Suchbegriff:
  • BL 7
  • Spielplan
  • Tabelle

Bezirksliga 7

Oestinghausen verliert in der 90. Minute zwei Punkte


Von Fabian Renger

(04.10.21) Dierk Meincke, das wissen wir, ist ein emotionaler Vertreter seines Fachs. Der Coach des TuS SG Oestinghausen litt dementsprechend beim Spiel auswärts bei SW Hultrop. Marius Vogel hatte die Gäste nach 55 Minuten in Führung gebracht - und dann kam die 90. Minute, die dem Spiel den 1:1-Endstand bescherte...

Bleiben wir doch mal kurz beim Schlusspunkt. Ein langer Ball der Hausherren ging in die Richtung des 16er-Ecks, Oestinghausens Schnapper Pierre Wamba kam zu spät und ohne Not - raus, sein Teamkamerad Luke Eickelberg klärte den langen Schlag sauber. Doch Wamba kam wohl zu ungestüm raus aus seiner Bude und wämmste einen Gegenspieler um. In jedem Fall hatte Referee Halil Üstün ein Foulspiel des Schnappers erkannt und zeigte plötzlich auf den Punkt. Routinier Tobias Edler ließ sich die Chance nicht nehmen und traf zum Last-Minute-1:1. "Es war ein verdienter Punkt für Hultrop, die haben gut gekämpft", fand Meincke. "Das hätten wir uns einfacher gestalten können."

Guter Beginn der Gäste

Was er meinte: Seine Elf ließ zu viel liegen. Sie startete supergut, hatte direkt mal zwei gute Schussmöglichkeiten. Oliver Kuhnt zielte zu hoch, Jannis Risse scheiterte an SWH-Torwart Dominik Gertheinrich. Beide Szenen ereigneten sich kurz nach dem Anpfiff der Begegnung. Bis zum Halbzeitpfiff war es ein relativ ausgeglichenes Geschehen. Am gefährlichsten kamen die Gäste dem Heim-Tor sieben Minuten vor der Pause. Freistoß von Vogel an den zweiten Pfosten. Der Ball kam punktgenau zu Jari Limbrock, der war völlig frei. Er machte jedoch lieber einen Seitfallzieher, statt sauber abzuschließen und trocken einzunetzen (38.). Blöde Nummer. Kurz nach der Pause klappte es dann mit dem Torerfolg. Moritz Pipers legte die Kugel ab zu Risse, dessen Schuss geblockt wurde. Der Abpraller kam vor die Flinte von Vogel, der eine Lücke sah und aus 15 Metern einschoss - 0:1 (55.).

In der Folge hatten die Gäste einige gute Konterchancen, sie hätten das Ergebnis klar gestalten können. Doch da waren falsche Entscheidungen im Offensivspiel bei und auch so manche verspielten Momente. Was vielleicht auch an der Sturmbesetzung gelegen hat. Ganz vorne drin agierte Risse, hinter ihm Dervis Ustaoglu. Beides keine gelernten Angreifer. Doch Meincke hatte nach Niklas Senks Platzverweis in der Vorwoche schlichtweg keinen gelernten Stürmer mehr an Bord. Seine Personaldecke war sogar so dünn, dass er den zuletzt lange verletzten Lukas Steinlein nach nur einem Training (!) zum Saisondebüt verhalf.

Hultrop robbte sich derweil mit ordentlicher Moral und Leidenschaft ans Gäste-Gehäuse ran. Nach 71 Minuten retteten noch Oestinghausener Abwehrbeine und der TuS-Pfosten bei einer großen Gelegenheit, in der Schlussminute gingen die Arme der Hausherren dann aber doch noch zum Jubeln nach oben...

SW Hultrop - TuS SG Oestinghausen 1:1 (0:0)
0:1 Vogel (55.), 1:1 Edler (90./FE)



Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Querpass: Betrieb im FLVW geht weiter - aber nicht für alle
» [mehr...] (1.257 Klicks)
2 Querpass: 2G-Regel kommt für den Amateursport
» [mehr...] (1.165 Klicks)
3 Querpass: Und jetzt reicht plötzlich doch ein PCR-Test...
» [mehr...] (1.087 Klicks)
4 Querpass: Wachsam, aber optimistisch: Noch keine Saisonunterbrechung in Sicht
» [mehr...] (896 Klicks)
5 Bezirksliga 12: Borghorsts Trainer-Duo wird gesprengt
» [mehr...] (878 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    TuS Laer 13    36:14 33  
2    Osterwick 11    35:9 31  
3    Turo Darfeld 11    35:4 29  
4    SV Büren 2010 12    38:13 29  
5    Teuto Riesenbeck 12    34:11 29  

» Zur kompletten Tabelle