Suchbegriff:

Frauen-Bezirksliga 7

Borussia Münster

Vorbereitung: Da die Borussia in die erste Pokalrunde mit einem Freilos gestartet ist, steht am ersten Spieltag auch das erste Pflichtspiel gegen die Warendorfer SU an. Die Vorbereitung nutzte die Borussia aber vor allem beim Turnier von BW Aasee. "Das Turnier war sensationell und die Ergebnisse wirklich akzeptabel. Wir haben uns dort Klasse verkauft", so Coach Detlev Rasch. Wie fast jedes Jahr musste die Mannschaft in der Sommerzeit aber immer wieder auf einige Spielerinnen verzichten, die im Urlaub waren. Erst mit Saisonbeginn steht Rasch der gesamte Kader zur Verfügung - eine Generalprobe gibt's also nicht mehr.  

Spielsystem: "Das hängt ganz davon ab, welche bzw. wie viele Stürmerinnen mir zu Verfügung stehen und wer der Gegner ist", erklärt der Trainer. Im 4-2-3-1 will Rasch aber vor allem auf ein kompaktes Mittelfeld und eine souveräne Defensive setzen. Die Verantwortung soll so auf mehrere Schultern verteilt werden, um besonders die Flügelspielerinnen zu verstärken. 

Auftaktprogramm: Für Rasch wartet mit der WSU einer der unangenehmsten Gegner ganz am Anfang. Nach den immer engen Duellen in der Vergangenheit erwartet die Mannschaft auch jetzt kein Geschenk und stellt sich auf ein schweres Auftaktspiel ein. "Das ist sicherlich ein Team, was jedem Ärger bereiten kann", so Rasch's Kommentar dazu. Auch dem zweiten Spieltag sieht er mit Respekt entgegen. "Sünninghausen ist eine Wundertüte, die vergangene Saison nach sechs Spielen auf dem zweiten Platz stand." Auch hier wird es für die Borussia gleich ein Realitätscheck, ob sie in der Saison oben mitspielen kann. 

Schlüsselspieler: Die Jüngeren an die Hand nehmen, das sollen die Erfahreneren und Älteren der Gruppe übernehmen. Torhüterin Lea Rüdiger, Pia Loddenkemper oder Jeniffer Brüggenkamp sollen das Grundgerüst sichern. Die junge Paula Mertens soll dagegen gemeinsam mit Virginia Dieckhues und Saskia Brand, die über die Außenbahnen kommen, für Unberechenbarkeit sorgen. "Wenn alle da sind, sind wir top besetzt", so Rasch über seinen Kader.   

Saisonziel: „Unser Ziel muss es sein, unter die ersten fünf zu kommen. Zu Beginn wollen wir uns aber erstmal auf Platz drei bis fünf einpendeln", will Rasch die Latte nicht zu hoch hängen. Bei vier Absteigern und insgesamt nur 14 Teams, sind die ersten fünf auch eine gute Möglichkeit, nichts mit dem Abstieg zu tun zu haben. 

Titelfavorit(en): Viele Teams können die Corona-Zeit genutzt haben, um sich weiterzuentwickeln, das glaubt auch der Coach: "Einige Teams wie Aasee, Sünninghausen oder Oelde sind gewachsen. In der Liga wird keiner ungeschoren vorneweg marschieren. Das wird eine ausgeglichene Staffel, wo jeder jeden schlagen kann."

Trainer: Detlev Rasch (5. Saison) 

Zugänge:
Silvia Bosmann (SV Brünen)
Sarah Heinlein(BW Aasee)
Dalina Soldo (eigene U17)

Abgänge:
Janina Koch (Beruflich)
Pia Bramlage (Familiär)
Inga Elsweier (Familiär)



Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Bezirksliga 12: SC Greven 09 plant die Zukunft mit Yannick Bauer
» [mehr...] (1.168 Klicks)
2 Landesliga 4: VfL Sendens Niklas Castelle wechselt zu Schalkes U23
» [mehr...] (1.155 Klicks)
3 Bezirksliga 12: Hammami zum SC Greven 09
» [mehr...] (946 Klicks)
4 Bezirksliga 12: Weißer Rauch am Kahlen Berg
» [mehr...] (844 Klicks)
5 Bezirksliga 12: Die Talente-Jagd bei Emsdetten 05 geht weiter
» [mehr...] (823 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    Osterwick 14    47:11 38  
2    W. Kinderhaus II 14    58:12 37  
3    Teuto Riesenbeck 15    42:11 36  
4    TuS Laer 14    38:14 36  
5    Mettingen 15    49:10 35  

» Zur kompletten Tabelle