Suchbegriff:
  • LL 4
  • Spielplan
  • Tabelle

Landesliga 4

Jannick Hagedorn (l.) trägt gerne Bart. Aus einem guten Grund.

Ohne Matte wie ein Abiturient


von Jakob Schulze Pals

(22.05.20) Jannick Hagedorn ist schon ordentlich rumgekommen im Heimspielland. Nach seiner Zeit in der Jugend von Preußen Borghorst lief der 27-jährige Mittelfeldallrounder auch schon im Trikot des SV Mesum, SV Wilmsberg und Borussia Emsdetten auf, ehe es ihn 2018 zum TuS Altenberge verschlug. Einen Saisonabbruch hat allerdings auch die Nummer zehn des TuS noch nicht erlebt. Dabei betrifft die Entscheidung des Verbands, die Saison ohne Absteiger zu werten, die Altenberger nicht unwesentlich. Schließlich verbrachte der TuS die Spielzeit überwiegend in den Kellerregionen der Landesliga.

Zum Zeitpunkt des Abbruchs belegte der TuS Rang 13, und damit eigentlich den ersten Abstiegsplatz. Nur durch die Regelung, dass es in diesem Jahr keine Absteiger geben wird, blieb man in der Liga. Wobei Hagedorn da widerspricht: "Klar kann man jetzt sagen, dass wir Glück gehabt und nur durch den Abbruch in der Liga geblieben sind. Aber ich bin mir sicher, dass wir das auch so gepackt hätten. Deshalb fiel auch zum Beispiel die Reaktion über die Nachricht in unserer Mannschaftsgruppe nicht sonderlich groß aus."

"Schön, nicht permanent an Fußball zu denken"

Die gezwungenermaßen fußballfreie Zeit zu überstehen, war für Hagedorn auch gar nicht so ein großes Problem wie gedacht. "Ach, es ist auch mal ganz schön, nicht immer nur permanent an Fußball zu denken. Da kann sich der ein oder andere in der Mannschaft auch mal ein bisschen mehr um seine Freundin kümmern. Ich fand es eigentlich ganz beruhigend, mit dem Kopf mal überwiegend bei anderen Dingen zu sein", gibt er zu. Die Pause verbrachte die Mannschaft bisher mit Einzeltraining. Trainer Andre Rodine habe seine Jungs immer wieder mit Aufgaben für zu Hause versorgt. "Ob da jetzt jeder genau die Aufgaben gemacht hat, die Andre geschickt hat, weiß ich nicht. Klar ist jedenfalls, dass jeder die Zeit genutzt hat, um fit zu bleiben. Bei uns muss man davon allerdings keine Videos posten, um allen zu beweisen, wie fleißig man ist. Andere Vereine sollen das ja ganz gerne machen, habe ich gehört", verrät der Techniker mit einem Augenzwinkern.

Auch wie es in den kommenden Wochen in Altenberge weitergeht, ist unklar. "Uns bleibt da natürlich auch nichts anderes übrig, als auf die Regelungen der Politik zu hören. Der Mannschaftsrat hat sich zuletzt mal zusammengesetzt und besprochen, wie es mit so einem Training in Kleingruppen wäre. Aber wir waren uns da recht früh einig, dass das nur wenig Sinn macht." Viele Spieler würden schließlich für jedes Training extra aus Münster angekarrt kommen. Der Aufwand wäre zu groß für die Art von Einheit, die mit normalem Training ohnehin nur wenig zu tun hätte.

Sorgenfrei in die kommende Saison

Mit dieser Spielzeit hat Hagedorn auch schon abgeschlossen. "Es bringt ja nichts, sich jetzt noch viel mit dieser Saison zu befassen. Wenn überhaupt, geht der Blick jetzt in Richtung nächster Spielzeit." Und das könne man auch sorgenfrei tun. "Der Kader ist komplett und wir wissen, dass wir in der kommenden Saison eine gute Mannschaft beisammen haben und freuen uns natürlich dementsprechend auch, wenn es dann irgendwann wieder richtig losgeht", so Hagedorn.

 

Unsere zehn „Barfuß oder Lackschuh“-Fragen:


Heim- oder Auswärtsspiel?
Wenn ich jetzt schon mit euch spreche ist die Antwort natürlich klar. Heimspiel!

Landleben oder Großstadt?
Im Moment Großstadt. Aber das Landleben halte ich mir für die Zukunft offen.

Bart oder rasiert?
Auf jeden Fall Bart. Ohne sehe ich aus wie ein Abiturient.

Sneaker oder Lackschuh?
Sneaker!

Regenspiel oder Hitzeschlacht?
Ahh, da wähle ich das Regenspiel.

Rot- oder Weißwein?
Natürlich das Zweite. Ich hab gerade erst wieder ein paar Pakete bestellt.

Kantersieg oder Last-Minute-Sieg?
Last-Minute-Sieg.

Netflix oder Prime Video?
Prime Video ist mir irgendwie zu kompliziert. Da bezahl ich schon pro Monat, beziehungsweise mein Kumpel zahlt, und dann kann ich doch nicht alles gucken, was die haben. Netflix gefällt mir da schon besser.

Kraft- oder Lauftraining?
Im Moment stehe ich mehr auf Lauftraining.

Elfmetertor oder Freistoßtor?
Ich kann zwar beides nicht, aber schieß' trotzdem immer alle Elfmeter. Da wähle ich das Elfmetertor, um meine Mitspieler damit aufzuziehen, was ich für ein eiskalter Schütze bin.

 

In unserer Rubrik "Barfuß oder Lackschuh" stellen wir ausgewählten Persönlichkeiten aus der Fußballszene zehn Entweder-oder-Fragen, die sie möglichst spontan und im Idealfall auch noch mit einer flotten Begründung beantworten sollen.

News



Top-Klicker der Kreise
1Krombacher-Pokal MS 2023/24: SV Mauritz - SC Münster 08 16:15 n.E.
(1150 Klicks)
2Kreisliga A ST: Germania Hauenhorst holt sich Alex Bügener vom FCE
(1045 Klicks)
3Kreisliga B1 TE: Dreierwaldes Familie wächst weiter
(559 Klicks)
4Handball-Münsterlandklasse: Quickies, der 22. Spieltag
(259 Klicks)
5Kreisliga A2 AC: Turo Darfeld trennt sich von Christoph Klaas
(206 Klicks)
Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Bezirksliga 12: Die Kobbos regeln ein paar Personalien
» [mehr...] (1.016 Klicks)
2 Bezirksliga 12: SC Greven 09 - Germania Horstmar 2:3
» [mehr...] (631 Klicks)
3 Landesliga 4: Michel Schrick wechselt zu Borussia Münster
» [mehr...] (562 Klicks)
4 Landesliga 4: Matteo Schultewolter zieht's zum FC Epe
» [mehr...] (508 Klicks)
5 Bezirksliga 12: Anschwitzen, der 25. Spieltag
» [mehr...] (463 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    SV Mauritz 06 24    104:19 65  
2    Germ. Hauenhorst 24    78:25 63  
3    SG Sendenhorst 24    72:20 62  
4    VfB Alstätte 24    64:19 62  
5    FC Nordwalde 23    72:22 58  

» Zur kompletten Tabelle