Suchbegriff:
Noch mehr Sport im Münsterland! Skybars in Münster! Besuchen Sie die Heimspiel Facebook Seite!


  • Tabelle
  • Spielplan
  • LL 4
Sendens Rabah Abed (l.) ist zusammen mit Leon Schwarzer von Nullacht mit neun Treffern zweitbester Torschütze der Liga. Am Sonntag trifft er auf Bastian Bone, mit 14 Treffern bester Schütze der ganzen Klasse.

Nullacht will Wiedergutmachung betreiben


Von Pascal Bonnekoh

(16.11.18) Nachdem wir letzte Woche ein 12:0 zur Halbzeit für die Nullachter getippt haben, konnten die Nullachter dies nicht nur nicht erfüllen, sondern mussten sich auch noch den Stadtlohnern geschlagen geben. Diese Woche ist in Herbern Wiedergutmachung angesagt, die Herbstmeisterschaft ist aber ganz sicher futsch. Nottuln nutzte die Chance und genießt den einkehrenden Winter mit vier Punkten Vorsprung auf den Zweiten aus Münster. Nach einem eher schweinischen Vorwochen-Sieg soll jetzt selbstverständlich noch mehr folgen.

Für den Rest der Liga gilt am letzten Spieltag der Hinrunde, den Boden im riesigen Mittelfeld der Landesliga 4 nicht zu verlieren. Riesiger Boden? Richtig: Zwischen Platz drei und Rang zwölf liegen bloß fünf Zähler. Eine Niederlage - und schnell musst du wieder nach unten schauen. Nett wird's in Senden, wenn Toptorjäger aufeinander stoßen.

Grün-Weiß Nottuln - SV Dorsten-Hardt (Sonntag, 15 Uhr)
Am Sonntag trifft in Nottuln der zweitbeste Angriff der Liga mit 33 geschossenen Toren auf die zweitschlechteste Abwehr der Liga mit 39 kassierten Toren. In Dorsten-Hardt kassiert man jedoch nicht nur viele Tore, sondern stellt auch selbst einen beachtlichen Angriff mit 22 erzielten Buden. Als Vorletzter zumindest erstaunlich. Aber gegen die Grün-Weißen, die zuletzt in Borken dreckig gewannen, dürfte das wohl trotzdem zu nichts Zählbarem reichen.
Heimspiel-Tipp: 6:2. Das wird eine ansehnliche Partie mit vielen Toren.

TuS Altenberge - FC Viktoria Heiden (Sonntag, 15 Uhr)
Der aktuelle Trend spricht deutlich für den Gast aus Heiden. Heiden sicherte sich aus den vergangenen fünf Partien zwölf Punkte. Im gleichen Zeitraum ergatterten sich die Altenberger lediglich sechs Punkte. Das spricht für die Gäste, die Statistik (noch) für die auf Rang vier platzierten Gastgeber. Die präsentierten sich in der Vorwoche in Gemen aber von ihrer Schokoladenseite. Trainer Florian Reckels sprach sogar von "einer der besten Saisonleistungen." Immerhin.
Heimspiel-Tipp: 1:1. Das Spiel beginnt dank des Selbstbewusstseins aus den vergangenen Wochen mit 1:0 für Heiden und endet mit dem Ausgleichstreffer für Altenberge, welche mit ihrer stabilen Defensive den Gegner müde gespielt haben. 

BSV Roxel - VfB Hüls (Sonntag, 14:30 Uhr)
In Hüls ist nach den vier Niederlagen in Folge der Abstiegskampf endgültig zur Realität geworden. Dank Stadtlohns Überraschungs-Dreier gegen Nullacht ist der VfB gar auf Rang 14 abgerutscht. Roxel hingegen hat sich mit vier Siegen aus den letzten fünf Spielen aus dem Keller rausgeschossen und befindet sich im gesicherten Mittelfeld mit Blick nach Oben. Es spricht wenig dafür, dass die Trends der letzten Wochen hier nicht fortgeführt werden. 
Heimspiel-Tipp: 3:0

SC Westfalia Kinderhaus - Westfalia Gemen (Sonntag, 15 Uhr)
Bei den beiden westfälischen Mannschaften aus Kinderhaus und Gemen kann man eigentlich recht wenig über das Spiel sagen. Es spielt der Siebte gegen den Dritten.  Der Gast aus Gemen ergatterte bisher vier Punkte mehr als der Gastgeber aus Kinderhaus. Da bleibt es für die Münsteraner nur zu hoffen, dass Westfalia-Coach Marcel Pielage nach dem 2:3 in Bockum-Hövel das diagnostizierte Einstellungsproblem unter der Woche in den Griff bekommen hat. Sonst endet das böse.
Heimspiel-Tipp: Klingt für mich wie ein Unentschieden. 2:2

VfL Senden - SG Borken (Sonntag, 15 Uhr)
Mit dieser Partie haben wir nochmal einen Kracher für euch. Beide Mannschaften stehen für offensiven Fußball mit vielen geschossenen Toren, jedoch auch für eine eher wackelige Defensive mit relativ vielen Gegentreffern auf beiden Seiten. Dazu kommt noch, dass mit Borkens Bastian Bone (14 Treffer) und Sendens Rabah Abed (9 Tore) die beiden besten Torschützen der Liga aufeinander treffen. Spektakel ist quasi vorprogrammiert. Vor allem, weil beide in der Vorwoche Frust schoben: Borken verlor unglücklich gegen Nottuln und kassierte gleich zwei Platzverweise, Senden bekam eine 1:5-Packung in Heiden. 
Heimspiel-Tipp: 3:3. 

SV Herbern - SC Münster 08 (Sonntag, 15:15 Uhr)
Mit einem Blick auf die aktuellen Trends und die Tabellensituationen der beiden Mannschaften sollte der Sieger eigentlich bereits feststehen. Hier gastiert der Tabellenzweite beim Tabellenzwölfte der Liga. Es trifft eine Tordifferenz von +20 auf -4. Glatte neun Punkte mehr haben die Nullachter aus Münster gegenüber den Herbernern. Schaut man sich jedoch die direkten Vergleiche aus den vergangenen Jahren an, entsteht ein deutlich ausgeglicheneres Bild. Vor allem der Sportplatz am Siepenweg in Herbern scheint den Nullachtern nicht zu gefallen. Hier gewannen sie in vier Partien kein einziges Mal. 
Heimspiel-Tipp: 1:2. Nach der Niederlage am vergangenen Sonntag werden die Münsteraner mit einer Menge Frust im Bauch auftreten und vielleicht ist das ja der Schlüssel zum Erfolg.



Premium-Account

Einloggen | Registrieren
Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Bezirksliga 12: Horstmar verzichtet auf die Bezirksliga
» [mehr...] (1.396 Klicks)
2 Bezirksliga 12: Rückzug oder nicht? Gievenbeck geht's an, Horstmar überlegt
» [mehr...] (1.172 Klicks)
3 Bezirksliga 12: Anstoß - Horstmars Entscheidung ist bitter, aber alternativlos
» [mehr...] (1.117 Klicks)
4 Bezirksliga 12: Lakenbrinks kurzer Weg in die Schöneflieth
» [mehr...] (900 Klicks)
5 Bezirksliga 12: Die Trainer vor dem Foto-Finish - Christoph Klein-Reesink
» [mehr...] (881 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    Borussia Münster 29    111:32 79  
2    Germ. Hauenhorst 29    80:30 74  
3    Conc. Albachten 29    75:31 73  
4    SC Hörstel 29    100:37 67  
5    Warendorfer SU 29    81:27 63  

» Zur kompletten Tabelle