Suchbegriff:
Noch mehr Sport im Münsterland! Skybars in Münster! Besuchen Sie die Heimspiel Facebook Seite!


  • Tabelle
  • Spielplan
  • LL 4
Eldin Celebic (r.) hat die Ehre, unter seinem eigenen Vater kicken zu dürfen. Ist aber gar nicht so schlimm, wie man sich das vielleicht vorstellt.

Die Technik hat er nicht von ihm


Von Fabian Renger

(10.10.18) "Die Technik habe ich ihm nicht beigebracht, so gut konnte ich nicht mit dem Ball umgehen." Mirsad Celebic fängt an zu lachen.  Mit ihm ist sein Sohn Eldin gemeint, seit dem Winter diesen Jahres sind Vater und Sohn vereint beim SC Münster 08 - wieder vereint wohlgemerkt. Bereits in der Jugend trainierte der Vater seinen Filius: In der E-Jugend bei den Nullachtern, in der U16 war der Senior Chef des Juniors bei den Preußen. Könnte nervig sein: Zuhause der Chef und auch auf dem Platz. 

Eldin sieht's locker. "Früher war's anstrengender. Wenn der eigene Vater einen in der Pubertät anmeckert, dann sieht man das schon etwas anders", erinnert sich der 19-Jährige auch an manch eine Meinungsverschiedenheit. Mittlerweile ist das anders. "Es ist jetzt nicht so, dass ich jeden Sonntag zu ihm komme und nach der Aufstellung frage", berichtet Eldin. Mirsad bestätigt:"Da haben wir genug andere Themen."

"Auf dem Platz sind alle meine Kinder"

Überhaupt: Beide trennen Privates und Sportliches fein säuberlich voneinander. "Ich sehe ihn als ganz normalen Trainer, er mich als ganz normalen Spieler. Ich werde jetzt nicht bevorzugt oder darf mir extra was erlauben, nur weil ich sein Sohn bin", stellt Eldin klar heraus. Mirsad stimmt dem zu:"Auf dem Platz sind alle meine Kinder." Schöner kannst du's kaum formulieren.

Im Winter kam Eldin aus der U19 der Preußen zurück an die Manfred-von-Richthofen-Straße. Eigentlich war er für die Jugend eingeplant, schon bald zog ihn sein Erzeuger in die Senioren hoch. Aus dem "klassischen Zehner", wie sich Eldin beschreibt, machte Mirsad einen Rechtsverteidiger. Ein Defensivakteur, der auch gerne offensiv denkt. "Die Position liegt mir, das macht Spaß", ist der Junior über den Positionswechsel nicht empört.

Eldin, der Teamplayer

Das sei auch eine der Stärken seines Vaters. "Er hat eine gute Menschenkenntnis und trifft einen guten Ton, gerade auch im Umgang mit den jüngeren Spielern. Er weiß auch genau, wann wir im Training mal etwas Feuer brauchen", sagt Eldin. Feuer, ein gutes Stichwort. "Und temperamentvoll ist er natürlich auch", hängt er dran. Das ist - neben der Technik - ein Punkt, den Mirsad ebenfalls nicht vererbt hat, wie er lachend zu Protokoll gibt: "Da wünsche ich mir manchmal ein bisschen mehr von auf dem Platz. Aber Eldin ist ein absoluter Teamplayer, der alles geben würde für seine Teamkollegen. Gedanklich ist er sowieso stark."

Wie gut seine fußballerischen Gedanken sind? Schau'n wir mal. Wir haben gegen ihn angeschwitzt. Geht ja schon heute los...
 

SC Münster 08 - TuS Altenberge (Mittwoch, 19.30 Uhr)
Viel Arbeit dürfte auf Eldin und Co. zukommen. Der Tabellenführer empfängt den Tabellendritten zum absoluten Spitzenspiel. Das kribbelt schon. "Altenberge hat gute schnelle, offensive Spieler" weiß Eldin, dass auf ihn einiges an Arbeit wartet. Sein Vater sieht's ähnlich, ist aber frohen Mutes:"Das wird ein besonderes Spiel und die Jungs brennen richtig. Alleine wie sie gestern trainiert haben." Beide Mannschaften haben exakt 18 Mal getroffen, die Hausherren haben einen Zähler mehr auf dem Konto. Das wird - sorry, Chef! - ein ganz enges Höschen!
Eldin Celebic: 2:0. Sein Vater dazu nur:"Da unterstütze ich ihn."
Heimspiel-Tipp: Nullacht hat die bessere Tagesform. 2:1.

VfL Senden -  BSV Roxel (Sonntag, 15 Uhr)
Senden zeigte auch gegen Werne eine herausragende Moral. Wir könnten fast jede Woche etwas von Mentalitätsmonstern schreiben. Das alleine bringt dem VfL jedoch keine Zähler. Vor allem hat Rabah Abed derzeit Ladehemmung. Das könnte die Chance für die Roxeler sein, die sich beim nicht in dieser Form zu erwartenden 4:0-Erfolg gegen Nottuln den Frust von der Seele geballert haben. Das Selbstvertrauen ist zurück beim Team von Sebastian Hänsel. Und es sah nicht einmal schlecht aus.
Eldin Celebic: Roxels Sieg gegen Nottuln habe ich auch schon vorher gesagt. 1:2.
Heimspiel-Tipp: Roxel schafft den Turnaround und fährt den nächsten Dreier ein. 2:0 für den BSV!

GW Nottuln - SuS Stadtlohn (Sonntag, 15 Uhr)
Oliver Glaser, Nottulns Coach, war richtig angefressen. Diese Trainingswoche dürfte für seine Männer richtig ungemütlich geworden sein. Die Zeichen verdichteten sich schon in den vorherigen Spielen, Nachlässigkeiten schlichen sich allmählich ein und dann brach in Roxel alles auf. So schlecht wie noch nie unter seiner Führung seien sie gewesen, sagte Glaser im Anschluss. Ein anderes Bild in Stadtlohn: Beim 4:0 über Herbern war der SuS so gut wie in dieser Spielzeit wohl schon lang nicht mehr...
Eldin Celebic: 2:0
Heimspiel-Tipp: Auch da gehen wir auch in der Tendenz mit. 3:0. GWN spielt wesentlich konzentrierter.

SV Herbern - Viktoria Heiden (Sonntag, 15 Uhr)
Herberns Auftritt in Stadtlohn war eine Vollkastastrophe. Trainer Holger Möllers war dementsprechend angesäuert. Überhaupt nichts hatte seine Truppe aufblitzen lassen, das war das reinste Gegurke ohne jegliche Einstellung zum Spiel. Heiden spielte 1:1 gegen Hüls, könnte mit einem Dreier die Herberner mit nach unten reinziehen.
Eldin Celebic: 2:2
Heimspiel-Tipp: 3:1

SV Dorsten-Hardt - Westfalia Kinderhaus (Sonntag, 15 Uhr)
Noch ist es nicht so weit, aber es fehlt nicht mehr viel, bis wir uns vielleicht Sorgen machen müssen um die Westfalia. Drei Spiele, ein Punkt: Nach dem tollen Start wird der Aufsteiger gerade sanft auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt. Andererseits: Senden, Borken und auch Nottuln sind keine Gegner, mit denen man sich unbedingt messen lassen sollte als Neuling. Dorsten, Vorletzter, könnte und sollte da schon wieder mehr ein Kontrahent auf Augenhöhe sein, gegen den Marcel Pielages Mannschaft punkten darf.
Eldin Celebic: 1:1
Heimspiel-Tipp: 1:2



Premium-Account

Einloggen | Registrieren
Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Bezirksliga 12: Horstmar verzichtet auf die Bezirksliga
» [mehr...] (1.335 Klicks)
2 Bezirksliga 12: Rückzug oder nicht? Gievenbeck geht's an, Horstmar überlegt
» [mehr...] (1.164 Klicks)
3 Bezirksliga 12: Anstoß - Horstmars Entscheidung ist bitter, aber alternativlos
» [mehr...] (1.030 Klicks)
4 Bezirksliga 12: Lakenbrinks kurzer Weg in die Schöneflieth
» [mehr...] (873 Klicks)
5 Bezirksliga 12: SC Altenrheine - Arminia Ibbenbüren 3:1
» [mehr...] (798 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    Borussia Münster 29    111:32 79  
2    Germ. Hauenhorst 29    80:30 74  
3    Conc. Albachten 29    75:31 73  
4    SC Hörstel 29    100:37 67  
5    Warendorfer SU 29    81:27 63  

» Zur kompletten Tabelle