Suchbegriff:
Noch mehr Sport im Münsterland! Skybars in Münster! Besuchen Sie die Heimspiel Facebook Seite!


  • Tabelle
  • Spielplan
  • LL 4
Einer von zwei guten Debütanten beim BSV Roxel: Christoph Hunnewinkel.

Gelungener Debütantenball beim Kleeblatt

Von Fabian Renger

(11.08.19) "Da muss er jetzt durch!" Sein Trainer Sebastian Hänsel hatte nur begrenzt Mitleid mit Aljoscha Kottenstede. Der gab sein Pflichtspieldebüt für den BSV Roxel im Heimspiel gegen Westfalia Gemen, traf für die Kleeblätter beim 2:1 (1:1)-Erfolg zum zwischenzeitlichen 1:1 und wird jetzt zur Kasse gebeten. Zwei Kisten Pils schuldet er seiner Truppe für den Einstandstreffer. Eine Steffen Hunnewinkel-Sandro Pietsch-Patrick Gockel-Koproduktion hatte er nach 23 Minuten erfolgreich mit dem Kopf beendet. Und dabei war er nicht der einzige, der Köpfchen bewies im Team.

Denn auch Teamkollege Lasse Saerbeck butzte auf diesem Weg. Nach einer kurzen Ecke brachte Nawid Nesar die Kugel von der Grundlinie auf den zweiten Pfosten, dort war der Abwehrstratege erfolgreich - 2:1 (47.). Dabei blieb es schlussendlich. Auch weil BSV-Schnapper Christoph Hunnewinkel in der Schlussphase mit dem Fuß super reagierte (70.) und einen Freistoßversuch glänzend zunichte machte (88.). Auch er wird nun zur Kasse gebeten - er gab ebenfalls sein Pflichtspieldebüt im Roxeler-Kasten. Das kostet.

Schläfriger Beginn

Werden beide verkraften können. Vor allem hatte es nämlich zu Spielbeginn gar nicht nach einem tollen Sonntag ausgesehen. "Wir waren sehr zögerlich, sehr abwartend", beschrieb Hänsel die Anfangsphase. Und so einfach fiel dann auch Gemens Führungstreffer. Patrick Janert, Gemens Kapitän, knallte die Kugel aus 60 Metern einfach mal nach vorne. Roxels Kette war überspielt, Mohamed Salman frei durch und der überlupfte Hunnewinkel machtlos (11.). Manchmal kann alles so einfach sein.

Roxel schüttelte sich. Die Passfolgen wurden ansehnlicher, die Spielzüge durchdachter, die Körpersprache aggressiver. "Wir hatten ein bisschen mehr Selbstvertrauen als vorher", so Hänsel. Einzig das Zielwasser fehlte: Abschlüsse von Hunnewinkel und Gockel fanden ihre Ziele nicht.

Auch im zweiten Abschnitt klappte das nicht. "Wir sind relativ schnell aufs 3:1 gegangen", kommentierte Hänsel. Heißt: Roxel presste, machte und tat, hatte vier, fünf gute Angriffe, die allesamt allerdings nicht sauber zuende gespielt wurden. So wurde es hinten raus halt doch nochmal richtig heiß. Aber da war ja noch Keeper Hunnewinkel. 

BSV Roxel - Westfalia Gemen 2:1 (1:1)
0:1 Salman (11.), 1:1 Kottenstede (23.)
2:1 Saerbeck (47.)



Premium-Account

Einloggen | Registrieren
Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Bezirksliga 12: Anschwitzen, der 14. Spieltag
» [mehr...] (1.412 Klicks)
2 Bezirksliga 12: Nullacht verkündet erste Personalien
» [mehr...] (1.274 Klicks)
3 Bezirksliga 12: Emsdetten 05 - SC Greven 09 1:2
» [mehr...] (948 Klicks)
4 Bezirksliga 12: Thomas Mersch beerbt Wiethölter in Recke
» [mehr...] (637 Klicks)
5 Bezirksliga 12: Zuwachs für Borussia Münster
» [mehr...] (497 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    SC Münster 08 II 14    48:10 40  
2    SV Bösensell 14    39:9 37  
3    TGK Tecklenburg 14    54:16 33  
4    Neuenkirchen II 14    52:16 33  
5    W. Mecklenbeck 14    39:19 33  

» Zur kompletten Tabelle