Suchbegriff:
  • LL 4
  • Spielplan
  • Tabelle

Landesliga 4

Mit dem SV Herbern gewann Oscar Cabrera im Sommer den Kreispokal. Nun ist der Spanier nach einem Kurz-Intermezzo in der Heimat wieder zurück beim SVH.

Rückkehrer-Trio erhöht Herberns Qualität


von Marc Klein

(04.02.20) "Wir haben einen extrem breiten Kader, der eine enorme Qualität besitzt", sagte SVH-Trainer Holger Möllers nach der Bekanntgabe über die Rückkehr von Oscar Cabrera, Julian Trapp und Ahmed Schett. Dass das Trio den Konkurrenzkampf innerhalb der Mannschaft noch einmal vergrößern wird, ist Möllers alles andere als unrecht. Der Coach ist sich bewusst, dass es nicht leicht sein wird, alle Spieler bei Laune zu halten.

Noch rechtzeitig am Deadline-Day, dem 31. Januar, hat der Verein die Spielberechtigung für Oscar Cabrera eingeholt. Ab dem 13. Februar wird Cabrera dann vollständig zur Verfügung stehen und aus der spanischen Sonne Andalusiens nach Deutschland zurückkehren. Cabrera zählte in den vergangenen zwei Spielzeiten zu den besten Kickern in der Landesliga. Möllers freut sich, dass er den Weg zurück nach Herbern gefunden hat. Während seiner Herberner Vergangenheit war der beidfüßige und zweikampfstarke Cabrera eher auf der Acht oder auf der Zehn beheimatet. Da Dauerbrenner Philipp Just (Praktikum in Augsburg) in den nächsten sechs Monaten wohl nur am Wochenende zur Verfügung steht, könnte Cabrera aber auch in der Verteidigung eingesetzt werden.

College-Kicker Trapp zurück aus den Staaten

Julian Trapp, aktuell College-Kicker in den Staaten bei den Eastern New Mexiko Greyhounds, wird den SV Herbern voraussichtlich bis Ende Mai, Anfang Juni unterstützen. Nach seinem halbjährigen Aufenthalt in Deutschland wird Trapp im Sommer wieder zurück in die USA gehen. Mit 1,95 cm Körpergröße und "einer geschätzten Schuhgröße von 52" (Möllers) kann der gelernte Stürmer nicht nur Bälle bunkern und Tore schießen, sondern verfügt außerdem noch über eine hervorragende Technik.

Trapp steht anders als Cabrera schon länger zur Verfügung und absolvierte mit dem Team die komplette Wintervorbereitung. Beim dritten Rückkehrer, Ahmed Schett, steht derweil noch nicht fest, wann und wie er einsetzbar ist. Auch der Stürmer hatte sich nach der vergangenen Spielzeit in Richtung USA verabschiedet.

Vorbereitung läuft nach Plan

Mit den Fortschritten seines Teams in der Winterpause ist Möllers im Großen und Ganzen zufrieden. Der scheidende Übungsleiter will das bisher Gesehene allerdings nicht zu hoch bewerten. " Eine gute Vorbereitung bringt einem nichts, wenn Du im ersten Rückrundenspiel trotzdem einen auf die Mütze bekommst", betont der SVH-Coach.

Weil Herbern direkt nach dem Rückrundenaufakt gegen die SG Borken zwei Wochen spielfrei hat, geht es für die Truppe vor allem darum, den Spielrhythmus aufrecht zu erhalten. Mit zwei Testspielen gegen den SC Münster 08 II und den TuS Hiltrup sind die Voraussetzung hierfür gegeben. Anfang März lässt sich dann genauer sagen, wie weit die Herberner wirklich sind.



Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Querpass: DFB passt Spielordnung an
» [mehr...] (966 Klicks)
2 Querpass: Die Leidenszeit von Vanessa Arlt endet
» [mehr...] (838 Klicks)
3 Bezirksliga 12: Hauenhorst vermeldet erste Neuzugänge
» [mehr...] (734 Klicks)
4 Querpass: Frank Busch über die Idee von möglichen Play-offs und dem 1. Juli
» [mehr...] (647 Klicks)
5 Westfalenliga 1: Anschwitz History - TuS Hiltrup gegen 1. FC Gievenbeck
» [mehr...] (630 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    SC Münster 08 II 19    65:11 55  
2    TGK Tecklenburg 20    81:24 51  
3    SV Bösensell 19    49:10 49  
4    Neuenkirchen II 20    71:25 46  
5    Arm. Ibbenbüren 19    63:31 45  

» Zur kompletten Tabelle