Suchbegriff:
  • LL 4
  • Spielplan
  • Tabelle

Landesliga 4

Sebastian Hänsel und der BSV Roxel gehen das komplizierte Projekt Landesliga an.

Kompliziert, aber spannend

Von Jakob Schulze Pals

(13.07.18) Der Abstieg ist Schnee von gestern, der BSV Roxel findet sich nun in der Landesliga wieder. Mit einem runderneuerten Kader, einer gewaltigen Portion Engagement und motivierten Youngsters wird das neue Abenteuer angegangen. Allerdings wird die neue Spielklasse kein Zuckerschlecken, wie uns Trainer Sebastian Hänsel im Interview verrät.

Sebastian, die neue Spielzeit steht an und ihr seid mit einer stark veränderten Truppe wieder zurück in der Landesliga. Überwiegt die Wehmut nach dem Abstieg oder die Vorfreude auf das, was bevorsteht?
Hänsel: Letztendlich hatte es sich ja über die Saison hinweg abgezeichnet, sodass wir den endgültigen Abstieg dann recht nüchtern erlebt haben. Am Ende tut es mir vor allem für die Spieler Leid. Die Jungs haben alles gegeben und so etwas nicht verdient. Aber jetzt steht eine neue Spielzeit mit einer veränderten Mannschaft an. Das wird eine spannende Aufgabe. 

Leistungsträger wie Manuel Andrick, Patrick Gockel oder Aljoscha Groß haben den Klub nach dem Abstieg verlassen. Sind sie zu ersetzen?
Das ist natürlich bitter, dass ihre Zeit bei uns so enden musste. Ich als Trainer bin einfach froh, dass ich mit solchen Jungs zusammenarbeiten durfte. Das sind Top-Charaktere! Jedoch denke ich, dass es kein Nachteil ist, mit neuen Spielern die Landesliga angehen, die sich beweisen wollen.

Dafür habt ihr vielversprechende Neuzugänge geholt. Unter anderem Marvin Leifeld oder Sandro Pietsch. Was erwartest Du dir von den Neuen?
Wir haben eine hohe Anzahl von Leuten verpflichtet, nicht nur die beiden. Der Altersdurchschnitt liegt jetzt bei knapp 22 Jahren, die Truppe ist also noch jünger als letztes Jahr. Die Neuen stimmen mich positiv. Sie hören gut zu, sind ambitioniert und haben richtig Lust auf den BSV Roxel. Genau das will ich auch sehen. Von jedem erwarte ich vollstes Engagement, nur dann können wir erfolgreich sein.

Dazu kommt Nico Haverkamp als spielender Co-Trainer vom SuS Neuenkirchen mit einer imposanten Vita. Welche Rolle soll er genau spielen?
Nico kenne ich noch aus meiner Zeit als Spieler bei Davaria Davensberg. Er soll uns eigentlich mit seiner generellen Einstellung und Art mehr auf dem Platz helfen. Da müssen wir natürlich gucken, wie sein Körper auf die Belastung reagiert, aber Nico wird uns in jedem Fall bereichern. Das ist einfach ein Supertyp, der auch als Co-Trainer gerade den jungen Spielern helfen wird.

Die Vorbereitung hat ja auch gerade begonnen. Wie waren Deine ersten Eindrücke...?
Die Stimmung ist top und wir haben richtig viel Spaß. Man merkt, dass die jungen, neuen Spieler auch nicht diesen Rucksack des Abstiegs mit sich tragen und eine neue Energie ins Team bringen.

In der Westfalenliga standet ihr ja häufiger hinten drin und habt vermehrt auf Konterfußball gesetzt. Wie wollt ihr in der Landesliga spielen? Mehr Ballbesitzfußball oder was habt ihr da vor?
Es gilt jetzt erstmal, herauszufinden, welche Stärken wir dazugewonnen haben und was uns auszeichnet. Erst im Anschluss machen wir uns Gedanken darüber, wie wir das am besten auf den Platz bringen können.

Wie lautet das konkrete Saisonziel? Wo wollt ihr landen?
Da haben wir uns noch nicht konkret auf ein Ziel festgelegt. Wir haben viele Zu- und Abgänge, die Jungs müssen sich erstmal aneinander gewöhnen. Gerade die Umstellung von der Westfalen- auf die Landesliga ist mental schwierig. Wir müssen uns im Klaren sein, dass diese Liga nicht leichter wird, im Zweifel sogar nochmal ein bisschen komplizierter.

Wer ist deiner Meinung nach der Aufstiegsfavorit?
Oh, das ist schwer. Ich denke, es gibt so sechs bis sieben Kandidaten. Altenberge hat als Aufsteiger eine super Saison gespielt, die wollen das sicherlich nochmal toppen. Kinderhaus hat sich super verstärkt. Auf Münster 08 sollte man auf jeden Fall auch immer ein Auge werfen. Herbern zählt für mich auch dazu. Der VfB Hüls als sehr klangvoller Name. Das ist einfach eine total enge Liga mit vielen starken Mannschaften. 

Weitere News



Top-Klicker der Kreise
1Handball-Landesliga 1: Paukenschlag! Ladbergens Horrorsaison endet mit Abmeldung
(700 Klicks)
2Kreisliga B1 ST: SuS Neuenkirchen III - Germania Hauenhorst II 3:1
(605 Klicks)
3Kreisliga A1 Münster: SV Mauritz - SC Westfalia Kinderhaus III 9:1
(522 Klicks)
4Kreisliga A TE: Patrick Stolz kehrt zum VfL Ladbergen zurück
(387 Klicks)
5Kreisliga A2 Ahaus-Coesfeld: Union Lüdinghausen - Borussia Darup AUSFALL
(169 Klicks)
Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Bezirksliga 12: Anschwitzen, der 30. Spieltag
» [mehr...] (801 Klicks)
2 Bezirksliga 12: Concordia Albachten - Falke Saerbeck 2:3
» [mehr...] (720 Klicks)
3 Westfalenliga 1: SV Mesum verpflichtet Timon Schmitz
» [mehr...] (643 Klicks)
4 Landesliga 4: Ibbenbürener SpVgg - SuS Neuenkirchen 0:1
» [mehr...] (602 Klicks)
5 Oberliga Westfalen: FCE Rheine - Spvgg Erkenschwick 1:5
» [mehr...] (548 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    SV Mauritz 06 29    124:24 80  
2    FC Nordwalde 29    88:24 74  
3    SG Sendenhorst 30    86:27 74  
4    Germ. Hauenhorst 29    84:28 73  
5    VfL Billerbeck 29    86:25 71  

» Zur kompletten Tabelle