Suchbegriff:
Noch mehr Sport im Münsterland! Skybars in Münster! Besuchen Sie die Heimspiel Facebook Seite!


  • Tabelle
  • Spielplan
  • LL 4
Auf die alten Fußballer-Tage noch ein bisschen rumkicken in der Landesliga - das ist nicht das Ding von Corvin Behrens. Westfalias Neuzugang brennt in jedem Spiel.

Das Feuer lodert noch in Corvin Behrens


Von Philip Wensing

(29.11.18) "Ehrgeizig", "Teamplayer", "Unterschiedsspieler" - mit diesen Worten beschreibt Westfalia Kinderhaus-Trainer Marcel Pielage seinen Neuzugang Corvin Behrens. Dieser kam im Sommer vom Regionalligisten BSV Rehden zum Landesliga-Aufsteiger und überzeugt bis dahin bei seinem neuen Verein auf ganzer Linie.

Sein Trainer beschreibt ihn als mannschaftsdienlicher, herzlicher Typ, der auch neben dem Platz Verantwortung übernehme. "Corvin ist ein absoluter Teamplayer und hilft vielen Spielern mit seiner Erfahrung", sagt Pielage. Der dynamische, beidfüßige Flügelspieler gebe bei jedem Spiel, sowie bei jedem Training Vollgas.

Großer Ehrgeiz

Behrens selbst gibt sich zwar bescheiden, weiß aber um seinen auch in der Landesliga nicht schwindenden Ehrgeiz: "Das Feuer ist immer noch da". Wie wichtig ihm der Teamgedanke ist, ist kaum zu übersehen: "Mein erstes Ziel ist immer, mit der Mannschaft Erfolg zu haben."  Der Flügelspieler ist glücklich in Kinderhaus: "Wichtig ist, dass ich mich hier sehr, sehr wohl fühle und gerne länger bleiben will." Er würde gerne spätestens in der nächsten Saison mit der Westfalia in der Landesliga ganz oben angreifen.

Der 32-Jährige spielte in jungen Jahren sogar in der zweiten Mannschaft des Hamburger Sportvereins. Daraus, dass er damals unbedingt Profi werden wollte, macht Behrens kein Geheimnis: "Wenn man so weit gekommen ist, träumt man natürlich vom Profifußball, ganz klar." In seiner Zeit beim HSV spielte der junge Behrens gemeinsam mit seinem Namensvetter Hanno Behrens, heutiger Kapitän des Bundesligisten 1. FC Nürnberg. Die beiden teilen sich nicht nur den Namen, sondern waren auch noch Zimmerkameraden. Obwohl sie sich zudem ziemlich ähnlich sehen, sind sie nicht verwandt.


Westfalia Kinderhaus - TuS Altenberge (Sonntag, 14:30 Uhr)
Im Duell der beiden ehemaligen Bezirksliga-Kontrahenten hat der Gast aus Altenberge tabellarisch derzeit die Nade ein wenig vorn, und das vor allem dank einer extrem stabilen Defensive (14 Gegentore). Die Kinderhauser wollen den Anschluss nach oben natürlich nicht verlieren. Behrens brennt auf eine Revanche für die saftige 0:4-Klatsche. "Wir wollen die Wiedergutmachung für das Hinspiel. Wir gewinnen 2:0."
Behrens-Tipp: 2:0
Heimspiel-Tipp: 1:1

SV Herbern - SV Eintracht Ahaus (Sonntag, 15:15 Uhr)
Der Achte aus Herbern trifft an diesem Wochenende auf den Tabellenvierten aus Ahaus. Beide Teams trennen allerdings nur drei Pünktchen. Für die Herberner wäre ein Sieg äußerst wichtig, um sich in der extrem engen Spitzengruppe zu behaupten. Ahaus allerdings präsentiert sich in dieser Saison besonders ausswärtsstark und entführte sogar aus Altenberge drei Punkte. Behrens lobt vor allem die starke Ahauser Offensive.
Behrens-Tipp: 1:2
Heimspiel-Tipp: 2:2

VfL Senden - SV Dorsten-Hardt (Sonntag, 15:00 Uhr)
Die Sendener entgingen nach zwei hohen Niederlagen in Folge in der vergangenen Woche nur ganz knapp einer Last-Minute-Pleite gegen die SG Borken. Es bleibt abzuwarten, ob die Mannschaft von Andre Bertelsbeck als klarer Favorit gegen den Tabellen-15. wieder einen Sieg einfahren kann. Behrens erwartet ein spannendes Spiel: "Wir haben uns gegen Dorsten-Hardt sehr schwer getan." Für ihn sind die Dorstener weitaus besser, als es der Tabellenplatz 15 aussagt.
Behrens-Tipp: 2:2
Heimspiel-Tipp: 3:1

BSV Roxel - SG Bockum Hövel (Sonntag, 14:30 Uhr)
Die Kleeblätter empfangen den Tabellenletzten. Dieses Spiel sollte dem Absteiger aus Roxel drei Punkte einbringen. Im Normalfall sollte der Aufsteiger nur wenig Land gegen die Roxeler sehen, eine Überraschung ist jedoch bei den Gästen, die bereits Kinderhaus schlugen, nie auszuschließen.
Behrens-Tipp: 3:1
Heimspiel-Tipp: 3:0

GW Nottuln - SC Münster 08 (Sonntag, 15:00 Uhr)
Das Topspiel der Landesliga 4 zwischen GW Nottuln und dem SC Münster 08 steht bevor. Der Tabellenführer trifft auf seinen engsten Verfolger , der nach drei Niederlagen unbedingt wieder zurück in die Spur und in der Tabelle den Anschluss halten will. Nullacht ist zwar aktuell etwas außer Form, allerdings hat das Team von Trainer Mirsad Celebic genug Qualität, um auch einen Top-Gegner wie Nottuln zu schlagen. Behrens erwartet ein hart umkämpftes Unentschieden: "Das wird ein Topspiel, aber einen Sieger gibt es nicht." Wichtig: Das Spitzenspiel wird bei Heimspiel als "Spiel der Woche" zu sehen sein!
Behrens-Tipp: 1:1
Heimspiel-Tipp: 3:1



Premium-Account

Einloggen | Registrieren
Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Bezirksliga 12: Horstmar verzichtet auf die Bezirksliga
» [mehr...] (1.396 Klicks)
2 Bezirksliga 12: Rückzug oder nicht? Gievenbeck geht's an, Horstmar überlegt
» [mehr...] (1.172 Klicks)
3 Bezirksliga 12: Anstoß - Horstmars Entscheidung ist bitter, aber alternativlos
» [mehr...] (1.116 Klicks)
4 Bezirksliga 12: Lakenbrinks kurzer Weg in die Schöneflieth
» [mehr...] (900 Klicks)
5 Bezirksliga 12: Die Trainer vor dem Foto-Finish - Christoph Klein-Reesink
» [mehr...] (881 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    Borussia Münster 29    111:32 79  
2    Germ. Hauenhorst 29    80:30 74  
3    Conc. Albachten 29    75:31 73  
4    SC Hörstel 29    100:37 67  
5    Warendorfer SU 29    81:27 63  

» Zur kompletten Tabelle