Suchbegriff:
  • LL 4
  • Spielplan
  • Tabelle

Landesliga 4

Bleibt beim TuS Altenberge: Florian Reckels.

"Noch nie zufriedener mit einem Trainer"


Von Mario Lacroix

(11.12.17) Als Autor diverser Fußballbücher kommt Dietrich Schulze-Marmeling von Haus aus um die Welt. Er analysiert die Arbeit der Guardiolas und Fergusons der Branche und legt als Kommentierender den Finger in die Wunde, wenn es die Situation aus seiner Sicht erfordert. Eine Trainerkonstellation, die aus Vereinssicht kaum besser sein könnte, findet er vor der eigenen Haustür. "Ich kann mich nicht erinnern, dass wir schon einmal zufriedener mit einem Trainer der ersten Mannschaft waren", sagt Abteilungsleiter Schulze Marmeling anlässlich der Übereinkunft seines TuS Altenberge mit Florian Reckels, dass beide Seiten auch in der Saison 2018/19 gemeinsam arbeiten werden.

Nach wie vor bezeichnet Schulze-Marmeling den so erfolgreichen Reckels als "absoluten Glücksgriff". Nach der Bezirksliga-Meisterschaft im ersten Jahr entwickelte der Sohn von FC Bayern-Scout Franz-Josef Reckels die Mannschaft so weiter, dass sie eine tragende Rolle in der Landesliga einnimmt, ohne sich mit Abstiegssorgen herumplagen zu müssen. Und weil "die Mannschaft selbst noch nicht am Ende in ihrer Entwicklung ist", wie der so gelobte Reckels hervorhebt, gingen die Gespräche für ein drittes Jahr schnell über die Bühne.

Zusage von Botella und Co. 

Als dickes Faustpfand präsentieren Schulze-Marmeling, sein Kompagnon Erwin Hammer und der Co-Trainer der ersten Mannschaft Marcel Pelster, dass ein großer Teil des aktuellen Kaders bereits für 2018/19 zugesagt hat. Darunter sind nicht nur heimische Altenberger, sondern auch Leistungsträger wie Kevin Botella, der nicht beim TuS groß geworden ist.

Passend dazu besteht Einigkeit mit weiteren handelnden Personen. Dies gilt für Co-Trainer Pelster, die Torwarttrainer Bodo Nelde und Philippe Verheyden sowie Betreuer Jan Rickers. 

Weggänge intern aufgefangen

In einer so harmonischen Gemengelage gleich für zwei Jahre zu verlängern, ist für Reckels kein Thema: "Das wollte der Verein schon im letzten Jahr. Aber wir haben ein so vertrauensvolle Zusammenarbeit, dass das nicht nötig ist." Dass er zugunsten des TuS Angebote höherklassiger Vereine ausgeschlagen haben soll, wie die Vereinsvorsteher wissen lassen, kommentiert Reckels nicht. Nur so viel lässt er wissen: "Ich habe mit keinen anderen Vereinen gesprochen."

Etwas Bewegung kommt zur Rückrunde in den Kader. Weil Adrian Keßler den Verein verlassen wird und es Lennart Rausch beruflich nach Berlin zieht, gehören die vorseniorierten U19-Spieler Nabil El-Haj und Florian Schocke ab sofort zum Kader.

P.S.: Das Verbreiten unserer Texte per Screenshot verstößt gegen das Urheberrecht und schadet obendrein unserer Redaktion. Bitte denkt daran, bevor ihr euren Freunden "etwas Gutes" tun wollt. Fordert sie lieber auf, sich endlich mal selbst zu registrieren.

Landesliga 4: News



Top-Klicker der Kreise
1Kreisliga A2 MS: Mit Sebastian Weitz holt der TuS Ascheberg eine Münsteraner "Fußballlegende"
(483 Klicks)
2Kreisliga A Steinfurt: Anschwitzen, 24. Spieltag
(465 Klicks)
3Kreisliga B TE: Quickies, 22. Spieltag
(389 Klicks)
4Handball HSM Münster 2024 - Spielplan
(242 Klicks)
5Kreisliga A1 Ahaus-Coesfeld: Anschwitzen, der 24. Spieltag
(117 Klicks)
Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Bezirksliga 12: Anschwitzen, der 24. Spieltag
» [mehr...] (705 Klicks)
2 Oberliga Westfalen: Das Funktionsteam des 1. FC Gievenbeck steht
» [mehr...] (605 Klicks)
3 Bezirksliga 12: SV Mesum II schnappt sich noch zwei Neue
» [mehr...] (588 Klicks)
4 Bezirksliga 12: Wacker holt Max Schuler aus Hiltrup
» [mehr...] (500 Klicks)
5 Oberliga Westfalen: Tom Sikorski ist Neuzugang Nummer vier beim 1. FC Gievenbeck
» [mehr...] (449 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    SV Mauritz 06 24    104:19 65  
2    Germ. Hauenhorst 24    78:25 63  
3    SG Sendenhorst 24    72:20 62  
4    VfB Alstätte 24    64:19 62  
5    FC Nordwalde 23    72:22 58  

» Zur kompletten Tabelle