Suchbegriff:
Noch mehr Sport im Münsterland! Skybars in Münster! Besuchen Sie die Heimspiel Facebook Seite!


  • Tabelle
  • Spielplan
  • LL 4

Landesliga 4

Bastian Bone (r.) gilt als klassischer Strafraumstürmer. Einer, der auf den richtigen Moment lauert und dann eiskalt zuschlägt.
Tim Bröcking (r.) entschied das Hinspiel zwischen Gemen und Borken mit einem sehenswerten Treffer zum 3:2-Endstand.

Derby mit Duell der Torjäger


Von Anna-Lena Woycke und Christian Lehmann

(22.03.18) Vier Männer liefern sich in der Landeliga ein Kopf-an-Kopf-Rennen - sie alle haben schon jeweils 15 Tore auf dem Buckel und führen die Torjäger-Liste gemeinschaftlich an. Spannend wird es noch zwischen Westfalia Kinderhaus-Kicker Corvin Behrens, SG Borken-Frontmann Bastian Bone und Tim Bröcking von Westfalia Gemen. Für den Vierten in der Runde, Leon Schwarzer, ist die Jagd in dieser Saison leider schon vorbei: Er hat sich am vergangenen Sonntag in der Partie gegen Eintracht Ahaus einen Kreuzbandriss zugezogen.

Zwei der Goalgetter treffen am kommenden Spieltag sogar aufeinander: Das Match zwischen Borken und Gemen erweist sich als Duell der Torjäger. "Im Derby gibt es immer eigene Regeln, da ist es egal, wer oben oder unten steht. Wir werden alles geben um zu gewinnen - der Sieger wird die SG Borken sein", sagt Top-Scorer Bone zuversichtlich. An erster Stelle steht auch für den Borken-Coach Ralf Bugla natürlich der mannschaftliche Erfolg. Torhungrig sind jedenfalls beide Teams - und davon eben besonders zwei der Kicker: Bone (30) und Bröcking (22).

Eine Gemeinsamkeit haben die Torgaranten schonmal: Treffen können sie beide. Ihre Spielweisen unterscheiden sich aber. "Bröcking arbeitet sehr viel, sorgt mit seiner Schnelligkeit für Unruhe und ist ziemlich torgefährlich. Basti ist ein Strafraumspieler, der gefüttert werden muss. Seine unheimliche Treffsicherheit macht ihn aus - er braucht nur wenige Chancen zum Erfolg. ", erläutert Bugla. Ähnlich sieht es Gemens Coach Jan Winking: "Tim identifiziert sich total darüber, viel für die Mannschaft zu arbeiten. Er braucht schon seinen Platz, um seine Schnelligkeit auszuspielen." Ein weiteres Plus für den flinken Offensivmann, der mit 1,93 Meter ebenso wie Bone nicht der Kleinste ist: Bröcking ist beidfüßig stark. "Ich würde mich schon als klassische Neun bezeichnen, die den Ball festmachen und das Spiel auch mal beruhigen kann. Ich weiche aber auch gerne mal nach außen aus."

20 Buden sind das Minumum

Bei der ausführlichen Gegner-Analyse, die in Gemen beim Freitagstraining ansteht, hat sich Winking natürlich auch mit Basti Bone befasst. Sein Ziel: Den Hünen möglichst nicht in der eigenen Box an den Ball kommen zu lassen. "Meine Stärken liegen eindeutig im Sechzehner beim Eins gegen Eins", weiß auch der 1,90 Meter große Schlacks. "Als Stürmer ist das Toreschießen meine Aufgabe. Ich persönlich will an meine Leistung der letzten Saison rankommen und minimum die 20-Tore-Marke knacken." In der Vorsaison waren es 18 Treffer - Bone lief schon oft im Rennen um den Titel des Torjägers mit. Für die Kanone hatte es in der Landesliga bisher aber noch nicht gereicht - vielleicht schafft er es ja in dieser Saison.

Borkens Trainer erwartet ein Derby auf Augenhöhe. "Die Tagesform wird entscheidend sein, auch wenn wir in den letzten Spielen gegen Gemen nicht gut ausgesehen haben", sagt Bugla. Die jüngsten drei Aufeinandertreffen gingen an den Gegner, im Hinspiel verloren die Borkener Gäste trotz zweier Bone-Treffer mit 2:3 - weil Tim Bröcking in der 76. Minute mit einem sehenswerten Volleyschuss den Siegtreffer besorgte.

Borken in Gefahr, Gemen über dem Soll

Obwohl die SGB einen der besten Goalgetter der Liga stellt, befindet sie sich nach starkem Saisonstart derzeit nur auf Rang zwölf. Gegen Ende der Hinserie hatte Ex-Trainer Wolfgang Korb, der erst zu Saisonbeginn übernommen hatte, das Handtuch geworfen. Seit Dezember steht wieder Ralf Bugla an der Seitenlinie. "Wir mussten erstmal wieder Stabilität in die Mannschaft kriegen. Punktgewinne geben da Selbstvertrauen und Auftrieb", so der Coach.

Den haben die Gäste sowieso. Als Tabellenfünfter übertreffen die Männer von der Jugendburg derzeit die Erwartungen beim Klub, der sonst stets lange gegen den Abstieg kämpfte, bei Weitem. Und das, obwohl im Sommer ein neues Trainerteam und rund ein Dutzend Neuzugänge integriert werden mussten. "Wir haben mit Bernd Olbing (Anm.: spielender Co-Trainer), Sven Schneider, unserem derzeit leider verletzten Kapitän Frederik Vorholt, Patrick Bellen und Matthias Müller eine starke zentrale Achse mit viel Landesliga-Erfahrung. Der Mix passt einfach sehr gut", findet Jan Winking, der mit 23 Jahren deutschlandweit zu den jüngsten Landesliga-Cheftrainern zählt. "Die Arbeit, die er leistet, ist herausragend. Seine Kompetenz und seine Analysen helfen uns enorm", findet Tim Bröcking.

Ein guter Matchplan ist auch am Sonntag vonnöten, denn in Gemen wissen sie um die Qualität des Gegners. Nur auf das Duell der Torjäger zu blicken, hält Bröcking dabei jedoch für falsch. "Das ist ein interessantes Duell, das ich gerne für mich entscheiden würde. Mir wäre es aber lieber, ich schieße kein Tor und wir gewinnen." Das klingt sehr reif für einen, der in der Mannschaft als Stimmungskanone gilt. "Ich lebe von meiner guten Laune und mache gerne auch mal ein Späßchen. Wenn es aber so wie am Sonntag darauf ankommt, bin ich zu 100 Prozent fokussiert." Bröckings Tipp: 2:1 für die Westfalia. Wer die Tore schießt? "Ist mir egal!"



Premium-Account

Einloggen | Registrieren
Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Bezirksliga 12: Ära Wiethölter endet nach sechs Jahren
» [mehr...] (731 Klicks)
2 Bezirksliga 12: Anschwitzen, der 7. Spieltag
» [mehr...] (582 Klicks)
3 Westfalenliga 1: Kocks beachtliches Debüt
» [mehr...] (566 Klicks)
4 Frauen Bezirksliga 6: Anschwitzen 5. Spieltag
» [mehr...] (537 Klicks)
5 Landesliga 4: Die Leistungsexplosion beim Werner SC und ihre Gründe
» [mehr...] (454 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    Neuenkirchen II 7    33:10 19  
2    SV Mesum II 7    29:14 18  
3    SV Bösensell 6    17:5 18  
4    SC Halen 7    28:12 16  
5    SC Münster 08 II 5    19:2 15  

» Zur kompletten Tabelle