Suchbegriff:
  • LL 4
  • Spielplan
  • Tabelle

Landesliga 4

Max Hehemann (r.) ist erst einmal weg vom Fenster.

Nullachter gehen unter die Pumper


Von Fabian Renger

(30.01.19) Es ist mächtig was los in Münster. Westfalia Kinderhaus befindet sich im Kaufrausch, beim TuS Hiltrup leiden sie unter negativen Schwingungen, in der A-Liga mutiert Wacker Mecklenbeck ebenfalls zumindest ansatzweise zur Shopping Queen. Verdächtig ruhig ist's derweil an anderer Stelle: Von der Manfred-von-Richthofen hört man dieser Tage wenig bis gar nichts.

Na gut: Mirsad Celebic bleibt Trainer des Fußball-Landesligisten, Co-Trainer Hendrik Arenskötter verlässt das Landesliga-Ensemble, zudem kam ja noch Marcel Exner aus Altenberge. Aber das war's an Personalien. Die Ruhe vor dem großen Sturm - auf wen oder was auch immer? Die Antwort ist ernüchternd wie frustrierend für uns Berichterstatter: Sie sind einfach "fleißig am arbeiten."

Das jedenfalls gibt Celebic zu Protokoll. Dabei steht der Ball im Fokus, sofern die äußeren Witterungsbedingungen es natürlich zulassen. Ausufernde Läufe um Häuserblocks, die bei Trainern anderernorts vielleicht hoch im Kurs stehen mögen, gibt's bei Celebic eher nicht. "Die Arbeit mit dem Ball ist schon mega anstrengend", will der Coach lieber etwas mit der Murmel anstellen, als auf die Geschwindigkeits-Tube zu drücken. Das hätten seine Mannen sowieso nicht nötig. "Die sind megafit", hat Celebic einen guten Eindruck seiner Kombo.

Zwei nicht unwichtige Ausfälle

Jedoch muss man diese Aussage relativieren, denn das trifft nicht auf alle zu, Max Hehemann beispielsweise hat es ganz böse erwischt. Zwölf Einsätze und insgesamt 890 Minuten spuckt fussball.de für ihn in der Vorrunde aus. Dabei bleibt's erst einmal. Bereits länger hatte er Probleme mit seinem Knie, beim ersten Training in diesem Jahr wurden die Schmerzen richtig extrem. Nach einem MRT stellte sich alsbald heraus: Er hat sich einen fiesen Knorpelschaden zugezogen, operiert wurde er schon, gut acht Monate ist er weg vom Feld. Auch bei Eldin Celebic, Sprössling des Trainers, sieht's duster aus. Er hatte ebenfalls schon häufiger Probleme mit dicken Waden. Muskuläre Probleme, die nun so schlimm sind, dass er erst einmal schlimmstenfalls zwei Monate aussetzen muss. Vielleicht kommt auch er um eine OP nicht herum.

Auch Celebic - 15 Spiele, 1090 Minuten - ist sicher kein kleiner Verlust für den Landesliga-Zweiten. Damit kennen sie aber aus. Leon Wäntig und Linus Möllers beispielsweise befinden sich gerade beide in der Reha. Aber damit genug der x-ten Personal-Leier. Kommen wir lieber zurück zu dem, was der fitte Rest tut: Mit 16, 17 Mann kann Celebic derzeit knüppeln. "Wir gehen so viel wie möglich raus", meint der Coach. Und wenn es die Schneeflocken oder die eisigen Temperaturen gar nicht zulassen, geht's in den Kraftraum. "Da gehe ich lieber zweimal rein als zehn Runden zu laufen." Ist ja auch warm dort.

Test gegen Hüls

Celebic, der weiter auf der Suche nach einem Co-Trainer ist und derzeit einige Personal-Gespräche mit seinem aktuellen Kader führt, hat seiner Gang einen interessanten Vorbereitungsplan auferlegt. Nach den Testkicks gegen Emsdetten 05 (3:1) sowie Borussia Dröschede (4:1) folgen mit dem SV Bösensell (31.1., 19 Uhr in Bösensell) und dem Klub Mladost (10.2., 12.30 Uhr, Arnheimweg) zwei unterklassige Gegner aus A- und B-Liga. Zwischendrin geht's noch zum Westfalenligisten TSV Marl-Hüls (3.2., 15 Uhr), der Härtetest.

Das Umschaltspiel sei besonders gegen Dröschede derweil auch schon zur völligen Zufriedenheit des Trainers abgelaufen. Es gelte nur noch, Kleinigkeiten nachzujustieren wie beispielsweise an den Abständen zwischen Ketten. Sonst ist der Übungsleiter gut gestimmt. "Wenn alle, die noch da sind, gesund bleiben, können wir was raushauen", hofft der Trainer. Nach dem Gesetz der Serie müsste es auch so kommen: Nach ausbaufähigem Saisonstart und dem ersten Dreier erst am fünften Spieltag am 9. September waren die Nullachter lange unbesiegt. Und dann sprang aus den vier Ligaspielen vor Weihnachten bloß noch ein Zähler heraus. 

Weitere News



Top-Klicker der Kreise
1Kreisliga A ST: Germania Hauenhorst holt sich Alex Bügener vom FCE
(1003 Klicks)
2Kreisliga A1 Münster: 1.FC Gievenbeck II - SV Mauritz 1:4
(533 Klicks)
3Kreisliga A Tecklenburg: Anschwitzen, 23. Spieltag
(428 Klicks)
4Handball HSM Münster 2024 - Spielplan
(224 Klicks)
5Kreisliga A2 AC: Turo Darfeld trennt sich von Christoph Klaas
(179 Klicks)
Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Bezirksliga 12: Die Kobbos regeln ein paar Personalien
» [mehr...] (954 Klicks)
2 Oberliga Westfalen: Das Funktionsteam des 1. FC Gievenbeck steht
» [mehr...] (667 Klicks)
3 Bezirksliga 12: SC Greven 09 - Germania Horstmar 2:3
» [mehr...] (584 Klicks)
4 Bezirksliga 12: Falke Saerbeck - Emsdetten 05 2:2
» [mehr...] (392 Klicks)
5 Landesliga 4: Anschwitzen, der 24. Spieltag
» [mehr...] (389 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    SV Mauritz 06 24    104:19 65  
2    Germ. Hauenhorst 24    78:25 63  
3    SG Sendenhorst 24    72:20 62  
4    VfB Alstätte 24    64:19 62  
5    FC Nordwalde 23    72:22 58  

» Zur kompletten Tabelle