Suchbegriff:
  • LL 4
  • Spielplan
  • Tabelle

Landesliga 4

Sandro Pietsch (v.) verlässt im Sommer den BSV Roxel. Er wechselt zum SC Westfalia Kinderhaus.

Roxel-Duo zieht's nach Kinderhaus


von Christian Lehmann

(25.02.20) Bei Westfalia Kinderhaus haben sie sich für die nächste Saison auf die Fahnen geschrieben, überwiegend mit Spielern zu arbeiten, die auch in Münster wohnen. Bei seiner Suche nach Verstärkung ist der Tabellenführer der Landesliga 4 nun beim Nachbarn in Roxel fündig geworden. Ein BSV-Duo wechselt im Sommer von der Tilbecker Straße an die Große Wiese.

Sandro Pietsch hat nach seinem Wechsel vom SV Rinkerode zu den Kleeblättern im Januar 2019 nochmal einen großen Sprung in seiner Entwicklung gemacht. In der Hinrunde stand der blonde Wirbelwind insgesamt 14 Mal auf dem Acker, er zählt zu den größten Leistungsträgern in Sebastian Hänsels Team. "Ein talentierter Bursche und eine Münsteraner Jung. Ich traue ihm auf jeden Fall zu, dass er sich durchsetzt", sagt Westfalia-Trainer Marcel Pielage über seinen künftigen Schützling. Pietsch, der sich auf der Außenbahn am wohlsten fühlt und früher auch beim TuS Hiltrup und SC Preußen Münster kickte, kennt einige Kinderhauser Spieler noch aus gemeinsamen Jugendzeiten.

Steinke tritt kürzer, Hövelmann kommt

Ebenfalls aus Roxel kommt Thorben Hövelmann in den Norden Münsters. Der junge Torhüter, der 2018 aus der U19 des Hombrucher SV zum BSV gewechselt war, hat in dieser Saison hinter Platzhirsch Christoph Hunnewinkel und Daniel Neuhaus einen schweren Stand und kam noch nicht zum Einsatz. Weil in Kinderhaus Rene Steinke künftig berufsbedingt kürzer treten will, suchten Pielage und seine Mitstreiter noch einen Herausforderer für Tim Siegemeyer, der sich inzwischen als klare Nummer eins gefestigt hat. Hövelmann kann das werden, glaubt der Coach. "Ein junger Bursche, der sehr ehrgeizig und talentiert ist."

Den Schock zum Rückrunden-Auftakt beim 1:2 bei Viktoria Heiden haben sie an der Großen Wiese inzwischen verdaut und abgehakt, mit neuem Schwung geht's nun in das kleine Derby gegen den TuS Altenberge. Besonders für Jakob Schlatt, der Kinderhaus im Sommer nach nur einem Jahr wieder verlässt und zum TuS zurückkehrt, könnte es ein besonderes Spiel werden. Ob er den zuletzt angeschlagenen Mittelfeldstrategen bringen wird oder nicht, ließ Pielage offen. "Jakob hat sich die Hinrunde sicher etwas anders vorgestellt, aber wir schauen mal, was die Rückrunde bringt. Am Sonntag werden diejenigen spielen, die mir im Training am besten gefallen."



Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Querpass: DFB passt Spielordnung an
» [mehr...] (966 Klicks)
2 Querpass: Die Leidenszeit von Vanessa Arlt endet
» [mehr...] (840 Klicks)
3 Bezirksliga 12: Hauenhorst vermeldet erste Neuzugänge
» [mehr...] (735 Klicks)
4 Querpass: Frank Busch über die Idee von möglichen Play-offs und dem 1. Juli
» [mehr...] (650 Klicks)
5 Westfalenliga 1: Anschwitz History - TuS Hiltrup gegen 1. FC Gievenbeck
» [mehr...] (630 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    SC Münster 08 II 19    65:11 55  
2    TGK Tecklenburg 20    81:24 51  
3    SV Bösensell 19    49:10 49  
4    Neuenkirchen II 20    71:25 46  
5    Arm. Ibbenbüren 19    63:31 45  

» Zur kompletten Tabelle