Suchbegriff:
  • BL 7
  • Spielplan
  • Tabelle

Bezirksliga 7 - Anschwitzen

Thomas Trippel hat in die Saison gefunden - genauso wie die gesamte Wolbecker Mannschaft. Foto: Teipel

Wolbeck und Trippel - Aufschwung im Doppelpack


Von Fabian Renger und Paula Mertens

(05.11.21) "Ich bin offensiv flexibel." Ach, du, lieber Thomas Trippel, bist das? Geil. Endlich wissen wir das. Das hören wir ja ständig bei Spielerwechseln. Vorstellen können wir uns darunter wenig. 20 Jahre jung ist Trippel, der Rechtsaußen des VfL Wolbeck, der aber auch vorne zentral stürmen kann. Beispielsweise. Und aktuell ist Trippel der Mann für die wirklich wichtigen Tore. Sechster Spieltag in Telgte: Trippel trifft in der 92. Minute zum 1:1-Endstand. Es folgten die Hütten zum 1:1 und 4:3 bei der Hammer SpVg (Achter Spieltag) und zuletzt das 1:0 in Heessen. Bei vier Saisontoren steht er inzwischen.

"Am Anfang war ich noch nicht so richtig drin", sagt Trippel und erklärt das mit der langen Corona-Pause. "Da habe ich ehrlich gesagt auch nicht so viel getan, da hat man mehr gefaulenzt." Da sind wir ja schon zwei. "Als die Saison angefangen hat, habe ich gesagt: Jetzt ziehe ich das richtig durch." Es hat gedauert. Bis zum sechsten Spieltag. Bis zum Moment in Telgte. Da machte es Klick im Kopf des Studenten. Seitdem läuft's.

Grötzingen, Roxel und Gievenbeck

Er könnte sich derweil auch als Groundhopper-Fremdenführer in Münster engagieren. Beim TSV Grötzingen (Nähe Karlsruhe) begann der Rechtsfuß seine fußballerische Laufbahn. Er zog nach Münster, spielte in der Jugend jahrelang beim BSV Roxel, später in Gievenbeck und 2020 wechselte er aus der U19 des FCG an den Brandhoveweg. Fehlt quasi nur noch Kinderhaus als nächster Stadtteil. Oder Hiltriü. Aber die Gefahr besteht nicht. "Der Punkt Zusammenhalt wird bei uns groß geschrieben", sagt Trippel. Da haut man ja nicht in den Sack.

Während es bei ihm selbst seit dem Telgte-Spiel läuft, war für die gesamte Truppe vor allem das Pokalaus in Selm (1:2) ein harter Schlag. "Nach dem Spiel wurde uns allen klar: Wir müssen jetzt mehr im Training machen, noch mehr Bereitschaft zeigen, noch mehr zusammenhalten", erklärt unser Anschwitzpartner. "Wir waren quasi als Team schuld daran. Und haben uns als Team zusammen hochgearbeitet." Es folgte eine 0:2-Pleite gegen die SF Ostinghausen und im Nachgang drei Dreier in Serie. Neun Punkte aus drei Spielen - vorher gab es magere drei Punkte aus sechs Spielen. Wow!

Noch mehr Zusammenhalt, noch mehr Bereitschaft im Training, eine bessere Chancenverwertung, ein treffsicherer Trippel - doch es gab auch taktische Gründe für Wolbecks Aufschwung. Die erläutern wir euch gleich auch noch. Ach so: Davin Wöstmann behielt im vergangenen Anschwitzen gegenüber Kollegen Mertens mit 8:3 (!) die Oberhand. Brauchst du noch einen Nebenjob, Davin? Wenn du mal keine Lust mehr auf Toreschießen hast - wir wüssten da was...

Anschwitzen, 11. Spieltag

TuS Freckenhorst - BW Sünninghausen (So., 14.30 Uhr)
Weil "Pelle" Jöcker Bock hatte und Keeper Patrick Lippermann seinem Job ordentlich nachging, holten die Freckenhorster den Dreier im Hölzken. Nicht nachlassen darf und muss und sollte die Devise der Truppe von Christian Franz-Pohlmann für Sonntag lauten. Der sonntägliche Gegner hat bislang bloß am Grünen Tisch dreifach gepunktet, einerseits. Andererseits holte Sünninghausen gegen Sönnern einen 0:3-Rückstand auf. Spricht nicht gegen die Moral des Vorletzten.
Heimspiel-Tipp: 5:0. Freckenhorsts Truppe macht Ernst.
Trippel: 4:0

SC Sönnern - TuS SG Oestinghausen (So., 14.30 Uhr)
"Bei mir ist es mehr der Torinstinkt, der war mir schon immer gegeben. Ich bin nicht der schnellste, aber ich bin zweikampfstark und vor dem Tor weiß ich, wo der Ball runterkommt", so erläuterte der in Oestinghausen vermisste Angreifer Nick Weber seine Stärken Öffnet externen Link in neuem Fensterim Interview mit dem Soester Anzeiger. Gegen Soest gab der Ex-Junioren-Nationalspieler sein Comeback. 0:3 verlor Oestinghausen, Soests Top-Torjäger Mario Jurss Öffnet externen Link in neuem Fensterzog sich einen Muskelfaserriss zu und Weber selbst schaffte wenig Erbauliches. Aller Anfang ist schwer.
Heimspiel-Tipp: 0:3
Trippel: Ich gehe von einem 1:3 aus. Sönnern wird stark anfange, vorlegen und dann dreht Oestinghausen das.

SF Ostinghausen - Hammer SpVg II (So., 14.30 Uhr)
"Wir gehören da tabellarisch nicht hin", findet Hamms Coach Robin Grosch. Im Moment muss sich seine Mannschaft nämlich mit dem 15. Platz zufrieden geben. Am Können seiner Elf liegt es aber nicht. "Wir sind spielerisch eigentlich immer auf Augenhöhe", stellt Grosch fest. Trotzdem gewinnt sein Team einfach nicht. Was am Personal liegt. In Telgte mussten zwei Torhüter als Feldspieler auflaufen. Jetzt fehlt für das Spiel bei den SFO auch noch Remzi-Ilhan Ulas dank einer Gelbsperre, etliche weitere Stammkräfte sind verletzt.
Heimspiel-Tipp: 4:1
Trippel: 3:0

RW Westönnen - SVE Heessen (So., 14.30 Uhr)
Westönnen hat akute Personalprobleme.(okay, wer hat die eigentlich aktuell nicht?!?!) Das 1:1 gegen den SV Drensteinfurt war so relativ leicht zu er erklären. Und beim SVE? "Die haben den Fünfer als Zielspieler vorne drin", blickt Trippel aufs vergangene Wochenende zurück. "Er hat gefühlt 60 Prozent der Bälle gewonnen, wurde aber zum Glück nicht gefährlich." Heessens Fünfer ist übrigens Spielertrainer Rouven Meschede.
Heimspiel-Tipp: 2:2
Trippel: 2:1

VfL Wolbeck - SV Neubeckum (So., 14.30 Uhr)
Nach dem katastrophalen Saisonstart switchte VfL-Coach Zeugner auf die Fünferkette um. Das brachte laut Trippel zwar die gewünschte defensive Stabilität, aber brachte den Zug zum Tor etwas zum Erlahmen. Jetzt spielt Wolbeck wieder im 4-2-3-1 und siehe da: Es fluppt plötzlich. "Momentan sieht's auf jeden Fall sehr gut aus", sagt Trippel. Kann man so stehen lassen.
Heimspiel-Tipp: 3:0
Trippel: Das wird eine harte Nuss, aber ich gehe von einem 2:0 für uns aus.

SuS Cappel - SW Hultrop (So., 14.30 Uhr)
Das hatte sich SW Hultrop wohl anders vorgestellt. Am Sonntag ging es gegen den Tabellenletzten aus Liesborn - und Liesborn führte sogar eine ganze Weile. Letztendlich teilten sich die Teams beim 2:2 die Punkte. Hultrop befindet sich mit dem 13. Platz kurz vor den Abstiegsrängen, ein Sieg würde da sicherlich gut tun. Wird aber schwer genug, denn Cappel ist bekanntlich eine Heimmacht.
Heimspiel-Tipp: 1:0. Cappel siegt in der 89. Minute.
Trippel: 2:1

SG Telgte - SV Drensteinfurt (So., 15 Uhr)
Haarscharf verpasste der SVD am Sonntag gegen Westönnen den dritten Sieg der Saison. Am Ende reichte es nur für ein Unentschieden, dabei war Drensteinfurt beim 1:1 spielbestimmend. Mit acht Zählern befinden sich die Stewwerter immer noch auf einem Abstiegsrang. Beim SG Telgte sieht es dafür um einiges besser aus. Nach einer durchwachsenen ersten Halbzeit sicherte sich das Team am Sonntag schließlich mit einem 3:1-Erfolg gegen Hamm den fünften Dreier und Tabellenplatz drei.
Heimspiel-Tipp: Drensteinfurt erkämpft sich irgendwie ein 1:1.
Trippel: Telgte macht das gut und gewinnt 2:0

Westfalen Liesborn - TuS Germania Lohauserholz (So., 15 Uhr)
Das Schlusslicht aus Liesborn hat gepunktet! Nach etlichen Niederlagen in Serie belohnte sich die Mannschaft gegen SW Hultrop mit einem 2:2 - dem dritten Punkt der Saison. Bis zur 58. Minute stand sogar die 2:1-Führung. Die Truppe schießt immer noch mehr Tore als die Hälfte der Liga, trotzdem klappte es bisher noch nicht mit einem Sieg. Der TuS Lohauserholz hat es im Moment nicht allzu leicht. Aus den vergangenen drei Partien sprang kein einziger Punkt raus.
Heimspiel-Tipp: 3:3. Lohauserholz führt 3:0, Liesborn bläst zur Aufholjagd.
Trippel: 1:2. Eigentlich eine klare Sache, aber bei Liesborn weiß man nie, was dabei rauskommt.



Top-Klicker der Kreise
1Querpass: Der Fußballkreis hat mit dem VfL Gievenbeck ein neues Mitglied
(749 Klicks)
2Kreisliga A ST: Guido Göcke spricht über das Meister-Trauma
(492 Klicks)
3Querpass: Jahresabschlusstagung der Herren 2023/24
(463 Klicks)
4Handball HSM Münster 2024 - Spielplan
(369 Klicks)
5Querpass: Kreispokal-Auslosung
(96 Klicks)
Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Querpass: Eure Urlaubsgrüße 2024
» [mehr...] (1.519 Klicks)
2 Querpass: Geht es der Bezirksliga 12 an den Kragen?
» [mehr...] (1.236 Klicks)
3 Bezirksliga 12: Zu- und Abgänge Saison 2024/25
» [mehr...] (931 Klicks)
4 Oberliga Westfalen: Marcel Pieper komplettiert den FCE-Kader
» [mehr...] (862 Klicks)
5 Westfalenliga 1: Lars Dömer kehrt zu Borussia Emsdetten zurück
» [mehr...] (487 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    SV Mauritz 06 30    129:28 83  
2    FC Nordwalde 30    92:27 77  
3    SG Sendenhorst 31    91:28 77  
4    Germ. Hauenhorst 30    87:30 76  
5    VfL Billerbeck 30    88:28 71  

» Zur kompletten Tabelle