Suchbegriff:
  • LL 4
  • Spielplan
  • Tabelle

Landesliga 4

In der Kreisliga hat es Peter Lakenbrink oft mit zwei Gegenspielern zu tun, hier in Ostbevern.

Lakenbrink versucht's nochmal als Borusse


Von Mario Lacroix

(17.04.18) Borussia Emsdetten guckt anscheinend genau hin, was in den Kreisligen so los ist. Nach Marco Schubert vom Tecklenburger A-Ligisten Falke Saerbeck verpflichtet der Landesliga-Tabellenführer für die neue Saison auch Peter Lakenbrink von BW Greven (Kreisliga A1 Münster). Der 26-Jährige ist nach Moritz Uphoff (SuS Neuenkirchen) der dritte externe Neuzugang.

Eine Laufbahn im höherklassigen Amateurfußballbereich schien für Lakenbrink nach drei Kreuzbandrissen früh ad acta gelegt. Dabei schaffte es der Grevener in jungen Jahren in die Jugendabteilung von Borussia Dortmund. Später wechselte er zum gleichnamigen Klub in Emsdetten und zum SV Mesum, wo er immer seine Leistung brachte, wenn er nicht verletzt war. 

"Dann kann er auch bei uns spielen"

"Ich wollte ihn schon nach Borghorst holen", verrät Emsdettens Trainer Roland Westers, der Lakenbrink nie aus den Augen verlor, auch wenn der aus sportlicher Sicht untergetaucht war. "Man hat mir gesagt, dass ich mir einen Anruf gleich sparen könnte. Als dann doch das Signal kam, bin ich ganz schnell aktiv geworden. Denn wenn er in Greven jedes Mal spielt, dann kann er das auch bei uns tun. Wenn er nur annähernd an die Dinge anknüpft, die er schon geleistet hat, dann wird er es packen."

Daran dürfte es kaum Zweifel geben. Schließlich ist der Aufstieg von BW Greven in die Kreisliga ganz eng mit dem Namen Lakenbrink verknüpft, der bis vor Kurzem als Spielertrainer fungierte. Die Kreuzbandrisse hat er mental überwunden ("er kann alles, auch vom Kopf her"). Und sonst so? Egal welcher gegnerische Trainer sich nach den Partien BW Grevens auch äußert, die Worte sind fast immer gleich. 

Gerne links offensiv

Frei nach dem Motto: 'Wenn du gegen Greven spielst, musst du den Lakenbrink aus dem Spiel nehmen.' Auf allen vier Offensivpositionen kann der Neu-Borusse wirken, sein künftiger Trainer kann ihn sich auch als Sechser vorstellen. Die persönliche Lieblingsposition des Greveners ist die linke offensive Außenbahn.

In Emsdetten soll der B-Lizenz-Inhaber, Mathematik-Fan und App-Entwickler auch Führungsaufgaben übernehmen, wie Westers durchblicken lässt: "Wir haben hinten Nikki (Kapitän Melzer/Anm.), vorne Korte (Jan Kortevoß) und dazwischen ist es ziemlich still." Wichtig war bei der Verpflichtung, das betont Westers mit Nachdruck, "das oberste Gebot", sprich der Charakter: "Da sind wir alle aufgrund der Vergangenheit gebrannte Kinder." 

P.S.: Das Verbreiten unserer Texte per Screenshot verstößt gegen das Urheberrecht und schadet obendrein unserer Redaktion. Bitte denkt daran, bevor ihr euren Freunden "etwas Gutes" tun wollt. Fordert sie lieber auf, sich endlich mal selbst zu registrieren.

Landesliga 4: News



Top-Klicker der Kreise
1Krombacher-Pokal MS 2023/24: SV Mauritz - SC Münster 08 16:15 n.E.
(1246 Klicks)
2Kreisliga A ST: Germania Hauenhorst holt sich Alex Bügener vom FCE
(1056 Klicks)
3Kreisliga B1 TE: Dreierwaldes Familie wächst weiter
(568 Klicks)
4Handball-Münsterlandklasse: Quickies, der 22. Spieltag
(262 Klicks)
5Kreisliga A2 AC: Turo Darfeld trennt sich von Christoph Klaas
(212 Klicks)
Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Bezirksliga 12: Die Kobbos regeln ein paar Personalien
» [mehr...] (1.023 Klicks)
2 Landesliga 4: Matteo Schultewolter zieht's zum FC Epe
» [mehr...] (642 Klicks)
3 Bezirksliga 12: SC Greven 09 - Germania Horstmar 2:3
» [mehr...] (638 Klicks)
4 Landesliga 4: Michel Schrick wechselt zu Borussia Münster
» [mehr...] (571 Klicks)
5 Bezirksliga 12: Anschwitzen, der 25. Spieltag
» [mehr...] (487 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    SV Mauritz 06 24    104:19 65  
2    Germ. Hauenhorst 24    78:25 63  
3    SG Sendenhorst 24    72:20 62  
4    VfB Alstätte 24    64:19 62  
5    FC Nordwalde 23    72:22 58  

» Zur kompletten Tabelle