Suchbegriff:
Noch mehr Sport im Münsterland! Skybars in Münster! Besuchen Sie die Heimspiel Facebook Seite!


  • Tabelle
  • Spielplan
  • LL 4

SCA hält gut mit

Von Fabian Renger

(11.08.19) Warum hat der SC Altenrheine sein Landesliga-Debüt mit 1:2 (0:1) beim Werner SC in den Sand gesetzt? "Das kann ich dir auch noch nicht so genau sagen", war SCA-Coach Daniel Apke auch noch auf der Suche nach der Antwort. Denn viel hatte nicht gefehlt für den SCA. "Also mit diesem Werner SC konnten wir definitiv mithalten", war Apke ganz und gar nicht entmutigt nach Landesliga-Match eins auf dem gewöhnungsbedürftigen Kunstrasenplatz in Werner. Eher im Gegenteil.

Bemerkenswert: Wie hoch der SCA die Hausherren auf deren eigenem Geläuf anlief und so immer wieder zu hohen Bällen zwang. Geplant war das nicht, aber durchaus ein brauchbares Mittel, wie sich fix herausgestellt hatte. Altenrheine wirkte gut organisiert im eigenen Spiel und hätte nach fünf Minuten bereits führen können. Joel Flasse, an diesem Tag extrem auffällig, vergab eine dicke Möglichkeit. Stattdessen netzten die Hausherren zehn Minuten drauf ein: Furkan Cirak traf in der Folge eines Freistoßes nahe der Mittellinie.

SCA verliert den Faden

WSC-Coach Lars Müller sprach im Nachgang gegenüber den Kollegen der Ruhrnachrichten von der "schlechtesten Halbzeit seit drei Monaten", mehr Worte sind nicht nötig. Werne wirkte überwindbar im Abwehrverbund, im Mittelfeld. Müller nahm das als Anlass, um in der Pause zweimal zu wechseln. Es zahlte sich aus: Altenrheine verlor komplett den Faden. "Da kann es auch gut und gerne 3:0 oder 4:0 für Werne stehen", befand Apke. Doch sie schafften nur ein 2:0 durch Mondrian Runde (47.).

Irgendwann gegen Ende bautem die Hausherren allerdings merklich ab, die Luft wurde dünner und Altenrheine machte sich abermals bemerkbar - diesmal auch erfolgreich. Sascha Pakularz schaffte den Anschlusstreffer nach einem langen Ball (85.), drei Minuten dann das ganz dicke Ding von Luca Bültel zum ganz großen Jubel - doch sein Kopfball war nicht von Erfolg gekrönt.

Für Apke alles aber kein Beinbruch. Wie gesagt: Mithalten, das geht. Jedenfalls mit dem WSC. Und wenn man bedenkt, wer alles gefehlt halt - Lennart Theismann, Dustin Wolters, Yannick Thale und und und...diese Truppe wird sicher noch punkten. Sind ja durchaus noch ein paar Spiele zu gehen...

Werner SC - SC Altenrheine 2:1 (1:0)
1:0 Cirak (15.), 2:0 Runde (47.)
2:1 Pakularz (85.)



Premium-Account

Einloggen | Registrieren
Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Landesliga 4: "Premium-Lösung" für den SV Mesum
» [mehr...] (1.390 Klicks)
2 Westfalenliga 1: Florian Reckels beendet seine Pause und wird neuer Gievenbeck-Trainer
» [mehr...] (948 Klicks)
3 Westfalenliga 1: Heekes Zeit beim 1. FC Gievenbeck endet im Sommer
» [mehr...] (908 Klicks)
4 Bezirksliga 12: Hörstel angelt sich Fußballlehrer Graw
» [mehr...] (792 Klicks)
5 Bezirksliga 12: Sommer macht's in Greven nur noch bis zum Sommer
» [mehr...] (720 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    SC Münster 08 II 17    59:11 49  
2    SV Bösensell 17    45:10 43  
3    TGK Tecklenburg 17    64:19 42  
4    Neuenkirchen II 17    65:23 39  
5    GW Gelmer 17    47:25 38  

» Zur kompletten Tabelle