Suchbegriff:
  • LL 4
  • Spielplan
  • Tabelle

Landesliga 4

Patrick Wensing und Vorwärts Wettringen geben ihr Comeback in der Landesliga.

"Müssen einen Plan B in der Tasche haben"


von Fabian Renger

(30.07.20) In der Saison 2009/2010 wurde letztmals Landesliga-Fußball im Hiärtken geboten. Lang ist's her. Nun ist Vorwärts Wettringen zurück. Patrick Wensing coacht die Truppe, am kommenden Wochenende gibt's eine Zusammenkunft am Platz, ab Montag wird dann trainiert. Ausfälle gibt's keine, die ganze Horde ist fit. Wir haben uns den Coach zum Interview geschnappt. 

Jetzt spielt Vorwärts Wettringen also Landesliga. Wie klingt das inzwischen für euch? Immer noch unwirklich?
Patrick Wensing: Wir freuen uns drauf und ich traue es der Mannschaft auch zu. Nach zwei dritten Plätzen hat sie es sich einfach verdient, das Potenzial ist auf jeden Fall da.

Worin machst du dieses Potenzial denn fest? Mal abgesehen von den guten Platzierungen und euren beiden Top-Torjägern Lyon Meyering und Florian Kappelhoff-Rickert, die wir mal nicht schon wieder thematisieren wollen...
Wensing: Die Mannschaft ist sehr homogen und spielt mit vielen Eigengewächsen so schon teilweise seit vielen Jahren zusammen. Und diese jungen Spieler wollen sich nicht lange hinten einreihen, sondern sofort Verantwortung und Spielanteile übernehmen. Der Konkurrenzkampf ist daher groß, was die Mannschaft ungemein pusht. Deswegen können wir in der Landesliga auch eine gute Rolle spielen.

Wie groß ist dieser Konkurrenzkampf bei euch? Viele neue Gesichter gibt's ja nicht.
Wensing: Wir haben vier A-Jugendliche dazu geholt, einen aus der Zweiten hochgezogen und mit Max Feldhues einen externen, der aber hier wohnt und arbeitet. Da lag der Wechsel eigentlich auf der Hand. Wir haben insgesamt 21 Feldspieler und drei Torhüter.

Macht ihr denn jetzt eigentlich irgendwas anders in der neuen Liga? Eine Anreise mit dem Doppeldecker-Bus oder sowas...
Wensing (lacht): Wir sind im letzten Jahr bei längeren Fahrten gen Ibbenbüren oder Münster auch mal mit dem Bus angereist. Das werden wir auch in diesem Jahr so machen. Bei der Spielweise müssen wir mal schauen, wie wir an die Sache herangehen.

Was genau ist bei der Spielweise geplant?
Wensing: Wir müssen natürlich gucken, was in der Liga gefordert ist. Dafür werde ich in der Vorbereitung viel unterwegs sein, mir viele Mannschaften anschauen und mich schlau machen. Nichtsdestotrotz wollen wir uns auf unsere Stärken besinnen. Also auf das, was wir in den letzten Jahren gut gemacht haben - dieses Offensivdenken, selbst aktiv mitspielen und uns nicht hinten rein stellen.

Sprich: Ein Spagat ist hinzulegen. Die eigene Spielweise beibehalten, aber auch etwas flexibler werden.
Wensing: Natürlich müssen wir die Mannschaft darauf vorbereiten, dass man auch mal auf einen Gegner anders reagieren oder im Laufe des Spiels variabel sein muss. Wenn wir merken, dass wir unser Spiel nicht durchdrücken können, dann müssen wir auch mal Plan B in der Tasche haben. Ich bin nicht darauf festgeschweißt, unseren Plan A auf Biegen und Brechen durchzuziehen. Wir müssen uns als Aufsteiger einfach mehr an den Gegnern orientieren. Da müssen wir den Jungs Alternativen anbieten.

Wie genau sieht euer Vorbereitungsplan aus?
Wensing: Wir fangen am kommenden Wochenende nach zwei Wochen Pause an. Seitdem das ganz normale Training möglich war, haben wir vorher ganz normal durchtrainiert. Am 9. August haben wir das erste Testspiel.

Das angesetzte Freundschaftsspiel gegen Billerbeck am 12. August fällt wahrscheinlich aus, oder? Da müsste ja das ausstehende Kreispokal-Halbfinale gegen den FCE stattfinden, soweit ich informiert war...
Wensing: Ne, das ist schon richtig so. An dem 12. August hätten wir gegen den FCE spielen wollen, aber der hat einen anderweitigen Termin. Wir spielen das Halbfinale daher am 19. August um 19.30 Uhr in Wettringen.

Ihr spielt ja Ende August nochmal gegen den FCE im Pokal in der neuen Erstrunde. Ist das eigentlich gut für den Trainer, zwei Pokalspiele in der Vorbereitung zu haben?
Wensing: Ach, ein Pokalspiel gegen einen Oberligisten zu haben, ist doch ein absolutes Highlight. Das ist ein Gradmesser und für die Jungs besser als ein Spiel gegen einen B-Ligisten. Auch wenn's viel mit Laufen verbunden sein wird...

Als Aufsteiger seid ihr ja auch für den Westfalenpokal qualifiziert. Gibt's da einen Traumgegner?
Wensing: Wenn Lotte oder die Preußen kommen, würde ich mich natürlich schon freuen. Aber gegen einen Gegner auf Augenhöhe weiter zu kommen, ist auch ganz nett. 

Was macht ihr denn so in der Vorbereitung? Die Landschaft für einen gepflegten Lauf hättet ihr ja in Wettringen...
Wensing: Das stimmt, genug Wiesen und Felder hätten wir. Aber nein, wir haben fünf Wochen knackige Vorbereitung vor uns, im Großen und Ganzen machen wir dabei alles mit dem Ball.

Zum Abschluss dann doch nochmal die Frage: Wer schießt in der Landesliga die Tore, wenn die Sportskameraden Meyering oder Kappelhoff-Rickert es mal nicht packen sollten?
Wensing: Natürlich stechen die beiden ins Auge, wenn man sich die Torschützenliste anguckt. (32 Tore haben beide zusammen geschossen, d. Red.) Aber auch da haben wir noch andere Spieler, die es können und aus der A-Jugend sind Leute hochgekommen, denen ich das zutraue, den einen oder anderen Treffer zu erzielen...

An wen denkst du da? Wo finden wir die A-Junioren so auf dem Acker?
Wensing: Luis Weßeling und Felix Bußmann sind beides Spieler, die im Offensivbereich anzutreffen sind. Tobi Brünen ist Torhüter, Paul Höffer mehr im defensiven Bereich zuhause.

Landesliga 4



Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Querpass: Die neue Coronaschutzverordnung sorgt für Verwirrung
» [mehr...] (1.170 Klicks)
2 Bezirksliga 12: Das tut sich beim SC Greven 09 zur neuen Saison
» [mehr...] (802 Klicks)
3 Bezirksliga 12: Dominik Pieper und der Abschied vom TuS Recke
» [mehr...] (738 Klicks)
4 Querpass: Die ersten Teams steigen ins Training ein
» [mehr...] (543 Klicks)
5 Querpass: Zurfährs verrückte Vaterfreuden
» [mehr...] (529 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    SC Münster 08 II 19    65:11 55  
2    TGK Tecklenburg 20    81:24 51  
3    SV Bösensell 19    49:10 49  
4    Neuenkirchen II 20    71:25 46  
5    Arm. Ibbenbüren 19    63:31 45  

» Zur kompletten Tabelle