Suchbegriff:
  • BL 7
  • Spielplan
  • Tabelle

Bezirksliga 7

Trügerischer Höhenunterschied


Von Luca Adolph

(28.03.22) Normalerweise spricht ein 4:0-Sieg eigentlich immer Bände, was die Deutlichkeit betrifft. Der von der SG Telgte über den VfL Wolbeck war aber keiner dieser Art. Deutlich war zwischen den beiden nur das Ergebnis. Im Spiel selbst taten sich ausgenommen von der Chancenverwertung keine große Unterschiede auf.

Losgelöst preschten die Wolbecker anfangs vor. Aus kürzester Distanz prüfte Richard Joaquim früh das Aluminium auf seine Qualität. Im Nachsetzen geriet Thomas Trippels Schuss scheinbar an irgendeine Pranke. Die Aufregung war groß, aber Schiri Tim Morfeld blieb gelassen und ließ keinen Pfiff ertönen. "Die Elferszene kann ich nicht beurteilen, aber wir können hier durchaus in Rückstand geraten und müssen es vielleicht sogar. Wolbeck war frischer und gedanklich etwas schneller", ahnte SG-Trainer Frank Busch einen ganz anderen Spielverlauf.

Trippel verzieht das Spielgerät

Als Wolbecks Julius Löffler den eingelaufenen Trippel wenig später brillant bediente, hatte der VfL schon wieder die Führung auf dem Schlappen. Nur haute er die Murmel – wenn auch knapp – aus fünf Metern in die Wicken. "Es war nicht so klar, wie das Ergebnis verspricht. Wir haben eine gute erste Halbzeit hingelegt", hielt Kolja Zeugner, Coach der Gastgeber, fest. Seine Mannschaft investierte viel und verlor allmählich an Kraft. Dadurch fand nun mehr und mehr die SG aus Telgte in die Partie.

Ein Ballverlust in der Spitze flog Wolbeck nun um die Ohren. Telgte nahm Tempo auf und bediente Felix Depner mit dem Spielgerät. Gedankenschnell war er zur Stelle und beförderte es unhaltbar ins Eck (41.). "Damit haben wir die Dominanz übernommen", sagte Busch. Mit einem Telgter Hackenschuss an den Außenpfosten ging es klangvoll in die Pause. Auf einmal machten die Gäste die Musik am Brandhoveweg.

Telgte taut auf

Clever stellte Busch nun seine Mannen ein. Er beschloss, seine Truppe tiefer zu stellen und fortan auf Wolbecks Fehler zu reagieren. Hierbei lauerte der Tabellendritte geduldig und schaltete wieder zügig um. Zentral ließ sich Martin Röös nicht groß bitten und zimmerte sein Geschoss aus achtzehn Metern emotionslos in den Giebel (51.). Depner schmierte danach noch einen an den Pfosten. Erst Fahri Malajs siebzehnter Saisontreffer brachte nach langem Einwurf die endgültige Entscheidung (81.).

Hartnäckige Wolbecker waren danach geknackt. Ein Konter, den Röös zu seinem zweiten Treffer vollendete, brachte den deftigen 4:0-Endstand (81.). "Ich gebe Kolja recht. Unterm Strich ist es zu hoch ausgefallen. Trotzdem haben wir damit das achte Spiel in Folge gewonnen und freuen uns jetzt auf den Kracher gegen Freckenhorst", warf Busch seinen Blick schon aufs nächste Spiel.

VfL Wolbeck – SG Telgte     0:4 (0:1)
0:1 Depner (41.), 0:2 Röös (51.)
0:3 Malaj (74.), 0:4 Röös (81.)



Top-Klicker der Kreise
1Kreisliga B1 ST: SuS Neuenkirchen III - Germania Hauenhorst II 3:1
(560 Klicks)
2Kreisliga A1 Münster: Anschwitzen, 29. Spieltag
(530 Klicks)
3Handball HSM Münster 2024 - Spielplan
(496 Klicks)
4Kreisliga A TE: TuS Recke vermeldet drei Neuzugänge
(464 Klicks)
5Kreisliga A1 Ahaus-Coesfeld: Anschwitzen, der 29. Spieltag
(162 Klicks)
Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Landesliga 4: Henning Hils kehrt zu Vorwärts Wettringen zurück
» [mehr...] (576 Klicks)
2 Westfalenliga 1: Jonas Westmeyer ist neu in Hiltrup, Nils Johannknecht kehrt zurück
» [mehr...] (559 Klicks)
3 Oberliga Westfalen: Adrian Wanner ist der nächste Neuling des FCE Rheine
» [mehr...] (522 Klicks)
4 Bezirksliga 12: Anschwitzen, der 29. Spieltag
» [mehr...] (450 Klicks)
5 Bezirksliga 12: Teuto Riesenbeck - BSV Roxel 4:3
» [mehr...] (444 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    SV Mauritz 06 29    124:24 80  
2    FC Nordwalde 29    88:24 74  
3    SG Sendenhorst 30    86:27 74  
4    Germ. Hauenhorst 29    84:28 73  
5    VfL Billerbeck 28    79:24 68  

» Zur kompletten Tabelle