Suchbegriff:
  • BL 7
  • Spielplan
  • Tabelle
Für Philipp Hartmann (l.) und die SG Telgte lief es in der ersten Halbzeit gegen den VfL Wolbeck und Nico Rehberg gar nicht gut.

Busch: "Das war beschämend!"


Von Christian Lehmann

(13.09.20) So kannte Frank Busch seine neue Mannschaft noch nicht. In der ersten Halbzeit lieferte die SG Telgte beim VfL Wolbeck eine Nicht-Leistung ab und handelte sich eine Rüge ihres Coaches ein. Beim 5:2 (4:1)-Erfolg hätten starke Wolbecker durchaus noch mehr Tore erzielen können.

"Wir haben überhaupt keine Einstellung zum Spiel gefunden und Fehler über Fehler gemacht. Alles, was Du brauchst, um in so eine Partie reinzufinden, hat bei uns gefehlt", grantelte Busch. "Auf einen viel schwächeren Gegner als uns heute wird Wolbeck wohl nicht mehr treffen. Das war eine Katastrophe, was wir in der ersten Halbzeit angeboten haben. Das war beschämend! So kannst Du nichts holen. So hätten wir auch einen Kreisligisten nicht in Bedrängnis gebracht."

Keser holt Freistoß und Elfmeter raus

Schon nach neun Minuten rummste es erstmals im Telgter Kasten. Einen von Ersan Keser geschickt heraus geholten Freistoß brachte Luke Vette in die Mitte, Jonathan Tegtmeier ließ die Murmel über den Scheitel ins Tor tropfen (1:0/9.). Wenig später war Vette dann selbst nach einem Foulspiel an Keser vom Elfmeterpunkt erfolgreich (2:0/21.), ehe Linus Möllers auf den Plan trat. Nach Freistoß-Flanke von Aaron Schölling besorgte er das 3:0 (25.), ehe Thomas Trippel und Ersan Keser ihn mit einer starken Aktion über die rechte Seite in Szene setzten - 4:0 (34.). Etwas glücklich verkürzte Telgte kurz vor der Pause - Jo Maffenbeier profitierte von einem missglückten Klärungsversuch von Tegtmeier und wurde angeschossen (4:1/45.). Zu diesem Zeitpunkt hatte der entnervte Busch bereits zweimal gewechselt. "Ich hätte wirklich jeden auswechseln können und wollte ein Zeichen setzen", erklärte er nach der Partie. 

Etwas verbessert und deutlich engagierter kamen die Gäste aus der Kabine - viel weniger als bis hierhin ging allerdings auch nicht. Die Wolbecker hatten Glück, dass Schiedsrichter Sander van Dijk nach einem Zweikampf zwischen VfL-Schnapper Marc Klein und Maffenbeier nicht auf Elfmeter entschied (58.). "Da hätten wir uns über einen Pfiff nicht beschweren können", räumte Wolbecks Co Florian Quabeck ein. Ruhe im Karton war nach dem 5:1 durch Möllers, der von Tim Neuferts Idee und Jan Simon Swetliks Querpass profitierte und seinen dritten Treffer an diesem Tag erzielte. Das 5:2 durch Arbnor Jashari (90.) fiel nur noch wenig ins Gewicht.

"Das war eine richtig gute Leistung, sowohl fußballerisch als auch von der körperlichen Präsenz her", lobte Quabeck seine Männer. "Wir haben von Anfang an hoch gepresst und haben dem Gegner gezeigt, dass wir da sind. Außerdem haben wir kaum lange Bälle gespielt und viele Situationen mit flachen Pässen gelöst." 

VfL Wolbeck - SG Telgte     5:2 (4:1)
1:0 Tegtmeier (9.), 2:0 Vette (21./FE),
3:0 Möllers (25.), 4:0 Möllers (34.),
4:1 Maffenbeier (45.), 5:1 Möllers (82.),
5:2 Jashari (90.)



Top-Klicker der Kreise
1Kreisliga A Steinfurt: Anschwitzen, 28. Spieltag
(2136 Klicks)
2Frauen-Kreispokal MS 2023/24: Wacker holt sich den Pott
(2031 Klicks)
3Kreisliga A TE: Eintracht Mettingen II - Eintracht Mettingen 2:0
(555 Klicks)
4Handball HSM Münster 2024 - Spielplan
(515 Klicks)
5Kreisliga A2 Ahaus-Coesfeld: SG Coesfeld 06 II - Fortuna Seppenrade 5:4
(139 Klicks)
Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Bezirksliga 12: SV Burgsteinfurt - BSV Roxel 2:0
» [mehr...] (658 Klicks)
2 Landesliga 4: Henning Hils kehrt zu Vorwärts Wettringen zurück
» [mehr...] (551 Klicks)
3 Bezirksliga 12: SC Greven 09 - SuS Neuenkirchen 2:4
» [mehr...] (415 Klicks)
4 Bezirksliga 7: Eineinhalb weitere Neuzugänge für den TuS Freckenhorst
» [mehr...] (414 Klicks)
5 Oberliga Westfalen/Westfalenliga 1: Anschwitzen, 33/29. Spieltag
» [mehr...] (408 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    SV Mauritz 06 28    115:23 77  
2    SG Sendenhorst 29    84:25 73  
3    FC Nordwalde 28    86:24 71  
4    Germ. Hauenhorst 28    81:27 70  
5    VfL Billerbeck 28    79:24 68  

» Zur kompletten Tabelle