Suchbegriff:

Landesliga 3 - Anschwitzen

Emily Kemming von Wacker Mecklenbeck über den Spieltag. Foto: Lehmann

Ehrgeiz ist alles

von Hannah Opitz

(23.09.22) Wacker Mecklenbeck. Der Verein der Frauenmannschaften. Drei Stück um es genau zu nehmen. Die Zweitvertretung ist in unserer Landesliga zu finden. Und da entdeckt man viele Talente: 17 Jahre und schon Stammkraft in der Landesliga. Emily Kemming von Wacker Mecklenbeck II verrät uns, wie es dazu kam und wie es derzeit läuft.

Für Kemming beutetet Fußball alles. Bereits seit 10 Jahren steht die Siebzehnjährige auf dem Platz. Sie begann mit sieben Jahren beim BSV Roxel. 2020 ging es dann zum Westfalenligist Wacker Mecklenbeck. Erstmal in den Jugendbereich. Aber das hielt nicht lange. Denn Corona kam dazwischen. "Ich konnte nicht so viele Spiele machen, wie ich es gehofft hatte", sagt Kemming. Seit zwei Jahren spielt sie nun in der Landesliga bei Wacker II. Über ihre Stärken und Schwächen ist sie sich ebenfalls im Klaren. "Wenn ich mir etwas in den Kopf setze, möchte ich das auch umsetzten", sagte Kemming. Diesen Ehrgeiz braucht man auch wohl, wenn man in der Landesliga bestehen möchte. Dadurch passt sie wohl auch besonders gut in das Team. Denn die geben niemals auf. "Wir waren in der vergangenen Saison kurz vorm Abstieg und haben es dennoch geschafft", sagt Kemming. Als Sechser ist sie vor allem Defensiv im Einsatz. Da ist der Körpereinsatz eine wichtige Stärke. "Im Damenbereich ist meine Fehlerquote im Passspiel hochgegangen. Das würde ich daher zu meinen Schwächen zählen", gibt Kemming zu.

Fest steht, der Frauenbereich ist definitiv anspruchsvoller. Wichtig ist ihr daher, dass sie noch präsenter auf dem Platz wird, auch wenn sie noch recht jung ist. "Ich bringe auf jeden Fall gute Stimmung in die Mannschaft", freute sich Kemming. Auf dem Platz muss sie das noch ein bisschen mehr umsetzten. Wacker ist ein Verein, mit viel Frauenpower im Frauenbereich. Wie funktioniert das eigentlich mit drei Mannschaften und dem Hin-und Herreichen der Spielerinnen? "Es gab viele Abgänge zu dieser Saison und aus der U17 sind auch einige dazugekommen. Wir sind natürlich als Mannschaft ein Team. Ich denke, dass es nur Vorteile hat, so breit aufgestellt zu sein im Frauenbereich", sagt Kemming. Um Spielpraxis zu bekommen, spielte sie viel in der dritten Mannschaft. Und um Abwechslung ins Spiel zu bekommen, findet Training auch häufig mit der Ersten Mannschaft zusammen. Mannschaftsabende gibt es daher mit drei Teams. 

Das Ziel der Saison steht daher ganz klar fest: Zusammenwachsen, Selbstvertrauen bekommen und ordentlich Gas geben. "Man möchte natürlich immer weit oben stehen, ich denke aber, dass das obere Mittelfeld realistischer ist", sagt Kemming. Gegen Aufsteiger soll gezeigt werden, dass Wacker bereits Erfahrungen in der Landesliga gesammelt hat. Daher geht Kemmings Team positiv in das Spiel gegen Borussia. "Wir haben gemerkt, dass wir die drei Punkte holen können", freut sich Kemming. Unterschätzen steht allerdings auch nicht an, denn Borussia ist trotz Aufstieg ziemlich gut.

SV Langenhorst Welbergen - SC Gremmendorf     2:0 (2:0)
Naja, also das war zu erwarten. Bei Langenhorst läuft es gut. Die wissen, wie man Druck auf seinen Gegner ausübt. Und Gremmendorf? Naja, da siehts schwierig aus. Kein Punkt, einmal erst gar nicht angetreten...
Heimspiel-Tipp: 4:0

Union Wessum - TuRo Darfeld (Sonntag, 11 Uhr)
Da kommt wohl mit der schwierigste Gegner auf Darfeld zu. Aber die Aufgaben werden nicht leichter, schließlich sprechen wir von der Landesliga. Wessum zählt bereits seit einigen Jahren zum Aufstiegsfavorit. Diesmal wollen sie es dringend schaffen und ihr Ziel erreichen. Also Gas geben. Und das gilt für beide. Vor allem weil fest steht, dass Darfeld den Gastgeberinnen das erste Gegentor reinschieben wollen.
Heimspiel-Tipp: 3:1 - Erstes Gegentor und trotzdem gewinnen die Gastegeberinnen.
Kemming: 3:1

Arminia Ibbenbüren II - GW Nottuln (Sonntag, 11 Uhr)
Meine Güte, das Spiel ist ja kaum zu übertreffen. Topteam Borussia Emsdetten besiegten die Gastgeberinnen bereits. Jetzt steht Nottuln vor der Tür. Und die sind nicht gerade einfacher. Zweiter gegen Vierter, Neun Punkte gegen Neun Punkte. Halleluja.
Heimspiel-Tipp: 3:1 - Wenn Ibbenbüren ihre Chancen nutzt das auf den Platz bringt, was sie können, wird Nottuln es ziemlich schwer haben.
Kemming: 2:2

FC Oeding - SG Telgte (Sonntag, 13 Uhr)
Auch wenn beide Team keinen guten Start hatten, kann man wohl bei Telgte von Katastrophal sprechen. Null Punkte, ordentlich viele Gegentore und es hilft einfach nichts. Die Verletzungsliste der Gäste ist lang, das darf in der Landesliga aber keine Entschuldigung sein. Denn im Moment sieht es ziemlich schlecht aus. Oeding hat auch erst zwei Punkte, die dümpeln derzeit wenigstens vor den Abstiegsplätzen. Knapp ist es trotzdem.
Heimspiel-Tipp: 2:1 - Telgte sitzt in einem zu tiefen Loch.
Kemming: 2:1

GW Amelsbüren - TuS Recke (Sonntag, 15 Uhr)
Recke verlor, Amelsbüren gewann. Die Gastgeberinnen wissen, wie man Druck ausübt. Torchancen nutzen, läuft derzeit allerdings nicht besonders nach Plan. Recke hatte einige Probleme an den vergangenen Spieltagen. Sie ließen trotz stetig guter Leistung Punkte liegen. Warum? Sieben Gegentore.
Heimspiel-Tipp: 2:1 
Kemming: 3:0

Wacker Mecklenbeck II - Borussia Münster (Sonntag, 15 Uhr)
Beide Teams sind recht gut drauf. Borussia weiß wie der Hase läuft und Wacker kennt die Landesliga und was nötig ist, um zu gewinnen. Bei Borussia steht vor allem die Offensive um Greta Pauli, Paula Mertens und Saskia Brand im Vordergrund. Die sind einfach ein eingespieltes Team. Bei bereits sieben Gegentoren, sollte Wacker aufpassen.
Heimspiel-Tipp: 1:3 - Wir wissen wer trifft.
Kemming: 2:1

BW Aasee - Borussia Emsdetten (Sonntag, 15 Uhr)
Aasee überraschte bereits gegen Ibbenbüren und gewann gegen den Topfavorit. Ob das diesmal wieder klappt. Borussia hat einiges vor. Als Mannschaft wieder zusammenfinden, zusammen Fußball spielen und so viel gewinnen wie möglich. Da ist natürlich Aasee nicht ausgeschlossen. Obwohl das wohl richtig schwierig wird, wenn die Gastgeberinnen wieder hinten dicht machen.
Heimspiel-Tipp: 0:2 
Kemming: 0:3

 

 



Top-Klicker der Kreise
1Kreisliga A Steinfurt: TuS Laer und Raphael Palm trennen sich in der Winterpause
(877 Klicks)
2Kreisliga A TE: Michael Pötter übernimmt Arminia Ibbenbüren ab dem 1. Januar
(678 Klicks)
3Querpass: Vereinssterben geht alle an
(439 Klicks)
4Handball-Landesliga 3: Anschwitzen, der 7. Spieltag
(218 Klicks)
5Kreisliga A2 Ahaus-Coesfeld: Anschwitzen, 15. Spieltag
(129 Klicks)
Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Westfalenliga 1: SV Mesum verlängert mit Marcel Langenstroer
» [mehr...] (652 Klicks)
2 Bezirksliga 12: "Reese" geht beim SV Burgsteinfurt ins achte Jahr
» [mehr...] (602 Klicks)
3 Bezirksliga 12: Anschwitzen, der 15. Spieltag
» [mehr...] (515 Klicks)
4 Westfalenliga 1: Jens Niehues wird ab dem Sommer wieder Cheftrainer von GW Nottuln
» [mehr...] (503 Klicks)
5 Bezirksliga 12: Borussia Münster - BW Aasee 10:0
» [mehr...] (469 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    Falke Saerbeck 16    44:21 41  
2    Holtwick 15    51:16 40  
3    W. Mecklenbeck 15    47:14 38  
4    SV Mauritz 06 16    50:19 38  
5    Warendorfer SU 16    53:14 37  

» Zur kompletten Tabelle