Suchbegriff:
  • BL 7
  • Spielplan
  • Tabelle

Bezirksliga 7

Freckenhorst hat es eilig


Von Fabian Renger

(30.05.22) Das ist schon ein Ding. Seit Wochen schon drohen einigen Spielern des TuS Freckenhorst eine Gelbsperre, niemand fiel deswegen aus. Phänomenal - so findet TuS-Trainer Christian Franz-Pohlmann das. Wir auch. Ist schon eine Qualität, sich so zurückzuhalten. Und ebenso bemerkenswert: Das Engagement der Freckenhorster stimmte dennoch eigentlich so gut wie immer. So auch im Auswärtsspiel bei Westfalen Liesborn, das der mal wieder personell arg ausgedünnte TuS mit 3:0 (3:0) für sich entschied. Freckenhorst hatte es dabei ziemlich eilig.

Direkt der Angriff saß. Die Gäste hatten Anstoß, spielten den Ball hinten herum, verlagerten das Geschehen auf die rechte Seite, spielten dort direkt tief. Sebastian Hustert bediente schließlich Nermin Bahonjic, dessen Flanke Pierre "Pelle" Jöcker im Zentrum erfolgreich verwertete - 0:1 (1.). Ganze 18 Sekunden waren um.

"In den ersten 15 Minuten kann das Spiel in beide Richtungen gehen", war Franz-Pohlmann durchaus angetan von der Offensivabteilung der bereits als Absteiger feststehenden Hausherren. Doch nach einer taktischen Umstellung übernahmen die Freckenhorster mehr und mehr das Zepter. Spätestens nach dem Doppelpack von Bahonjic (30./35.) war die Sache auch endgültig geritzt. Hinten brannte dank der sauberen Leistung von Hustert, Timo Achenbach und Dominik Blagjojevic auch kaum etwas an, sie verteidigten alles weg.

Freilich: Das Resultat hätten die Gäste in der zweiten Hälfte durchaus in die Höhe treiben können. Aber ein 3:0 reichte unterm Strich auch. Gerade bei 14 Verletzten und zwei Urlaubern - nur ganze sieben Spieler aus dem eigenen Kader waren am Bord. Im Tor stand Melvin Wulff, dessen großer Auftritt kurz vor Schluss anstand. Die Gastgeber setzten einen Foulelfmeter neben das Tor (81.). Den hat Wulff mit ziemlicher Sicherheit rausgeguckt, schätzen wir. Auch wenn er in die andere Ecke gesprungen war. Täuschungsmanöver, ganz klar.

"Wir haben für uns gesagt: Wir möchten die 70 Punkte-Marke knacken", gab uns Franz-Pohlmann einen Einblick in die Zielsetzung. Dem Vorhaben sind seine Männer wirklich nah. Ein Zähler fehlt, damit hätten die Freckenhorster zugleich auch die Vizemeisterschaft im Sack. Die könnten sie auch schon so feiern. Bei drei Punkten und 14 Toren Vorsprung auf die SG Telgte kann Freckenhorst am letztem Spieltag gar nicht so viel passieren. Wenn der TuS das mit der Gelb-Sperre schon so gut hinbekommt, kriegt der das auch locker gewuppt...

Westfalen Liesborn - TuS Freckenhorst 0:3 (0:3)
0:1 Jöcker (1.), 0:2 Bahonjic (30.)
0:3 Bahonjic (35.)
Bes. Vorkommnis: Liesborn verschießt Foulelfmeter (81.)



Top-Klicker der Kreise
1Handball HSM Münster 2024 - Spielplan
(1059 Klicks)
2Kreisliga B: Zu- und Abgänge 2024/25
(945 Klicks)
3Kreisliga A ST: Germania Hauenhorst - die Übermannschaft der Liga?
(502 Klicks)
4Kreisliga A TE: Wie heiß ist die ISV-Reserve?
(358 Klicks)
5Querpass: COE Cup 2024 - 2. Spieltag
(268 Klicks)
Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Querpass: Staffeleinteilung nochmal geändert
» [mehr...] (1.020 Klicks)
2 Bezirksliga 7: TuS Freckenhorst suspendiert Torhüter
» [mehr...] (896 Klicks)
3 Querpass: Trainingsauftakt im Münsterland
» [mehr...] (815 Klicks)
4 Westfalenliga 1: Arton Balja wechselt zu Borussia Emsdetten
» [mehr...] (768 Klicks)
5 Heimspiel-Podcast mit Gerrit Göcking und Ahmed Ali
» [mehr...] (675 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    SV Mauritz 06 30    129:28 83  
2    FC Nordwalde 30    92:27 77  
3    SG Sendenhorst 31    91:28 77  
4    Germ. Hauenhorst 30    87:30 76  
5    VfL Billerbeck 30    88:28 71  

» Zur kompletten Tabelle