Suchbegriff:
Noch mehr Sport im Münsterland! Skybars in Münster! Besuchen Sie die Heimspiel Facebook Seite!


  • Tabelle
  • Spielplan
  • LL 4

Landesliga 4

Daniel Seidel zieht vom Osten Münsters ins schöne Havixbeck. Die Wege zum Training sind beim BSV Roxel da kürzer als nach Wolbeck.

Roxel lädt eindrucksvoll nach


von Christian Lehmann

(20.02.19) Bereits am Dienstag hatte der BSV Roxel einige Neuzugänge vermeldet, nun legt der Landesligist nach - und wie! Mit Daniel Seidel (31/VfL Wolbeck), Patrick Gockel (27/TuS Hiltrup) und Johannes Mennemeyer (SC Greven 09) wechseln drei weitere hochveranlagte Zocker an die Tilbecker Straße. 

Vor allem der Name Seidel lässt aufhorchen. Der 1,95 Meter lange Mittelstürmer steht derzeit zwar "nur" im Kader des Bezirksligisten VfL Wolbeck, spielte davor allerdings viele Jahre für den SuS Neuenkirchen und den FC Eintracht Rheine in der Oberliga Westfalen. Zuvor war er beim SC Preußen Münster II aktiv, in der Jugend kickte er für Eintracht Datteln, die SG Hillen und die SpVgg Erkenschwick. In Roxel wird er auf drei ehemalige Mitstreiter treffen. Neben Max Mümken und Nawid Nesar spielte Seidel nämlich auch gemeinsam mit Nico Haverkamp beim SuS. In Kürze zieht Seidel nach Havixbeck, wo er in direkter Nachbarschaft zu Haverkamp wohnen wird. Fahrtzeit zum Training dann: rund zehn Minuten. "Die Jungs haben immer mal wieder untereinander gesprochen und gesagt, dass sie wenn, dann nur gemeinsam kommen. Wir sind froh, dass das so geklappt hat", sagt Roxels Sportlicher Leiter Aljoscha Groß.

Rückkehrer Gockel

Nicht minder bemerkenswert ist die Verpflichtung von Patrick Gockel. Der gebürtige Kinderhauser, der lange bei GW Amelsbüren spielte, war vor einem halben Jahr gemeinsam mit dem einstigen BSV-Coach Carsten Winkler ans Osttor zum TuS Hiltrup gewechselt und bringt es in der laufenden Westfalenliga-Saison auf 14 Einsätze. Zwischen 2015 und 2018 zählte er bei den Kleeblättern zu den Führungsspielern und war entscheidend am Aufstieg in die Westfalenliga im Jahr 2016 beteiligt. 

Auch beim SC Greven 09, dem Ex-Klub von BSV-Trainer Sebastian Hänsel sind die Roxeler fündig geworden. Mit Johannes Mennemeyer spielte der Coach vor einigen Jahren sogar noch zusammen. In der Schöneflieth zählt der variable Defensivspieler seit Jahren zu den großen Konstanten. "Er hat lange in Greven gespielt und wollte jetzt mal was anderes sehen", erklärt Groß den Wechsel des Greveners, der in Münster bei der Westfalen AG arbeitet. 

Weitere News



Premium-Account

Einloggen | Registrieren
Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Bezirksliga 12: Ära Wiethölter endet nach sechs Jahren
» [mehr...] (732 Klicks)
2 Bezirksliga 12: Anschwitzen, der 7. Spieltag
» [mehr...] (582 Klicks)
3 Westfalenliga 1: Kocks beachtliches Debüt
» [mehr...] (566 Klicks)
4 Frauen Bezirksliga 6: Anschwitzen 5. Spieltag
» [mehr...] (540 Klicks)
5 Bezirksliga 12: SV Burgsteinfurt - Vorwärts Wettringen 2:0
» [mehr...] (471 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    Neuenkirchen II 7    33:10 19  
2    SV Mesum II 7    29:14 18  
3    SV Bösensell 6    17:5 18  
4    SC Halen 7    28:12 16  
5    SC Münster 08 II 5    19:2 15  

» Zur kompletten Tabelle