Suchbegriff:
  • LL 4
  • Spielplan
  • Tabelle

Fehlende Robustheit und zwei Nackenschläge


Von Stephan Meyer

(01.12.19) Es war wie schon häufig in dieser Spielzeit: Auch gegen die SG Borken hat es der TuS Altenberge nicht hinbekommen über 90 Minuten dagegen zu halten. Das Resultat: Eine 1:3 (0:1)-Heimpleite im letzten Spiel vor Weihnachten. "Das war immer mal wieder das Problem und heute eben auch wieder", analysierte Coach Andre Rodine die Pleite des Tabellenzwölften, der es so verpasste die SG in der Tabelle zu überflügeln.

Borken sei lauffreudiger und viel robuster in den Zweikämpfen gewesen, machte Rodine als ausschlaggebend aus. Zudem fielen die ersten beiden Gegentoren zu extrem ungünstigen Zeitpunkten - kurz vor und kurz nach der Pause. "Das sind dann natürlich auch Nackenschläge", weiß Rodine.
Von Durchgang eins gibt's an Torraumszenen gar nicht viel zu berichterstatten. Auf Seiten Altenberges versprühte Mauro Martin zumindest einen Hauch von Gefahr, brandgefährlich wurde es indes nicht. Vor Tom Hoffmanns Hütte aber auch nicht, bis die Gäste zum ersten Nackenschlag ansetzten: 44 Minuten waren von der Uhr, da drang Borkens Dennis Grodzik über rechts in die Box, schlug einen Haken und vollendete mit rechts ins lange Eck - 0:1. Nackenschlag Nummer zwei folgte dann in Minute 49: Nach einer Flanke über Altenberges linke Abwehrseite nickte Giacomo Lopez Fernandez zum 2:0 für Borken ein.

Hagedorn verkürzt

Der TuS aber mühte sich zumindest nun und fuhr fix den Lohn in Form des Anschlusstreffers ein. Jannick Hagedorns Schuss aus 16 Metern flog leicht abgefälscht an Gäste-Goalie Jason Rudolph vorbei - 1:2. Die Hausherren agierten nun hinten offener und versuchten, mehr Akteure in die gefährlichen Räume zu bekommen. Richtig klare Chancen blieben aber aus, weil die letzte Durchschlagskraft fehlte. Einzig Felix Risaus Kopfball, der knapp am langen Pfosten vorbeistrich, verdiente das Prädikat "brandgefährlich". So nutzte Borken nach 83 Minuten einen Konter zum 1:3 durch Eric Römer.

Der TuS hat nun bereits Winterpause, da er am kommenden Wochenende spielfrei hat. Im worst case könnte Altenberge vor Weihnachten so noch auf Rang 14 abrutschen. Einen Einfluss hat Rodines Kombo darauf nicht. Die Winterpause wollen er und seine Jungs nutzen "um die Köpfe freizukriegen".

TuS Altenberge - SG Borken    1:3 (0:1)

0:1 Grodzik (44.), 0:2 Lopez Fernandez (49.),
1:2 Hagedorn (52.), 1:3 Römer (83.).



heimspiel-newsletter
Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Querpass: Der Termin des Saisonstarts steht wohl fest
» [mehr...] (1.344 Klicks)
2 Oberliga Westfalen: Preußen Münsters U23 nach dem Abstieg der Erste
» [mehr...] (910 Klicks)
3 Querpass: FLVW-Vizepräsident Manfred Schnieders liefert Antworten
» [mehr...] (830 Klicks)
4 Oberliga Westfalen: Der TuS Haltern entscheidet sich für die Oberliga
» [mehr...] (572 Klicks)
5 Bezirksliga 12: Brechler-Comeback beim BFC
» [mehr...] (455 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    SC Münster 08 II 19    65:11 55  
2    TGK Tecklenburg 20    81:24 51  
3    SV Bösensell 19    49:10 49  
4    Neuenkirchen II 20    71:25 46  
5    Arm. Ibbenbüren 19    63:31 45  

» Zur kompletten Tabelle