Suchbegriff:
  • LL 4
  • Spielplan
  • Tabelle

Landesliga 4

Maik Klostermann
Foto: SC Altenrheine

"Nicht Schritt drei vor Schritt eins machen"


Von Christian Lehmann

(01.06.21) Wehe, wenn sie losgelassen werden: In diesen Tagen steigen die ersten Teams wieder ins Training ein - nach sieben Monaten ohne fußballspezifisches Training. Dass man da nicht einfach Mondball spielen oder direkt den Ball kalt auf die Hütte zimmern sollte, leuchtet jedem halbwegs vernünftigen Sportler ein. Wir wollten's genauer wissen und haben bei Maik Klostermann nachgefragt. Der 32-Jährige ist Co-Trainer des SC Altenrheine und führt gemeinsam mit seinem Bruder Andre ein Physiotherapie-Zentrum in Rheine. 

 

Hallo Maik! Den Ball in die Mitte und ab geht's - macht das nach sieben Monate Fußballpause Sinn?

Klostermann: Eine Antwort darauf kann ich vielleicht in ein paar Wochen geben - je nachdem, wieviel Betrieb dann bei uns ist (lacht). Wir werden in Altenrheine am 11. Juni erstmal ganz behutsam anfangen. Natürlich haben sich die Jungs fit gehalten, aber die Belastung für den Körper ist beim Fußball eine komplett andere als beim Laufen oder Fahrradfahren. Das Thema Belastungssteuerung wird in diesem Jahr ein ganz entscheidendes werden. Für die Trainerteams und die Mannschaften wird das eine besondere Herausforderung. Ich finde trotzdem, beim ersten Training sollte der Spaß im Vordergrund stehen.

 

Worauf sollte man in den ersten Wochen besonders achten?

Klostermann: Dehnung und Stabilisations- beziehungsweise Mobilisationsübungen sind besonders wichtig. Darüber könnten wir uns jetzt zwei Stunden lang unterhalten. Die Gefahr einer Verletzung ist nach einer langen Pause größer. Grundsätzlich sollte jeder an seinen Prinzipien festhalten. Wir legen im ersten Schritt den Fokus auf die Ballgewöhnung. Wichtig ist auch, sich wieder an die Intervalle und abrupten Abstopp-Bewegungen zu gewöhnen und nicht Schritt drei vor Schritt eins zu machen.

 

Glaubst Du, dass es in diesem Sommer vermehrt zu Verletzungen kommt?

Klostermann: Möglich ist es. Man kann aber auch viele Dinge im prophylaktischen Bereich machen und sich im Vorfeld Rat einholen. Auch wenn die Freude groß ist, sollte man es am Anfang ruhig angehen lassen. Ich hoffe, dass alle im Vorfeld gut gearbeitet haben und auf die Belastung vorbereitet sind. 

 

Reichen nach der langen Pause sechs Wochen aus für eine Sommer-Vorbereitung?

Klostermann: Wenn Du nur vier Wochen Vorbereitung machst und dann die ersten Spiele allesamt gewinnst, hast Du die Argumente auf deiner Seite (lacht). Nein, nein. Es empfiehlt sich schon eine andere Methodik, man sollte sich mehr Zeit nehmen. 

 

Hast Du dich selbst in den vergangenen Monaten fit halten können?

Klostermann: Ich wohne ja jetzt in Niedersachsen, da war es zeitweise auch möglich, Tennis zu spielen. Das habe ich hin und wieder gemacht. Ich hatte allerdings auch beruflich viel zu tun. Darüber will ich aber gar nicht stöhnen. Ich gehöre zu denjenigen, die während der Corona-Zeit ihren Beruf fast ohne Einschränkungen weiterhin ausüben durften. Dafür bin ich demütig und dankbar.

 

Im Oktober 2019 hattest Du angekündigt, dass Du als Spieler nicht mehr auf dem Platz stehen möchtest. Bleibt's dabei?

Klostermann: Im Fußball soll man ja nie etwas ausschließen... Ich will schon auch mal selber mit trainieren und mich ein wenig fit halten. Sollte es irgendwann so sein, dass wir etliche Verletzte haben, dann würde ich vielleicht im Notfall in die Bresche springen. Ich hoffe aber, dass es nicht dazu kommt.

Landesliga 4



Top-Klicker der Kreise
1Krombacher-Pokal MS 2022/23: IFC Warendorf - SC Gremmendorf 9:1
(555 Klicks)
2Krombacher-Pokal TE 2022/23: Brukteria Dreierwalde - Eintracht Mettingen 2:5
(318 Klicks)
3Kreissparkassen-Cup ST 2022/23: Eintracht Rodde - SuS Neuenkirchen 0:12
(266 Klicks)
4Quer: Verletzungen und Favoritensiege
(173 Klicks)
5Krombacher-Pokal AH/COE: FC Vreden - SG Coesfeld 06 19:18 n.E.
(153 Klicks)
Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Bezirksliga 12: Brüggemeyer schließt sich den Kobbos an
» [mehr...] (1.225 Klicks)
2 Westfalenpokal: Teuto Riesenbeck - Concordia Albachten 4:0
» [mehr...] (598 Klicks)
3 Westfalenpokal: FCE Rheine - RW Ahlen 7:8 n.E.
» [mehr...] (547 Klicks)
4 Frauen-Bezirksligen: Das ist los bei den Teams aus dem Heimspiel-Land
» [mehr...] (417 Klicks)
5 Westfalenpokal: SpVgg Erkenschwick - GW Nottuln 7:2
» [mehr...] (317 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    Vorwärts Epe II 0    0:0 0  
2    Wessum 0    0:0 0  
3    Matellia Metelen 0    0:0 0  
4    SF Gellendorf 0    0:0 0  
5    GWA Rheine 0    0:0 0  

» Zur kompletten Tabelle