Suchbegriff:
  • LL 4
  • Spielplan
  • Tabelle

Landesliga 4

Spielt ein glänzendes erstes Seniorenjahr: Rechtsverteidiger Marius Klöpper.

"Kein verbotenes M-Wort oder so ein Killefitt"


Von Mario Lacroix

(27.11.17) Warum Borussia Emsdetten nicht aufsteigen muss, warum Lokalrivale Emsdetten 05 bald wieder bessere Zeiten erleben wird und warum wir richtig miese Fragen stellen - das alles beantwortet Roland Westers im zweiten Teil des Herbstmeister-Interviews. 

 

Du hast einzelne Spieler gelobt, die Stammspieler Marius Klöpper und Jost Meinigmann, beide im ersten Seniorenjahr, jedoch nicht genannt. Bewusst?

Westers (lacht): "Was heißt bewusst nicht. Die machen natürlich einen sehr sehr guten Job, können aber in den unterschiedlichen Bereichen auch noch zulegen. Nicht nur von den beiden, sondern von allen A-Jugendlichen können wir in den künftigen Jahren einiges erwarten. Sie alle haben das Zeug in der Landesliga guten Fußball abzuliefern, eventuell die eine oder andere Liga oben drüber. Von daher macht's einfach viel Spaß mit den Jungs, weil auch keiner dabei ist, der denkt, dass er 1. Liga spielen kann."

 
Du hast Deinen Vertrag verlängert am Teekotten. War das nur Formsache aufgrund der hervorragenden sportlichen Situation oder knüpfst Du bestimmte Bedingungen an Deine Zukunft bei der Borussia?

Westers: "Das war absolute Formsache. Wir haben zwei Stunden zusammen gesessen zwei Minuten über die Verlängerung gesprochen, den Rest über Gott und die Welt. Ich bin ja nicht zu Borussia gekommen, um nach zwei Jahren schon wieder die Koffer zu packen. Das war nicht der Plan."


Was ist denn der Plan? Muss der Weg zwangsläufig in die Westfalenliga führen?

Westers: "Nein, muss er nicht. Wir freuen uns natürlich, wenn es so sein sollte. Aber das ist ja das Schöne, bei Borussia muss das in keinster Weise sein, der Vorstand bewahrt da die Ruhe. Letztlich kann jeder die Tabelle lesen und weiß, dass die Chance riesengroß ist, am Ende der Saison unter den ersten Zweien zu stehen. Ich denke schon, dass der zweite Platz in dieser Saison lukrativ ist wegen der Oberliga-Rückzüge und weil nicht alle Absteiger aus der Regionalliga in Westfalen landen. Nichtsdestotrotz bleiben wir gerne da, wo wir sind. Die Jungs machen ihre Späße darüber und können von mir aus den ganzen Tag darüber sprechen. Es gibt auch kein verbotenes M-Wort oder so ein Killefitt. Aber sobald es am Sonntag um halb Drei zum Aufwärmen geht oder aktuell um zwei Uhr, dann ist Schluss damit. Da hat mein Kapitän Nikki Melzer auch einen riesen Anteil übrigens."


Mit Preußen Borghorst standest Du schon einmal an der Schwelle zur Verbandsliga. Jetzt dümpelt Borghorst in der Kreisliga rum. Kann sowas auch der Borussia passieren?

Westers: "Ganz freisprechen kann man sich davon nie. Es ist ja nicht so lange her, vor vier Jahren wäre Borussia Emsdetten fast in der Kreisliga gelandet. Das war 2013, wo man mit Ach und Krach die Bezirksliga gehalten hat. Das darf man nicht vergessen, dass es passieren, wenn viele Dinge zusammenkommen, die nicht gut sind für einen Verein. Zum Beispiel wenn die falschen handelnden Personen im Vorstand sitzen oder ein großer Sponsor zurückzieht. Da ist Borussia meines Wissens sehr gut und vor allem sehr breit aufgestellt, dass der Rückzug eines großen Sponsors weh tun würde, aber nicht das ganze Kartenhaus zum Einstürzen brächte. Es war ja die finanzielle Situation, die Preußen Borghorst da hingeführt hat, wo sie jetzt leider sind. Deswegen kann ich mir nicht vorstellen, dass das Borussia Emsdetten in dem Zeitrahmen passiert, wo die handelnden Personen die sind, die es jetzt sind."


Der große Lokalrivale Emsdetten 05 steht nur im Bezirksliga-Mittelfeld? Ist die Schadenfreude größer als der Wunsch nach einem geilen Derby in der Liga?

Westers: "Jetzt muss ich vorsichtig sein mit dem, was ich sage. Natürlich war es immer ein riesen Ding, dieses Derby. Es ist für die Spieler ein großer Unterschied, ob da 90 oder 1000 Leute am Rand stehen. Aber es wäre ja auch geheuchelt, wenn ich nicht sagen würde, dass wir froh sind die Nummer eins zu sein in Emsdetten. Ich weiß nicht, ob es Schadenfreude ist. Letztlich hat sich das ja bei Nullfünf abgezeichnet, die sind ja nicht von jetzt auf gleich den Weg nach unten gegangen. Die Wege, die die Vereine in den letzten Jahren gegangen sind, sind grundverschieden. Den Weg, den Emsdetten 05 vor einigen Jahren eingeschlagen hat, haben wir vor sieben, acht Jahren auch eingeschlagen. Man hat auf Auswärtige gesetzt und hat viele Spieler verpflichtet, die eher das Finanzielle als den Teamgedanken in den Vordergrund gestellt haben. Das Ergebnis war letztlich bei beiden Vereinen das Gleiche. Unser Vorstand hat damals einen klaren Cut gemacht und sich für die Emsdettener Jungs entschieden und ist damit, wie man jetzt sieht, sehr gut gefahren. An dieser Schwelle ist Nullfünf glaube ich gerade auch und deshalb ist es aus meiner Sicht eine Frage der Zeit, wann Nullfünf wieder bessere Zeiten erlebt. Dafür ist der Verein auch zu groß, mit allem, was dazu gehört. Trotzdem ist es schön, dass wir aktuell vorne sind."


Als Letztes kannst du dir ein Szenario aussuchen. Was wäre Dir lieber? Schalke wird Meister und Borussia Emsdetten Dritter oder Emsdetten Erster und Schalke Siebter?

Westers: "A...loch! Ich würde lügen, wenn ich darüber noch nicht mal nachgedacht hätte (lacht). Ernsthaft, wenn ich die Wahl habe, nehme ich natürlich den Erfolg von Borussia. Aber Schalke Deutscher Meister? Puh! Diese Sehnsucht kann keiner nachvollziehen, der nicht Schalke-Fan ist. Ich glaube jeder Fan würde unterschreiben, wenn wir Meister werden und danach zehn Jahre in der zweiten Liga spielen. Vor allem, weil dir die anderen dann nicht mehr so auf den Sack gehen."

P.S.: Das Verbreiten unserer Texte per Screenshot verstößt gegen das Urheberrecht und schadet obendrein unserer Redaktion. Bitte denkt daran, bevor ihr euren Freunden "etwas Gutes" tun wollt. Fordert sie lieber auf, sich endlich mal selbst zu registrieren.

Landesliga 4: News



Top-Klicker der Kreise
1Kreisliga A ST: Germania Hauenhorst holt sich Alex Bügener vom FCE
(1001 Klicks)
2Kreisliga A1 Münster: 1.FC Gievenbeck II - SV Mauritz 1:4
(533 Klicks)
3Kreisliga A Tecklenburg: Anschwitzen, 23. Spieltag
(427 Klicks)
4Handball HSM Münster 2024 - Spielplan
(224 Klicks)
5Kreisliga A2 AC: Turo Darfeld trennt sich von Christoph Klaas
(177 Klicks)
Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Bezirksliga 12: Die Kobbos regeln ein paar Personalien
» [mehr...] (953 Klicks)
2 Oberliga Westfalen: Das Funktionsteam des 1. FC Gievenbeck steht
» [mehr...] (667 Klicks)
3 Bezirksliga 12: SC Greven 09 - Germania Horstmar 2:3
» [mehr...] (583 Klicks)
4 Bezirksliga 12: Falke Saerbeck - Emsdetten 05 2:2
» [mehr...] (392 Klicks)
5 Landesliga 4: Anschwitzen, der 24. Spieltag
» [mehr...] (389 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    SV Mauritz 06 24    104:19 65  
2    Germ. Hauenhorst 24    78:25 63  
3    SG Sendenhorst 24    72:20 62  
4    VfB Alstätte 24    64:19 62  
5    FC Nordwalde 23    72:22 58  

» Zur kompletten Tabelle