Suchbegriff:
  • LL 4
  • Spielplan
  • Tabelle

Landesliga 4

André Rodine leitet seit einem halben Jahr die Geschicke der Landesliga-Kicker des TuS Altenberge. Er geht im Sommer in die zweite Saison.

Rodine bleibt Altenberges erste Wahl


von Fabian Renger

(27.01.20) Ein halbes Jahr hat André Rodine beim TuS Altenberge hinter sich  gebracht. Mindestens eineinhalb werden noch folgen. Der Coach bleibt auch im kommenden Jahr Cheftrainer beim Landesligisten, auch Assistent Marcel Pelster sagte zu. "Wir haben uns auch gar nicht anderweitig erkundigt", erklärt Eppi Hammer vom TuS-Abteilungsvorstand. Soll heißen: Rodine war die erste Wahl - und Rodine bleibt die erste Wahl.

Die Gespräche dauerten zwar etwas, aber das hatte so seine Gründe. Erst einmal sollte der Kader festgezurrt werden. Dort sieht's gut aus, Hammer wüsste jedenfalls von niemandem, der Abgangsgedanken hegt. Etwaige kurzfristige berufliche oder studienbedingte Gründe mal außen vor gelassen. Einzig Goalie Marc Wenning-Künne verabschiedet sich Öffnet internen Link im aktuellen Fensterbekanntermaßen in Richtung Gievenbeck. Der Rest bleibt.

Wilpsbäumer ist zurück

Bereits zur Rückrunde sind Luca Jungfermann (zuletzt Westfalia Kinderhaus), Gerrit Brinkmann (Borussia Emsdetten) sowie Jan-David Volmering (1. FC Bocholt) neu an Bord. Auch Kapitano Henrik Wilpsbäumer ist zurück in Deutschland und wieder einsatzbereit.

Die Spielerpersonalien hätten Vorrang gehabt. Im Dezember sprachen Club und Coach erstmals miteinander, ruhig und gelassen ohne Zeitnot lotete man in der Folge die Zukunftsgedanken aus. Sie passen auch weiterhin zusammen. Trotz des 14. Tabellenplatzes mit nur 14 Zählern nach sechs Monaten. "André macht klasse Arbeit", tangiert Hammer das Tableau keineswegs. "Sowohl im taktischen als auch im menschlichen Bereich ist André jemand, dem man voll vertrauen kann. Die Zusammenarbeit ist einfach und gut!"

Mission: Mehr Selbstvertrauen

Viel fehlt in der Hinrunde sowieso nicht. Fünf der neun Niederlagen fielen mit nur einem Tor Unterschied aus. An einen Abstieg verschwendet Hammer keinen Gedanken. "Da haben wir gar nicht drüber gesprochen", sagt er. Wichtig sei es, das Selbstvertrauen zu stärken, die Köpfe freizubekommen. Der Klassenerhalt käme dann schon. Diese Mission scheint aufzugehen, in den ersten beiden Testspielen gelangen gegen Vorwärts Wettringen (5:3-Erfolg) und gegen Concordia Albachen (9:0) stolze 14 Treffer. Zum Vergleich: In 15 Ligaspielen waren es gerade einmal 18...

News



Top-Klicker der Kreise
1Kreisliga A ST: Germania Hauenhorst holt sich Alex Bügener vom FCE
(932 Klicks)
2Kreisliga A1 Münster: 1.FC Gievenbeck II - SV Mauritz 1:4
(530 Klicks)
3Kreisliga A Tecklenburg: Anschwitzen, 23. Spieltag
(419 Klicks)
4Handball HSM Münster 2024 - Spielplan
(267 Klicks)
5Kreisliga A2 AC: Turo Darfeld trennt sich von Christoph Klaas
(166 Klicks)
Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Bezirksliga 12: Die Kobbos regeln ein paar Personalien
» [mehr...] (931 Klicks)
2 Bezirksliga 12: Anschwitzen, der 24. Spieltag
» [mehr...] (735 Klicks)
3 Oberliga Westfalen: Das Funktionsteam des 1. FC Gievenbeck steht
» [mehr...] (659 Klicks)
4 Bezirksliga 12: SC Greven 09 - Germania Horstmar 2:3
» [mehr...] (575 Klicks)
5 Bezirksliga 12: Falke Saerbeck - Emsdetten 05 2:2
» [mehr...] (392 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    SV Mauritz 06 24    104:19 65  
2    Germ. Hauenhorst 24    78:25 63  
3    SG Sendenhorst 24    72:20 62  
4    VfB Alstätte 24    64:19 62  
5    FC Nordwalde 23    72:22 58  

» Zur kompletten Tabelle