Suchbegriff:

Frauen-Bezirksliga 7

RW Alverskirchen

Vorbereitung: Eine etwas wilde Vorbereitung erlebte Alverskirchen. Fünf Testspiele bestritt die Mannschaft. Zwei gingen verloren und drei wurden gewonnen. Am vergangenen Wochenende gab es gegen den Ligakonkurrenten SV Herbern im Kreispokal eine knappe 2:3-Niederlage - trotz 2:1-Führung. Den Ergebnissen will Coach Andrew Celiker aber keinen allzu großen Wert geben. "Wichtig ist, die neuen Spielerinnen zu integrieren. Zudem mussten wir wieder zur richtigen Spielfitness kommen und den Fokus auf das technische legen. Ich bin mit der Leistung in allen Testspielen zufrieden - außer das gegen Wacker, das war chaotisch", so Celiker. Die durchschnittlich 15 bis 16 Spielerinnen arbeiteten die vergangenen Wochen besonders an ihrer Fitness und Taktik - das Ergebnis wird man dann mit Beginn der Meisterschaft sehen. 

Spielsystem: Die Rot-Weißen haben sich mal neu im 4-3-3 und 3-4-3 ausprobiert. Das die Einspielung neuer Spielsysteme aber nicht von heute auf morgen geht, weiß auch der Trainer. "Ein kompletter Wechsel ist schwierig. Wir stecken in der Entwicklungsphase und schauen, was machbar ist." Auch das 4-2-3-1 und das 4-4-2 ist bereits in den Köpfen, weshalb Celiker ganz darauf baut, flexibel wechseln zu können. 

Auftaktprogramm: Celiker ist erst seit einer Saison Coach bei den Rot-Weißen und lernt die Teams der Liga erst noch kennen. Unabhängig davon glaubt Celiker mit Oelde und Gievenbeck als Auftakt an einen schwierigen Start. "In der ersten Partie spielt natürlich immer die Nervosität eine Rolle. Der größte Faktor bei uns wird sein, ob die Mannschaft ruhig bleiben kann. Drei Punkte wollen wir aber definitiv holen - das will ja jeder."

Schlüsselspieler: Kapitänin Verena Schulze Wemhove spielt für den Coach einen großen Sicherungsfaktor. Die zweikampfstarke Spielerin führt das Team auf dem Platz an und unterstützt so auch den Trainer. Auch Louisa Rielmann wird eine wichtige Rolle spielen, da die Stürmerin laut Celiker nochmals ihren Torschuss und ihre Technik verbessert hat und so noch gefährlicher werden könnte. Aber auch die Neuzugänge haben einen guten Eindruck hinterlassen. Die noch sehr junge Jana Heimann macht ihren Job als Innenverteidigerin bereits sehr gut und auch Johanna Vogt bringt mit ihren erst 16 Jahren bereits Westfalenliga-Erfahrung aus der Jugend mit.  

Saisonziel: Nach der langen Pause ist die Entwicklung der eigenen, aber auch der anderen Mannschaften mal wieder schwer einzuschätzen. "Ein wichtiger Faktor spielt natürlich auch die Gesundheit der Mannschaft und wie es mit Verletzungen aussieht", so Celiker. Trotzdem will er mit den Rot-Weißen unter den ersten fünf mitspielen, denn das Potenzial sieht er dafür in seinem Team.  

Titelfavorit(en): Wer Alverskirchen das Leben schwer machen könnte, kann Celiker nicht sagen. "Viele Mannschaften haben Spielerinnen gewechselt. Aber auch schon vorher kannte ich die meisten Teams nicht. Dazu kann ich wirklich keine Einschätzung abgeben", sagt der Coach abschließend.  

Trainer: Andrew Celiker (2. Saison) 

Zugänge:
Jana Heimann (eigene U17)
Angelina Sonntag (GW Paderborn)
Johanna Vogt (U17 SC Münster 08)
Katharina Glose (Pause)

Abgänge:
Madlen Mohring (Laufbahnende)
Lisa Tresp (Laufbahnende)
Femke Bloem (Laufbahnende)
Fiona Klobuch (Pause)



Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Bezirksliga 12: SC Greven 09 plant die Zukunft mit Yannick Bauer
» [mehr...] (1.141 Klicks)
2 Landesliga 4: VfL Sendens Niklas Castelle wechselt zu Schalkes U23
» [mehr...] (1.105 Klicks)
3 Landesliga 4: Borussia Münster: Bauer geht, Hupe übernimmt
» [mehr...] (1.063 Klicks)
4 Bezirksliga 12: Hammami zum SC Greven 09
» [mehr...] (931 Klicks)
5 Bezirksliga 12: Die Talente-Jagd bei Emsdetten 05 geht weiter
» [mehr...] (793 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    Osterwick 14    47:11 38  
2    W. Kinderhaus II 14    58:12 37  
3    Teuto Riesenbeck 15    42:11 36  
4    TuS Laer 14    38:14 36  
5    Mettingen 15    49:10 35  

» Zur kompletten Tabelle