Suchbegriff:
Noch mehr Sport im Münsterland! Skybars in Münster! Besuchen Sie die Heimspiel Facebook Seite!

-Anzeige-

  • Heimspiel-online - LL4 - Tabelle / Statistiken
  • Heimspiel-online - LL4 - Ergebnisse / Berichte
  • Heimspiel-online - LL4 - Aktuelles / Hintergründe
Am heutigen Donnerstag im Einsatz: Lengerchs Stefan Sackarndt (l.) und Frederik Schulte.

Lengerich und Nullacht im Euro-Rhythmus


Von Mario Lacroix

(09.11.17) Donnerstag und Sonntag Fußball spielen, das ist die Pflicht der Europapokal-Teilnehmer im Profibereich. Auch in der Landesliga tun sich zwei Teams diesen Rhythmus an. Der SC Preußen Lengerich und SC Münster 08 ziehen eine Partie vom 17. Spieltag vor, um früher in die Winterpause gehen zu können. Regulär steht dann der 14. Spieltag an mit acht Partien am Sonntag.


Preußen Lengerich - SC Münster 08     (Do., 19.30 Uhr)
Als die Münsteraner in die Landesliga aufgestiegen sind, war die Abwehr samt Fünferkette das Prunkstück der Mannschaft. In dieser Saison hat Nullacht erst ein einziges Mal zu Null gespielt - beim 3:0 im Hinspiel gegen Lengerich. Die Preußen haben sich in den letzten Wochen etwas von der Abstiegszone abgesetzt und könnten mit einem Heimsieg auf Rang sieben springen. Das wäre der bisherige Bestwert in dieser Spielzeit.
Heimspiel-Tipp: Ein munteres Spielchen - 2:2


SV Burgsteinfurt - SV Herbern     (So., 14.30 Uhr)

Ein klarer Rückschritt der Stemmerter war die jüngst gezeigte Leistung in Senden. Die Katastrophen-Serie (elf Partien ohne Sieg, nur drei Remis) bleibt bestehen. Vielleicht klappt es ja mit einem Heimsieg gegen das auswärtsschwache Herbern. Vier Punkte holte Holger Möllers Team in fünf Partien auf fremden Plätzen.
Heimspiel-Tipp: 1:2


TuS Altenberge - Eintracht Coesfeld     (So., 14.30 Uhr)
Es sind die kleinen Dinge, an denen sich die Coesfelder derzeit hochziehen. Zum Beispiel an der Rückkehr Jonas Berdings nach über einem Jahr Verletzungspause. Sportlich sind Teile der Mannschaft nach wie vor nicht konkurrenzfähig. Altenberge startet am Sonntag in eine Phase mit drei Partien gegen Abstiegskandidaten, ehe am 10. Dezember der Kracher gegen Borussia Emsdetten ansteht.
Heimspiel-Tipp: 2:0


Preußen Lengerich - Westfalia Gemen     (So., 14.30 Uhr)
Theater ohne Ende gab es nach dem letzten Aufeinandertreffen dieser beiden Teams in der Landesliga. Der damalige Preußen-Coach Christian Hebbeler übte heftige Kritik an der Spielweise der Gemener. Nun sitzt Sebastian Ullrich auf der Bank und darf sich ein eigenes Bild machen.
Heimspiel-Tipp: 2:1


Werner SC - Viktoria Heiden     (So., 14.30 Uhr)

Die Gegentorflut in Heiden will der neue Trainer Thomas Benning eindämmen. In Werne wird das allerdings keine einfache Aufgabe. Daniel Durkalic und Chris Thannheiser sind immer für ein Tor gut, zuletzt brillierte Jannik Prinz als Joker. Keine Frage: Beim WSC ist ein klarer Aufwärtstrend zu verzeichnen.
Heimspiel-Tipp: Heiden gelingt die Überraschung - 0:1.


SG Borken - Borussia Emsdetten     (So., 14.30 Uhr)
Diese Nummer geht als echtes Topspiel durch, da beide Teams aus den zurückliegenden acht Partien 17 Punkte geholt haben. Keine Mannschaft in der Landesliga schnitt in dieser Phase besser ab. Bei einem weiteren Sieg stockt die Borussia ihr Punktekonto auf 35 auf. In der gesamten letzten Saison ergatterte der aktuelle Tabellenführer 42 Zähler. Kein Wunder also, dass der Verein frühzeitig mit Trainer Roland Westers verlängert hat. Der Erfolgscoach bleibt mindestens bis Juni 2019.
Heimspiel-Tipp: Offenes Visier in der NETGO-Arena - 3:3.


SV Mesum - Eintracht Ahaus     (So., 14.30 Uhr)

Weil es gegen Dorsten-Hardt 'nur' zu einem Remis reichte, beträgt Ahaus' Rückstand auf den Spitzenreiter bereits acht Punkte. Nun folgt ein schweres Verfolgerduell in Mesum. Bärenstark trumpften die Jungs aus dem Hassenbrock zuletzt gegen Münster 08 auf. So kann es was werden mit Platz zwei, den Trainer "Cello" Langenstroer anpeilt: "Auf Emsdetten brauchen wir derzeit nicht gucken."
Heimspiel-Tipp: Ahaus bremst Mesums Offensive aus und setzt zwei messerscharfe Konter 0:2. 


VfL Senden - SV Dorsten-Hardt     (So., 15 Uhr)
Vier Siege, drei Unentschieden, keine Niederlage. Auf dem eigenen Kunstrasen ist der VfL klar Chef im Ring. Mit Rückenwind kommt Dorsten-Hardt. Trainer Marc Wischerhoff hat beim 2:2 in Ahaus eine sehr gute Darbietung seiner Mannschaft gesehen.
Heimspiel-Tipp: Rabah Abed ist weiter on fire - 4:2.


GW Nottuln - SC Münster 08     (So., 15 Uhr)
Es gibt einige Spieler, die schon das gegnerische Trikot getragen haben. Nottulns Co-Trainer Niklas Wathling, einst überragender Innenverteidiger bei Nullacht, hat seine Ex-Kollegen schon gegen Mesum beobachtet. Aufseiten der Gäste gibt es ein Wiedersehen für Timo Twachtmann und Dennis Paul. Letzterer spielt allerdings derzeit keine Rolle im Team von Mirsad Celebic. Der physisch starke Angreifer sucht einen neuen Verein.
Heimspiel-Tipp: Nottuln verlangt Nullacht alles ab und erreicht ein 1:1.



Heimspiel-Abo

Login | Jetzt bestellen



Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Bezirksliga 12: Anschwitzen, 15. Spieltag
» [mehr...] (618 Klicks)
2 Heimspiel-Transferticker: Immer auf dem Laufenden im Heimspielland
» [mehr...] (598 Klicks)
3 Landesliga 4: SC Münster 08 - SG Borken 2:1
» [mehr...] (542 Klicks)
4 Bezirksliga 12: Team der Woche - 15. Spieltag
» [mehr...] (537 Klicks)
5 Bezirksliga 12: Germania Hauenhorst - Arminia Ibbenbüren 4:1
» [mehr...] (419 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    SV Bösensell 15    38:13 35  
2    SC Hörstel 14    42:16 34  
3    SG Telgte 14    39:16 33  
4    GW Rheine 15    48:19 32  
5    Cher. Laggenbeck 15    37:20 32  

» Zur kompletten Tabelle