoß hinreißen, den der Unparteiische allerdings nicht ahndete (64.). Auf der Gegenseite sah Westfalias Torschütze Kastner nach wiederholtem Foulspiel Gelb-Rot (67.). Nun war der Weg geebnet zum 4:2, das Außenverteidiger Yannick Westhoff beherzt vorbereitete und Brüggemann erzielte (75.). 

SV Drensteinfurt - Westfalia Soest     4:2 (3:0)
1:0 Niehues (1.), 2:0 Niemeyer (4.),
3:0 Brüggemann (27.), 3:1 Kastner (47.),
3:2 Brenk (63.), 4:2 Brüggemann (75.)



Premium-Account

Einloggen | Registrieren
Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Heimspiel-Transferticker: Immer auf dem Laufenden im Heimspielland - 2019
» [mehr...] (1.358 Klicks)
2 Bezirksliga 12: Kolobaric nimmt seinen Hut
» [mehr...] (1.085 Klicks)
3 Bezirksliga 12: Puhle macht's am Wasserturm
» [mehr...] (697 Klicks)
4 Landesliga 4: Bruder-Zusammenführung und Rückkehrer beim BSV Roxel
» [mehr...] (617 Klicks)
5 Bezirksliga 12: Anschwitzen, 24. Spieltag
» [mehr...] (611 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    Borussia Münster 21    85:27 57  
2    Germ. Hauenhorst 21    59:23 54  
3    SC Halen 20    70:30 51  
4    Conc. Albachten 19    51:21 50  
5    SV Bösensell 21    58:24 47  

» Zur kompletten Tabelle