Suchbegriff:
  • LL 4
  • Spielplan
  • Tabelle
Herbern-Trainer Christian Bentrup sehnt die Rückkehr der Verletzten herbei.

Es ist wie verhext


von Mario Witthake und Marc Sehrbrock

(19.11.15) Nach der vergangenen Saison haben sich die Kicker des SV Herbern eigentlich vorgenommen wieder oben mitzuspielen in der Landesliga 4. Doch jetzt finden sich die Herbener kurz vor den Abstiegsplätzen wieder und haben laut Trainer Christian Bentrup "erstmal andere Prioritäten". Auch im Umfeld rätselt man, warum die Bentup-Elf in dieser Saison so abgerutscht ist.

Als einen Grund für den bisher holprigen Saisonverlauf nennt Bentrup das Verletzungspech. Zu Beginn fehlten ihm sogar elf Spieler. Nachdem sich die Herbener halbwegs erholt und drei Spiele gewonnen hatten, werden sie nun wieder von Ausfällen geplagt. Mit Phillip Dubicki, der wegen eines Muskelfaserrisses nicht mittun kann, fehlt ein wichtiger Verteidiger. Und erst im zurückliegenden Spiel gegen Dorsten-Hardt, das mit 1:3 verloren ging, zog sich Toptorschütze Sebastian Schütte einen Innenbandriss zu. Hinzu kommt, dass Innenverteidiger BJörn Christ viele Fehlzeiten hat, weil der einen Flugschein macht. "Wir sind in einer schwierigen Situation, aber der Kader ist breit genug um das aufzufangen", gibt sich Bentrup grundsätzlich optimistisch.

Auswärtsschwäche

"Das ist das Verwunderliche", kommentiert Bentrup die miesen Auswärtsleistungen seines Teams. Sechs von sieben Partien gingen auf fremden Platz verloren. In der Vorsaison gehörte der SVH noch zu den auswärtsstärksten Teams. Die Chancenverwertung und die unzureichende Manndeckung seien ausschlaggebend, so Bentrup. Der aktuelle Fokus im Training liegt auf dem Stellungsspiel. Herbern soll weniger Gegentreffer kassieren.

Im bevorstehenden Pokalspiel gegen Westfalia Kinderhaus will Bentrup ein bisschen rotieren, um dort vielleicht den ein oder anderen Kandidaten für die Liga zu erspähen. Dort ist der Auftrag klar formuliert: "Wir wollen versuchen noch über dem Strich zu stehen." Ob dann in der Rückunde noch was nach oben geht, sei erstmal zweitrangig. Das Potential für eine bessere Platzierung in der Tabelle hat die Mannschaft, da sind sich Beobachter einig, auf jeden Fall.

Das große Faustpfand: Auf die Unterstützung der Herberner Fans kann sich das Team im Abstiegskampf verlassen, weil die immer noch zahlreich erscheinen, auch wenn die Ergebnisse zuletzt vielleicht nicht unbedingt zufrieden stellten.

Landesliga 4-News



Top-Klicker der Kreise
1Kreisliga A2 MS: Mit Sebastian Weitz holt der TuS Ascheberg eine Münsteraner "Fußballlegende"
(483 Klicks)
2Kreisliga A Steinfurt: Anschwitzen, 24. Spieltag
(464 Klicks)
3Kreisliga B TE: Quickies, 22. Spieltag
(388 Klicks)
4Handball HSM Münster 2024 - Spielplan
(242 Klicks)
5Kreisliga A1 Ahaus-Coesfeld: Anschwitzen, der 24. Spieltag
(117 Klicks)
Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Bezirksliga 12: Anschwitzen, der 24. Spieltag
» [mehr...] (705 Klicks)
2 Oberliga Westfalen: Das Funktionsteam des 1. FC Gievenbeck steht
» [mehr...] (604 Klicks)
3 Bezirksliga 12: SV Mesum II schnappt sich noch zwei Neue
» [mehr...] (588 Klicks)
4 Bezirksliga 12: Wacker holt Max Schuler aus Hiltrup
» [mehr...] (500 Klicks)
5 Oberliga Westfalen: Tom Sikorski ist Neuzugang Nummer vier beim 1. FC Gievenbeck
» [mehr...] (449 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    SV Mauritz 06 24    104:19 65  
2    Germ. Hauenhorst 24    78:25 63  
3    SG Sendenhorst 24    72:20 62  
4    VfB Alstätte 24    64:19 62  
5    FC Nordwalde 23    72:22 58  

» Zur kompletten Tabelle