Suchbegriff:
  • BL 7
  • Spielplan
  • Tabelle
Daniel Jaspert erzielte gegen Cappel das goldene Tor für den TuS Freckenhorst.

Hart ist der Held


Von Christian Lehmann

(04.11.19) Fassungslosigkeit machte sich nach 95 Minuten in den Gesichtern der Spieler des TuS Freckenhorst breit. Nachdem Matthias Mersmann seinen Gegenspieler im Strafraum gehalten hatte, zeigte Schiedsrichter Andreas Kokott auf den Punkt. Gegner SuS Cappel ergab sich die große Chance, in der Nachspielzeit doch noch den Ausgleich zu erzielen - und das mit zwei Mann weniger auf dem Feld! Jan-Philipp "JP" Hart hatte jedoch etwas dagegen. Mit einer sensationellen Tat vereitelte der Schlussmann des TuS den Strafstoß von Jonas Bölter und sicherte seinem Team den 1:0 (1:0)-Zittersieg. Das hätten die Freckenhorster so gar nicht gebraucht.

"Den Ball hält er grandios! Der war richtig scharf geschossen", adelte TuS-Trainer Christian Franz-Pohlmann seinen Torhüter. Mit dem Auftritt seiner Mannschaft war er hingegen nicht wirklich happy - das hatte jedoch auch damit zu tun, dass die Gäste von Beginn an versuchten, ein attraktives Fußballspiel gar nicht erst aufkommen zu lassen. "Cappel hat auf einfache Mittel zurückgegriffen. Die haben jeden Ball 70, 80 Meter weit rausgeprügelt. Die Mannschaft hat eigentlich Qualität. Schade, dass man so Fußball spielen muss", meinte Franz-Pohlmann.

Zwei Rote Karten für Cappel

Zur Spielweise der Gäste zählte auch eine harte Gangart, die in der Schlussphase auch zwei Rote Karten nach sich zog. Nick Schmelter beging gegen Hart eine Tätlichkeit (78.), Marcel Hoffmeister grätschte Rouven Tünte böse um (86.) - der Cappeler war bereits kurz vorher mit einem Ellenbogenschlag gegen Mark Harbert negativ aufgefallen. "Es war ein sehr intensives Spiel. Ich glaube, der Schiedsrichter hätte mehr Ruhe rein bekommen, wenn er die Spieler früher an die kurze Leine genommen hätte", sagte Franz-Pohlmann.

Sein Team hatte sich vor allem im ersten Durchgang ein deutliches Übergewicht erspielt, aber vorn zu wenig Torgefahr entwickelt. Das lag vielleicht auch daran, dass dem Coach nach einer "katastrophalen Trainingswoche" nur zehn topfitte Stammkräfte zur Verfügung standen und Torjäger Pierre Jöcker nur unter Schmerzen spielte. Für den einzigen Treffer des Tages sorgte Innenverteidiger Daniel Jaspert. Der Kapitän leitete den Angriff zum 1:0 selbst mit einem schönen Dribbling von hinten raus ein und schloss nach Doppelpass mit Julius Meibeck ab (33.). 

"Wir haben den Zeitpunkt verpasst, mit dem 2:0 für Ruhe zu sorgen", monierte Franz-Pohlmann, der nach eigener Aussage weder weiß, wie viele Spiele in Folge sein Team nun schon gewonnen hat, noch, auf welchem Platz es aktuell steht. "Das interessiert mich nicht. Ich messe die Entwicklung der Mannschaft nicht an Tabellenständen." Wir klären trotzdem auf: Der TuS hat mittlerweile wettbewerbsübergreifend sieben Spiele in Serie gewonnen und ist seit dem 8. September (1:3 bei RW Westönnen) ohne Niederlage. In der Tabelle kletterte das Team auf Rang vier, der Rückstand auf Spitzenreiter SG Bockum-Hövel beträgt nur vier Punkte. Interessiert in Freckenhorst aber niemanden. Ja nee, is' klar!

TuS Freckenhorst - SuS Cappel     1:0 (1:0)
1:0 Jaspert (33.)
Rote Karte: Cappelns Schmelter (78./Tätlichkeit)
Rote Karte: Cappelns Hoffmeister (86./grobes Foulspiel)



heimspiel-newsletter
Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Bezirksliga 12: Zu- und Abgänge 2020/21
» [mehr...] (1.710 Klicks)
2 Westfalenliga 1: Zu- und Abgänge Saison 2020/21
» [mehr...] (1.160 Klicks)
3 Landesliga 4: Zu- und Abgänge Saison 2020/21
» [mehr...] (1.123 Klicks)
4 Landesliga 4: Whitson wechselt nach Kinderhaus
» [mehr...] (743 Klicks)
5 Oberliga Westfalen: Zu- und Abgänge Saison 2020/21
» [mehr...] (726 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    SC Münster 08 II 19    65:11 55  
2    TGK Tecklenburg 20    81:24 51  
3    SV Bösensell 19    49:10 49  
4    Neuenkirchen II 20    71:25 46  
5    Arm. Ibbenbüren 19    63:31 45  

» Zur kompletten Tabelle