Suchbegriff:
  • BL 7
  • Spielplan
  • Tabelle

Bezirksliga 7

VfL Wolbeck

Fazit Hinrunde: Der VfL Wolbeck ist Neunter mit 23 Zählern und einer Tordifferenz von 31:25. Trainer Daniel Hölscher findet: "Wir können echt zufrieden sein mit der jungen Truppe. Das war in Summe schon echt in Ordnung, was wir gespielt haben." 31 Treffer - das ist der zweitharmloseste Wert der top ten. Effizienz ist also ein Punkt. Auffällig: Hölscher ist offensichtlich Defensiv-Guru. 25-mal klingelte es im VfL-Kasten. Der drittbeste Wert. Bockstark!

Vorbereitung: 2:3 gegen Borussia Münster, 2:2 gegen den TuS Altenberge, 2:2 gegen den SC Greven 09, zuletzt ein 5:1 über den SV Bösensell. "Das passte schon", sagt Hölscher und löst sich von den Resultaten. "Gerade gegen Bösensell haben wir den Gegner über 90 Minuten dominiert. Gegen Greven konnten wir auch gut mithalten." Am Brandhoveweg wird auch ordentlich trainiert. Abgesehen von den üblichen Urlaubern oder Kranken stehen rund 16 Leute im Schnitt auf dem Platz. Stattlich.

Personal: Jonas Bodin knabbert immer noch an einem Knöchelbruch und fällt weiter aus. Positiv: Marvin Deckert und Tilo Gadau befinden sich nach jeweiliger Verletzung wieder im Aufbautraining. "Bei Sebastian Hübener sieht's ähnlich aus", berichtet Hölscher.  Die in der Vorrunde ab und an angespannte Personalsituation sei noch nicht rosig, aber es gehe in die richtige Richtung.

Das wollen wir in der Rückrunde besser machen: Hier und da hätte es dann eigentlich doch noch effektiver sein dürfen, will Hölscher gerne noch mehr Tore haben. Verständlich. 

Das wollen wir in der Rückrunde beibehalten: "Weiter den gemeinsamen Weg gehen", sagt Hölscher hier. Sprich: Wie bisher soll es eine stetige spielerische Weiterentwicklung geben. Wolbeck möchte weiter variabel und damit halbwegs unausrechenbar bleiben.

Saisonziel: Zehn Punkte hat Wolbeck Vorsprung vor den Abstiegsplätzen. Sollte doch eigentlich reichen. Dennoch will Hölscher die "möglichst frühe" Rettung haben. "Der März wird entscheidend sein." Tatsache: Da geht's gegen Drensteinfurt, Neubeckum, Wiescherhöfen und Hultrop - also gegen alle vier Teams von ganz unten. Anfang April folgt dann direkt Beelen. Zu Ostern wird Wolbeck wohl wissen, wo die Reise hinführt. 

Heimspiel-Prognose: Wolbeck wird auf Platz sieben oder acht ins Ziel einfahren. Abstiegssorgen gibt's keine wirklichen mehr.



Top-Klicker der Kreise
1Kreisliga A Steinfurt: Anschwitzen, 28. Spieltag
(2136 Klicks)
2Frauen-Kreispokal MS 2023/24: Wacker holt sich den Pott
(2031 Klicks)
3Kreisliga A TE: Eintracht Mettingen II - Eintracht Mettingen 2:0
(555 Klicks)
4Handball HSM Münster 2024 - Spielplan
(512 Klicks)
5Kreisliga A2 Ahaus-Coesfeld: SG Coesfeld 06 II - Fortuna Seppenrade 5:4
(139 Klicks)
Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Bezirksliga 12: SV Burgsteinfurt - BSV Roxel 2:0
» [mehr...] (658 Klicks)
2 Landesliga 4: Henning Hils kehrt zu Vorwärts Wettringen zurück
» [mehr...] (551 Klicks)
3 Bezirksliga 12: SC Greven 09 - SuS Neuenkirchen 2:4
» [mehr...] (415 Klicks)
4 Bezirksliga 7: Eineinhalb weitere Neuzugänge für den TuS Freckenhorst
» [mehr...] (413 Klicks)
5 Oberliga Westfalen/Westfalenliga 1: Anschwitzen, 33/29. Spieltag
» [mehr...] (408 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    SV Mauritz 06 28    115:23 77  
2    SG Sendenhorst 29    84:25 73  
3    FC Nordwalde 28    86:24 71  
4    Germ. Hauenhorst 28    81:27 70  
5    VfL Billerbeck 28    79:24 68  

» Zur kompletten Tabelle