Suchbegriff:
  • BL 7
  • Spielplan
  • Tabelle

Doppeltes Comeback mit Happy End


Von Jan Steinigeweg

(19.10.20) Solche Siege feiert man gerne! Zweimal in Rückstand geraten und dann noch am Ende in Unterzahl den Siegtreffer erzielt. Mit 3:2 (1:1) schlug der TuS Oestinghausen den SC Sönnern. "Wir haben es selber spannend gemacht. Aber das war eine tolle Moral von der Truppe", lobte TuS-Coach Dierk Meincke seine Jungs nach dem zweifachen Comeback inklusive Happy End.

Oestinghausen startete stabil in das Spiel und hatte einen hohen Ballbesitz gegen einen tief stehenden SC Sönnern. Doch wirklich viel anzufangen, wussten die Hausherren damit noch nichts, denn die Angriffe wurden nich konseqeunt zu Ende gespielt. Als sich die Gäste dann in der 30. Spielminute doch mal nach vorne wagten, holten sie direkt einen Elfmeter heraus. Nach einer Flanke war Jannis Risse der Ball im Strafraum an die Hand gesprungen. Er stand mit dem Rücken zum Ball und konnte diesen nicht sehen, doch der Unparteiische zeigte auf den Punkt. Kapitän Fabian Wengler blieb cool und netzt zum 1:0 für die Gäste (33.).

TuS brauchte den Weckruf

Es schien fast so als brauchte der TuS diesen Weckruf in Form eines Gegentors, denn anschließend machten die Jungs von Meincke richtig Druck. Und das unmittelbar, als der Ball nach dem Gegentreffer per Anstoß wieder ins Spiel kam. Patryk Jakim brachte das Spielgerät lang auf Lars Werthschulte, der postwendend den Ausgleich markierte (34.). Und bis zur Pause kamen die Hausherren auch weiter gefährlich vors Tor. Immer wieder setzte Werthschulte Nick Weber ein, der allerdings (noch) mehrfach in Thorben Elias Beckmann im Gäste-Kasten seinen Meister fand.

Nach der Pause schlugen dann aber wieder die Gäste zu. Mit einer der wenigen Chancen aus dem Spiel heraus brachte Joshua Kucht den SC wieder in Front. In der Chancenverwertung zeigte sich das Team von Achim Hering äußerst konsequent. Aber wieder brauchten die Hausherren nicht lange, um den erneuten Rückschlag zu verdauen. Werthschulte grätschte den Ball nach einem Eckstoß über die Linie (63.). Wenig später sah dann Lukas Metzig den Roten Karton (71.). In einem Zweikampf wurde Metzig von Julius Lohmann gehalten. Metzig riss sich los, Lohmann fiel zu Boden, der Schiedsrichter zeigte Rot. Eine undurchsichtige Situation.

Aber auch davon ließen sich die Hausherren nicht beeindrucken. Denn trotz der Unterzahl versuchten sie nicht etwa das Ergebnis zu halten, sondern spielten weiterhin voll auf Sieg. Und für dieses Risiko belohnte sich die Meincke-Elf. Nico Scholz verlängerte einen Ball per Kopf auf Nick Weber, der alleine auf den Kasten zulief und Beckmann den Ball durch die Hosenträger setzte (74.). Im Anschluss sollte nichts mehr passieren, daher freuten sich die Hausherren nach starkem Kampf über die drei Punkte. 

TuS Oestinghausen - SC Sönnern 3:2 (1:1)
0:1 Wengler (33./FE), 1:1 Werthschulte (34.)
1:2 Kucht (50.), 2:2 Werthschulte (63.)
3:2 Weber (74.)



Top-Klicker der Kreise
1Querpass: Staffeleinteilung der Kreisligen
(1830 Klicks)
2Handball HSM Münster 2024 - Spielplan
(824 Klicks)
3Kreisliga B: Zu- und Abgänge 2024/25
(738 Klicks)
4Kreisliga B: GW Steinbeck ist weiterhin auf Trainersuche
(423 Klicks)
5Querpass: COE Cup 2024 - 2. Spieltag
(293 Klicks)
Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Heimspiel-Podcast mit Gerrit Göcking und Ahmed Ali
» [mehr...] (1.061 Klicks)
2 Querpass: Staffeleinteilung nochmal geändert
» [mehr...] (1.053 Klicks)
3 Bezirksliga 7: TuS Freckenhorst suspendiert Torhüter
» [mehr...] (934 Klicks)
4 Landesliga 4: Julian Wiedenhöft über seine ersten Wochen bei Borussia Münster
» [mehr...] (512 Klicks)
5 Bezirksliga 12: Der Spielplan steht
» [mehr...] (451 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    SV Mauritz 06 30    129:28 83  
2    FC Nordwalde 30    92:27 77  
3    SG Sendenhorst 31    91:28 77  
4    Germ. Hauenhorst 30    87:30 76  
5    VfL Billerbeck 30    88:28 71  

» Zur kompletten Tabelle