Suchbegriff:

Frauen-Landesliga 3

Linda Focke traf zum späten 1:0 für die SG Telgte.

Entscheidungen in der Nachspielzeit


Von Theresa van den Berg

(10.09.19) Sie waren dem ersten Punkt so nah wie noch nie in dieser Saison. 1:1 hieß es nach 90 Minuten in der Begegnung zwischen Borussia Emsdetten und der Zweiten von Ibbenbüren. Schotten dicht und den einen Zähler mitnehmen? Das wollten die Emsdettenerinnen nicht. Sie wollten den Dreier und liefen in der Nachspielzeit in einen Konter - 1:2 in der 92. Minute. Und es folgte sogar noch das 1:3. Der Fehlstart war nun endgültig perfekt. Dabei fing das Spiel vielversprechend an. Bereits in der sechsten Minute traf Laura Feld für die Rot-Weißen mit einem satten Schuss aus 23 Metern zum 1:0.

Doch wie es der Fußballgott momentan mit der Borussia so will, war die Führung nur von kurzer Dauer. "Wir haben das Pech zur Zeit einfach an den Füßen", sagte ein etwas ratlos wirkender Trainer, Stephan Claßen. Lisa-Marie Schophuis vollendete mit einem Heber zum 1:1 (11.). "Danach hatten wir genug Möglichkeiten, um deutlich früher in Führung zu gehen", sagte Katharina Eiter, die Arminias Trainerin Jennifer Wobker an der Seitenlinie vertrat. Die besseren Chancen sah sie auf Seiten ihrer Schützlinge und damit auch einen aus ihrer Sicht verdienten Sieg.

Telgte punktet weiter

Entscheidung in der Nachspielzeit? Da können auch die SG Telgte und der BSV Brochterbeck mitreden. "Das hat mich schon ein paar graue Haare gekostet", machte SG-Trainer Sebastian Wende deutlich, dass er solche Spiele wie das gegen Scheidingen nicht jedes Wochenende braucht. In der 94. Minute war es die erst wenige Minuten zuvor in den Sturm beorderte Linda Focke, die den Ball nach einer Hereingabe von Alexandra Füchtenbusch im zweiten Anlauf über die Linie bugsierte. Insgesamt war es für Wende ein verdienter Sieg, auch wenn die Scheidingerinnen vor allem in der ersten Halbzeit durchaus gefährlich vor dem Tor von Catia Rodrigues Santos auftauchten. "Wir waren nicht so griffig wie in den ersten Spielen", kritisierte der Trainer, der trotzdem auch Chancen für sein Team verzeichnete. Doch weder Füchtenbusch, noch Sarah Fipke brachten den Ball im Tor unter. Am Ende war's - Focke sei Dank - egal und die Punkte fünf bis sieben wurden eingefahren.

Unglückliche Niederlage für Brochterbeck

Sieben Punkte hätten die Brochterbeckerinnen nach dem Spiel gegen Herben wahrscheinlich auch gerne auf dem Konto gehabt - oder zumindest fünf. Doch der Ausgleich zum 2:2 kurz vor Schluss durch Claudia Hunsche (84.) währte nicht lang. Es war Laura Brockmeier, die ihre Farben in der 92. Minute wieder in Führung und damit zum 3:2-Sieg brachte. "In der Situation fehlte die nötige Konzentration", ärgerte sich BSV-Trainer Andrew Celiker über die schnell ausgeführte Ecke, die zum Gegentreffer führte - und das nachdem Brochterbeck kurz zuvor selbst drei große Chancen durch Nadja Bischof und Jenna Bress zur eigenen Führung vergab.

"Wenn du die Tore nicht selbst schießt, dann kriegst du hinten eben noch einen rein", sagte Celiker. Nach den Treffern von Brockmeier, die einen zu kurz geratenen Rückpass erlief und Julia Rummler nach einem Ballverlust im Mittelfeld, ging der BSV mehr Risiko. "Wir haben aggressiver und offensiver gespielt. Es war ein Fehler, dass wir das nicht von Anfang an gemacht haben", gestand sich der Coach ein. Denn vielleicht wäre dann am Ende mehr drin gewesen als nur der zwischenzeitliche Ausgleich.



Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Landesliga 4: Kinderhaus holt ein Duo aus Roxel
» [mehr...] (1.235 Klicks)
2 Querpass: Die Kunst der richtigen Kabinenansprache
» [mehr...] (982 Klicks)
3 Landesliga 4: Anschwitzen, der 19. Spieltag
» [mehr...] (724 Klicks)
4 Bezirksliga 12: Anschwitzen, der 19. Spieltag
» [mehr...] (667 Klicks)
5 Landesliga 4: Till Dresemann ist Ahaus-Neuzugang Nummer sechs
» [mehr...] (661 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    SC Münster 08 II 17    59:11 49  
2    TGK Tecklenburg 18    68:20 45  
3    SV Bösensell 17    45:10 43  
4    Neuenkirchen II 18    66:24 40  
5    Arm. Ibbenbüren 17    53:27 39  

» Zur kompletten Tabelle