Suchbegriff:
  • BL 7
  • Spielplan
  • Tabelle

Bezirksliga 7

Das Drumherum stimmt


von Christian Lehmann

(05.02.20) Es gab Zeiten, da wurde beim TuS Oestinghausen viel Geld investiert, um die erste Mannschaft in der Landesliga zu halten. Seitdem das Team im Jahr 2013 direkt in die Kreisliga A durchgereicht wurde, hat man in der Gemeinde Lippetal einen Paradigmenwechsel vollzogen. Statt in teure Spieler investiert der Verein in die Infrastruktur - und fährt damit ziemlich gut. Eine heikle Saisonphase mussten Team und Trainer allerdings in der Hinserie überwinden.

Wer auf der Anlage an der Wiltroper Straße aufschlägt, staunt erstmal Bauklötze. Der TuS verfügt über einen top gepflegten Rasenplatz, schmucke Kabinen und eine neue Kunstrasenfläche. Ein Kamerasystem zeichnet die Heimspiele von Dierk Meinckes Team auf, am Dienstag vor dem Training steht die Video-Analyse an. Von der sportlichen Leitung wird das Bezirksligateam stets mit viel Engagement unterstützt. Die erste Mannschaft wird dank eines Ausrüster-Vertrags regelmäßig neu eingekleidet. Es sind die kleinen Dinge, die hier zum großen Ganzen beitragen.

Ein lohnender Schritt zurück

"Als Trainer habe ich hier beste Rahmenbedingungen. Ich bin stolz, dass wir so eine gute Saison spielen und fühle mich hier mega-wohl", betont Meincke. Der 44-jährige A-Lizenzinhaber hat als Trainer schon viel erlebt und setzte während seiner Zeit beim SV Lippstadt auch schon zum Sprung in den (semi-)professionellen Fußball an. "Letztlich war ich dafür aber zu altmodisch und risikolos", scherzt der Öffnet externen Link in neuem Fenstererfahrene Coach, der als Bauleiter im Garten- und Landschaftsbau beruflich nicht wenig um die Ohren hat.

Der Schritt zurück hat sich gelohnt. "Die Mannschaft ist sehr wissbegierig und nimmt die Vorgaben super an", lobt Meinke. Zwar hat er mit Liga-Toptorjäger Lars Werthschulte (31/20 Saisontore) einen echten Unterschiedspieler in seinem Kader, der wie sein Coach auch schon für die nächste Spielzeit zugesagt hat. Es gibt aber auch zahlreiche hochveranlagte junge Füchse, die noch geschliffen werden wollen. "Ich sehe uns auch als Ausbildungsverein. Es wird sicherlich mal ein Klub kommen, der unsere talentierten Spieler weg holt", befürchtet der Trainer. 

Abstiegsnot 

In der vergangenen Spielzeit - damals noch unter Meinke-Vorgänger Günter Jochheim - wähnte sich das Team häufig auf der sicheren Seite, musste aber doch bis zum letzten Spieltag um den Klassenerhalt bangen. Auch in der laufenden Saison gab es eine ganz kritische Phase, nach neun Spieltagen belegte das Team noch Abstiegsrang 14. Viel schlimmer noch: In vier Spielen hatte das Team 22 Gegentore schlucken müssen! Meincke nahm das sichtlich mit. "Ich bin ein Defensiv-Fanatiker. So etwas habe ich noch nie erlebt!" Der Trainer stellte das System um, beorderte Offensivmann Jari Limbrock in die Innenverteidigung und Zehner Henrik Thiemann auf die Linksverteidiger-Position. Weil Team und Verantwortliche dem Trainer den Rücken stärkten, wurde die anschließende Sensations-Serie von acht Siegen in Folge erst möglich. In fünf Partien blieb der TuS dabei ohne Gegentreffer. "So eine Unterstützung habe ich als Trainer noch nicht erlebt", lobt Meincke. 

Obwohl der Vorsprung auf die Abstiegszone nun schon 14 Punkte beträgt, richtet sich der Blick weiterhin nach unten. Die gute Mentalität des Teams ("Wir kämpfen um jeden Zentimeter") und die hervorragende Trainingsbeteiligung machen Meincke jedoch Mut, dass sich sein Team frühzeitig ins sichere Fahrwasser absetzen kann. Sollte das gelingen, würde der Trainer seinen Jungs gerne einen mehr auf eigenen Ballbesitz ausgerichteten Spielstil einverleiben. 



heimspiel-newsletter
Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Westfalenliga 1: Michael Fromme ist zurück beim 1. FC Gievenbeck
» [mehr...] (944 Klicks)
2 Bezirksliga 12: Trainer-Wechselspiel bei GW Gelmer
» [mehr...] (909 Klicks)
3 Querpass: Coronavirus-Fall in Münster - Was tun?
» [mehr...] (805 Klicks)
4 Querpass: VFA gibt Auf- und Abstiegsregeln bekannt
» [mehr...] (724 Klicks)
5 Bezirksliga 12: "Da will ich nichts von hören"
» [mehr...] (650 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    SC Münster 08 II 19    65:11 55  
2    TGK Tecklenburg 20    81:24 51  
3    SV Bösensell 19    49:10 49  
4    Neuenkirchen II 20    71:25 46  
5    Arm. Ibbenbüren 19    63:31 45  

» Zur kompletten Tabelle