Suchbegriff:
  • LL 4
  • Spielplan
  • Tabelle

Landesliga 4

Marc Wiethölter hat dem SC Altenrheine eine anspruchsvolle Saisonvorbereitung verordnet. Foto: Renger

Ochsentour in drei Akten für den SC Altenrheine


Von Christian Lehmann

(15.06.21) Begleitet von der Hiobsbotschaft um den Abgang von Luca Bültel, aber doch mit viel Freude und Euphorie ist der SC Altenrheine am Freitag in die Vorbereitung auf die Saison 2021/22 eingestiegen. Ganze elf Wochen liegen vor Trainer Marc Wiethölter und seinen Jungs - ein ganz schönes Brett. Der Coach will die Belastung allerdings in drei Abschnitten wohl dosieren.

"Man hat klar gemerkt, dass der eine oder andere zwar topfit ist und einen Halbmarathon laufen könnte, die Bewegungen beim Fußball sind aber eben doch andere. Ich bin mit einem etwas mulmigen Gefühl auf den Platz gegangen. Wir starten ganz locker, alles andere wäre auch grob fahrlässig", erklärte der Coach. Auf dem Platz habe er bei niemandem erkennen können, dass jemand während der langen Pause ein paar Kilos draufgepackt hätte - Teile des Trainerteams mal ausgenommen. Beim Trainingskick elf gegen elf setzte bei einigen die Erschöpfung merklich und hörbar recht schnell ein. "Am Anfang war es sehr laut auf dem Platz, mit der Zeit wurde es ruhiger." Das Wichtigste: Es hat sich niemand verletzt. Neuzugang Tobias Klostermann ließ es aufgrund von muskulären Problemen noch etwas ruhiger angehen, auch der lange verletzte Dustin Wolters stieg erst gegen Ende des Trainings vorsichtig mit ein und trainierte bis dahin individuell. 

Wie vielen seiner Kollegen passt es auch Wiethölter nicht so wirklich in den Kram, dass statt des 15. nun der 29. August als Termin für den Saisonstart festgelegt wurde. "Ich habe nie ein schlechtes Wort über den Verband verloren und fand es prima, wie sie die Dinge während der Corona-Zeit gelöst haben, aber das finde ich total blöd. Wir haben alle auch noch ein Privatleben. Ich bin jetzt seit einem Jahr beim SCA und habe zehn verschiedene Vorbereitungspläne schreiben müssen. Es gibt sicher Schlimmeres, aber das nervt..."

Der Monat Juni dient im Wiethölterschen Vorbereitungskonzept der Ballgewöhnung, zweimal wöchentlich wird mit noch nicht allzu hoher Intensität trainiert - inklusive Testspiel gegen Eintracht Mettingen am 26. Juni (Samstag). "Das ziehen wir durch, vorausgesetzt, wir dürfen auch Zuschauer auf die Anlage lassen", merkt der Coach an. Sportleiter Marcus Hornung stimmt sich bezüglich der "Dos und Don'ts" derzeit mit der Stadt Rheine ab. Im Juli geht's dann knackig mit drei bis vier Einheiten pro Woche plus Testspiel weiter, ehe die Mannschaft am 30. Juli ins Trainingslager nach Nordhorn fährt. "Danach steht eine Pause an, ehe wir in die heiße Phase der Vorbereitung gehen. Die Jungs bekommen vier Tage komplett frei", so Wiethölter. Im dritten Akt der Ochsentour im August geht's dann an den Feinschliff, Testspiele gegen den SV Mesum, SuS Neuenkirchen und Germania Hauenhorst runden das Programm ab.

Besonders freut sich der SCA-Coach auf das Kreispokal-Erstrundenspiel bei den Sportfreunden Gellendorf, bei denen SCA-Legende Chris Naberbäumer und Wiethölters langjähriger Kapitän aus Recker Zeiten, Patrick Bruns, auf der Platte stehen dürften. "Ich schätze Slooti (SFG-Trainer Stephan Sloot, Anm.) sehr, beide Vereine können auch gut miteinander. Für mich ist das trotzdem ein Pflichtspiel und kein Test, wir wollen im Pokal auf jeden Fall weit kommen." Insgesamt könnten für die Kanalkicker bis zum Ligastart 14 Spiele anstehen. Bei 22 Feldspielern und drei Schnappern im Kader sollte die Belastung aber kein großes Problem darstellen. "Wir werden es so steuern, dass viele Spieler immer nur 45 Minuten spielen. Das hört sich nach viel an, aber die Jungs sind doch nach so langer Zeit auch heiß darauf, sich im Wettkampf zu messen."

Landesliga 4



Lesetipps der Redaktion
Bezirksliga 12: Carlo Hüweler ist Stammzellenspender der DKMS
(179 Klicks)
Kreisliga A TE: SW Lienen trennt sich von Ralf Krons und Hendrik Gerseker
(632 Klicks)
Kreisliga A Steinfurt: Der Schienenleger vom TuS Laer
(632 Klicks)
Kreisliga B3 MS: Quartett ist neu bei Centro Espanol Hiltrup
(497 Klicks)
Kreissparkassen-Cup 2021/22: TuS Germania Horstmar - SuS Neuenkirchen 1:4
(378 Klicks)

» Mehr Lesetipps

Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Querpass: FLVW-Vizepräsident Manfred Schnieders äußert sich zu den steigenden Corona-Zahlen
» [mehr...] (661 Klicks)
2 Bezirksliga 7: Interview mit Kolja Zeugner über seinen Start beim VfL Wolbeck
» [mehr...] (480 Klicks)
3 Landesliga 4: Patrick Wensing opfert sich für Vorwärts Wettringen
» [mehr...] (385 Klicks)
4 Querpass: COE-Cup-Finale: TSG Dülmen - SG Coesfeld 3:5
» [mehr...] (379 Klicks)
5 Querpass: Die Auf- und Abstiegsregelungen der Saison 2021/22
» [mehr...] (298 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    SC Münster 08 II 19    65:11 55  
2    TGK Tecklenburg 20    81:24 51  
3    SV Bösensell 19    49:10 49  
4    Neuenkirchen II 20    71:25 46  
5    Arm. Ibbenbüren 19    63:31 45  

» Zur kompletten Tabelle