Suchbegriff:
  • BL 7
  • Spielplan
  • Tabelle

Bezirksliga 7

Arthur Scherer (l.) ist einer von drei Neuzugängen, die der VfL Wolbeck vom TuS Hiltrup loseist.
Auch Torjäger Patryk Niemyt (l.) kehrt dem TuS Hiltrup den Rücken.

Mega-Umbruch beim VfL Wolbeck


Von Christian Lehmann

(17.03.21) Es war recht still rund um den VfL Wolbeck in den vergangenen Wochen und Monaten. Nach der Verpflichtung von Kolja Zeugner als Nachfolger von Florian Quabeck und Alois Fetsch gab der Klub keinerlei Wasserstandsmeldungen zur Personalplanung ab. Nun bricht Lars Anfang das Schweigen und präsentiert zehn neue Namen, die in der neuen Saison zum Kader gehören werden. Das ist ein Brett. Der Umbruch ist groß, aber er war auch nötig, betont der Sportliche Leiter.

"Wir haben die Personalplanungen fast abgeschlossen. Ein, zwei Gespräche stehen noch aus, aber wir können ja auch nicht bis Juni warten", erklärt er. Gerne hätte er deutlich weniger externe Neuzugänge vermeldet und stattdessen eigene Leute gehalten oder aus der Jugend rekrutiert, aber das war im Corona-Jahr 2020 nicht so leicht. "In der jetzigen Zeit ist es verdammt schwer. Deshalb war uns wichtig, dass die Spieler eine hohe Bereitschaft und Identifikation mit dem VfL mitbringen", so Anfang. "Wir sehen uns auch als Ausbildungsverein, die Jungs können sich hier gut entfalten und frühzeitig Verantwortung übernehmen."

Joni Tegtmeier, Thilo Gadau, Janek Lubitz und vor allem der von mehreren Klubs umworbene Dominik Zeuch zählen in der aktuellen Saison zu den festen Größen im Team, sie sollen in der Hierarchie aufrücken. Denn es gibt auch einige Abgänge: Nico und Luca Rehberg werden sich ebenso wie Malte Höppner wieder dem SC Münster 08 anschließen, Robin Westhues wird Spielertrainer bei seinem Heimatverein GW Westkirchen. Auch der bisher spielende Co-Trainer Florian Quabeck steht nicht mehr zur Verfügung. Aaron Schölling, Leon Hermening und Ersan Keser verlassen den Verein mit bisher unbekanntem Ziel.

Zu den erfahrenen Neuzugängen zählt sicherlich Miguel Serafim (BSV Roxel). Der Deutsch-Portugiese ist zwar erst 26 Jahre jung, er hat aber schon als ganz junger Bünsel für die Erste bei den Kleeblättern gespielt. 2016 wechselte er studienbedingt den Wohnort und spielte für den BV Bad Lippspringe in der Landesliga. Seit Sommer 2020 ist er wieder zurück in Münster und beim BSV angemeldet. Er spielt auf der rechten Außenbahn und ist eher offensiv orientiert.

Höherklassige Erfahrung und Torgefahr bringt auch ein Trio vom TuS Hiltrup mit. Niklas Mersmann ist ein Mann für beide Außenbahnen, er stand ebenso wie Arthur Scherer lange im Kader der ersten Mannschaft, war aber überwiegend für die Reserve am Ball. Scherer ist Linksverteidiger und könnte die Rolle von Nico Rehberg einnehmen. Ein klassischer Torjäger ist Patryk Niemyt, der für die Reserve des TuS in den vergangenen Jahren etliche Hütten gemacht hat.

Marvin Deckert möchte wieder etwas ambitionierter Fußball spielen und rückt aus der Zweiten des VfL Wolbeck hoch. Dort war er spielender Co-Trainer.
Noch ein Rückkehrer: Benedikt Sollik kommt von GW Amelsbüren.

Zwei Rückkehrer mit viel Qualität könnten direkt eine Führungsrolle in der Truppe einnehmen. Marvin Deckert war einer der Aufstiegshelden von 2016, vorher war er auch schon für den TuS Hiltrup höherklassig an der Murmel. "Er will wieder ein bisschen mehr machen", freut sich Anfang über die Zusage des zentralen Mittelfeldspielers. Ebenso wird künftig auch Benedikt Sollikt wieder am Brandhoveweg auflaufen. Der flinke Offensivmann kam 2019 vom SC Reckenfeld aus der Kreisliga B und wechselte 2020 zu GW Amelsbüren II in die Kreisliga C. Dass er das Zeug hat, in der Bezirksliga zu kicken, hat er in einem Jahr beim VfL absolut unter Beweis gestellt. 

Sechs haben wir, vier fehlen noch. Das sind die von Anfang angesprochenen vielversprechenden Talente: Ben Möller, der in der Viererkette variabel einsetzbar ist, gehört derzeit noch der U19 des 1. FC Gievenbeck an, er wohnt allerdings in Hiltrup und hat daher keinen allzu weiten Anfahrtsweg. Dasselbe gilt für Richard Joaquim, der aus Gremmendorf kommt und in der A-Jugend von Borussia Münster spielt. Er fühlt sich auf der Zehn wohl. "Ein spielstarker junger Mann", sagt Anfang. Auch aus der eigenen A-Jugend wagen zwei junge Bengel den Sprung in die Senioren-Bezirksliga. Innenverteidiger Max Wendt und Offensivspieler Ole Lenze sollen die Vorbereitung mitmachen und versuchen, sich zu empfehlen.

Bezirksliga 7



Top-Klicker der Kreise
1Handball-Landesliga 1: Paukenschlag! Ladbergens Horrorsaison endet mit Abmeldung
(701 Klicks)
2Kreisliga B1 ST: SuS Neuenkirchen III - Germania Hauenhorst II 3:1
(606 Klicks)
3Kreisliga A1 Münster: SV Mauritz - SC Westfalia Kinderhaus III 9:1
(525 Klicks)
4Kreisliga A TE: Patrick Stolz kehrt zum VfL Ladbergen zurück
(388 Klicks)
5Kreisliga A2 Ahaus-Coesfeld: Union Lüdinghausen - Borussia Darup AUSFALL
(170 Klicks)
Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Bezirksliga 12: Anschwitzen, der 30. Spieltag
» [mehr...] (805 Klicks)
2 Bezirksliga 12: Concordia Albachten - Falke Saerbeck 2:3
» [mehr...] (721 Klicks)
3 Westfalenliga 1: SV Mesum verpflichtet Timon Schmitz
» [mehr...] (644 Klicks)
4 Landesliga 4: Ibbenbürener SpVgg - SuS Neuenkirchen 0:1
» [mehr...] (603 Klicks)
5 Oberliga Westfalen: FCE Rheine - Spvgg Erkenschwick 1:5
» [mehr...] (549 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    SV Mauritz 06 29    124:24 80  
2    FC Nordwalde 29    88:24 74  
3    SG Sendenhorst 30    86:27 74  
4    Germ. Hauenhorst 29    84:28 73  
5    VfL Billerbeck 29    86:25 71  

» Zur kompletten Tabelle