Suchbegriff:
Noch mehr Sport im Münsterland! Skybars in Münster! Besuchen Sie die Heimspiel Facebook Seite!


  • Tabelle
  • Spielplan
  • LL 4
Ist nach letzter Woche auf Wiedergutmachung aus: Herbern-Capitano Philipp Dubicki.

"Für manche wichtiger als jeder Platzierung"


Von Malte Greshake

(21.09.18) Ja, das lässt sich wohl so sagen: Der letzte Sonntag war für den SV Herbern ein Tag zum Vergessen. SV-Kapitän Philipp Dubicki konnte sich in seiner Fußballerlaufbahn selten an ein solches Spiel wie bei der 0:6-Niederlage gegen Westfalia Kinderhaus erinnern. "Da haben wir einfach kollektiv versagt, ab dem 0:3 sind wir eingebrochen. Einfach ein katastrophaler Tag", gab der Innenverteidiger, der vor sechs Jahren aus der Jugend von Westfalia Rhynern nach Herbern wechselte, zu.

Dass die Herberner es viel besser draufhaben, hat man nicht erst in der letzten Spielzeit gemerkt. In dieser landete das Team von Holger Möllers nach einer starken Saison auf dem dritten Tabellenplatz. Nach einem personellen Umbruch im Sommer stehe die Platzierung aber in diesem Jahr nicht unbedingt an erster Stelle: "Wichtig ist es zunächst, uns wieder als Team zu finden und dann das umzusetzen, was das Trainerteam von uns fußballerisch und taktisch verlangt. Wo man dann landet, wird man sehen", erklärt Dubicki den Prozess, der gerade in Herbern stattfindet. Dass das Potential vorhanden ist, steht außer Frage.

An diesem Wochenende steht der nächste Kracher vor der Tür: Es kommt zum Derby in Werne. "Für manche Vereinsmitgliedern sind die beiden Spiele gegen Werne wichtiger als jede gute Platzierung", muss Dubicki schmunzeln und verweist darauf, dass sein Team und er in der letzten Saison schon gut gegen den Nachbarn ausgesehen haben. "Und ich bin mir sicher, dass es nach dem letzten Sonntag in diesem Spiel wieder besser laufen wird", teilt uns Dubicki seine Zuversicht mit.

Ob ihm diese Zuversicht auch beim Tippen des Spieltags hilft, wird sich allerdings noch zeigen.

 

TuS Altenberge - VfL Senden     (Freitag, 19 Uhr)
Den Anfang an diesem Spieltag machen die beiden Mannschaften aus dem oberen Tabellendrittel. Der VfL Senden watschte am letzten Sonntag Westfalia Gemen mit einem 4:0 ab und sandte damit ein gehöriges Ausrufzeichen an den Rest der Liga. Dieses wird man in Altenberge zur Kenntnis genommen haben. Nach dem mäßigen Unentscheiden gegen GW Nottuln wird das Team von Florian Reckels etwas ändern müssen, um zu alter Stärke zurückfinden. Bei einer Niederlage gegen gut aufgelegten Sendener werden die Hügeldörfler statt nach oben erst einmal ins Mittelfeld der Tabelle schielen.
Philipp Dubicki: 1:1
Heimspiel-Tipp: 2:2

Werner SC - SV Herbern     (Freitag, 20 Uhr)
Ein taumelnder SV Herbern darf also an diesem Freitagabend noch spät ins benachbarte Herbern reisen. Die Mannschaft von Holger Möllers musste in den letzten beiden Spielen zwei Niederlagen einstecken. Zuletzt gab es die besagte Klatsche gegen den Aufsteiger aus Kinderhaus. Beim Werner SC werden Oscar Cabrera und Co. aus diesem Grund bemüht sein, Wiedergutmachung zu leisten. Dass das auf dem Kunstrasen in Werne keine leicht Nummer wird, haben die Gastgeber in dieser Spielzeit schon bewiesen. Zuhause ist das Team von Lars Müller bis heute noch ungeschlagen. Ein heißes Derby ist also angerichtet!
Dubicki: 0:2
Heimspiel-Tipp: 2:1 

VfB Hüls - Münster 08     (Sonntag, 15 Uhr)
Der VfB Hüls war zum Auftakt mit zwei Siegen eigentlich gut in die Saison gestartet. Seitdem hakt es beim Aufsteiger ein wenig im Motor. Ein magerer Punkt kam aus den letzten sechs Spielen zusammen. Mit Münster 08 kommt eine Truppe nach Hüls die mit zwei Siegen zuletzte wiedererstarkt ist. Auch im Verbands-Pokal scheint die Truppe von Mirsad Celebic in dieser Spielzeit gut aufgelegt zu sein. Würde an diesem Sonntag nun ein weiterer Sieg gegen den VfB folgen, pirscht sich 08 immer weiter an die Tabellenspitze heran.
Dubicki: 0:3
Heimspiel-Tipp: 1:1

BSV Roxel - SuS Stadtlohn     (Sonntag, 15 Uhr)
Die Westfalenliga-Absteiger unter sich: Beide Mannschaften stehen mit nur einem Sieg und einem bzw. zwei Unentschieden bescheiden da. Ein Dreier aus diesem Spiel wird deshalb für beide Sorgenkinder Gold wert sein, um sich aus dem Keller abzusetzen. Auch in der Offensive sieht es bei beiden Mannschaften zurzeit nicht rosig aus. Das wird zu bezweifeln sein, ob die Zuschauer am Sonntag in Roxel viele Tore zu sehen bekommen. Wir sind da jetzt aber mal etwas positiver gestimmt und trauen den Roxelern zu, fast so viele Hütten zu machen, wie sie bisher in der gesamten Spielzeit erzielt haben.
Dubicki: 1:2
Heimspiel-Tipp: 3:1

Westfalia Kinderhaus - GW Nottuln     (Sonntag 15 Uhr)
Das Topspiel dieses Spieltags. Der Aufsteiger aus Münster kommt so langsam in der neuen Liga so richtig ins Rollen. Mit einem 6:0 wurde am letzten Wochenende der SV Herbern auf eigenem Platz verkloppt. GW Nottuln musste sich trotz einer guten Leistung mit einem 1:1-Unentschieden gegen Altenberge begnügen. Die Mannschaft von Oliver Glaser hätte aus diesem Spiel wohl gerne drei Punkte mitgenommen. Gegen Kinderhaus gibt es nun die nächste Chance dafür und dazu auch die Möglichkeit, zu beweisen, dass man sich in Nottuln zu einem richtigen Spitzenteam entwickelt hat.
Dubicki: 2:0
Heimspiel-Tipp: 2:3



Premium-Account

Einloggen | Registrieren
Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Bezirksliga 12: Horstmar verzichtet auf die Bezirksliga
» [mehr...] (1.333 Klicks)
2 Bezirksliga 12: Rückzug oder nicht? Gievenbeck geht's an, Horstmar überlegt
» [mehr...] (1.164 Klicks)
3 Bezirksliga 12: Anstoß - Horstmars Entscheidung ist bitter, aber alternativlos
» [mehr...] (1.026 Klicks)
4 Bezirksliga 12: Lakenbrinks kurzer Weg in die Schöneflieth
» [mehr...] (873 Klicks)
5 Bezirksliga 12: SC Altenrheine - Arminia Ibbenbüren 3:1
» [mehr...] (798 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    Borussia Münster 29    111:32 79  
2    Germ. Hauenhorst 29    80:30 74  
3    Conc. Albachten 29    75:31 73  
4    SC Hörstel 29    100:37 67  
5    Warendorfer SU 29    81:27 63  

» Zur kompletten Tabelle