Suchbegriff:
  • LL 4
  • Spielplan
  • Tabelle
Joshua Dabrowski und der VfL Senden holten einen Punkt, der sicherlich gut für die Moral war.

Senden in Unterzahl besser

Von Fabian Renger

(19.08.19) Möglicherweise hat André Bertelsbeck Blut geleckt. Sendens Florian Kaling flog nach 20 Minuten mit glatt Rot vom Platz. Seinem Gegenspieler hatte er gebeten, sich zu verziehen - in nicht so braven Worten. Bis dato war der von Bertelsbeck betreute VfL Senden gar nicht so gut drin im Heimspiel gegen die SG Borken. "Zu zehnt wurde es besser", lobte Bertelsbeck die Moral seiner Jungs. 1:1 (1:0) endete die Partie. Für ihn ein gutes Zeichen. Vielleicht treten sie ja künftig immer zu zehnt an.

Auf wen sie in Senden jedoch nicht verzichten sollten, ist ihr Keeper. Johannes Brückner hielt gerade in der Schlussphase noch zwei ganz große Dinger. Einen Schuss von Borkens Bastian Bone vereitelte er ebenso wie einen Kopfball von Bone - aus fünf Metern! "Ein Riesen-Reflex", sagte Bertelsbeck. Nicht das erste Mal, dass Brückner tadellos hielt.

"Glück des Tüchtigen"

Das war beides kurz vor knapp. Glück gehabt. "Das Glück des Tüchtigen", ergänzte Bertelsbeck. Tüchtig waren seine Jungs in der Tat. In der zweiten Hälfte scheiterte Dennis Bäumer zweimal alleine vorm Gäste-Tormann Jason Rudolph - der auch schon Altenberge am ersten Spieltag das Fürchten lernte. Guter Mann anscheinend.

Das galt in Bertelsbecks Augen auch für Referee Julian Hahn. "Der hat gut gepfiffen", bemerkte Bertelsbeck. Die rote Karte für Kaling? Kann man wohl geben. Den Elfmeter für Senden, der zum 1:0 geführt hatte nach 36 Minute? Sollte man auch geben. Dennis Bäumer wurde gefoult, Rabah Abed verwandelte.

Guter Ausblick

Dabei hatte Senden gar nicht gut angefangen, eventuell steckte die Vorwoche und der miserable Start gegen Deuten noch in den Gliedern. Doch zu zehnt kam Senden auf, zur Führung - fing sich irgendwann aber halt auch den Gegentreffer. Kurz nach Wiederanpfiff, Bastian Bone überwand Brückner (53.). Der letztliche Endstand. "Wir können mit dem Spiel zufrieden sein", resümierte Bertelsbeck. Seine Laune war gut: Kaling bekommt nur ein Spiel Pause bzw. eine Woche - da die Sendener kommende Woche spielfrei haben, kann ihm das nichts anhaben. Und dann kommen auch einige Urlauber zurück. Vielleicht probieren sie es ja wenigstens einmal noch zu elft.

VfL Senden - SG Borken 1:1 (1:0)
1:0 Abed (36./FE), 1:1 Bone (53.)

Bes. Vorkommnis: Rote Karte für Sendens Florian Kaling (Beleidigung, 20.)



Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Bezirksliga 12: Duo als Gadomski-Nachfolger
» [mehr...] (1.882 Klicks)
2 Querpass: Keine Freundschaftsspiele bis September?
» [mehr...] (1.355 Klicks)
3 Querpass: Ex-Nullachter Yannick Albrecht wechselt nach Hamburg
» [mehr...] (834 Klicks)
4 Bezirksliga 12: Markus Heckmann spricht über seinen Wechsel nach Emsdetten
» [mehr...] (690 Klicks)
5 Landesliga 4: Hagedorn kann auch genießen
» [mehr...] (553 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    SC Münster 08 II 19    65:11 55  
2    TGK Tecklenburg 20    81:24 51  
3    SV Bösensell 19    49:10 49  
4    Neuenkirchen II 20    71:25 46  
5    Arm. Ibbenbüren 19    63:31 45  

» Zur kompletten Tabelle