Suchbegriff:
  • LL 4
  • Spielplan
  • Tabelle

Landesliga 4

"Da wird mir nicht angst und bange"


von Fabian Renger

(12.08.20) Aufsteiger SV Drensteinfurt groovt sich ein für die Landesliga. Am vergangenen Wochenende stand ein Doppel-Test an. Freitags wurde der SV Bösensell 3:1 geschlagen, sonntags hieß es 3:3 nach 90 Minuten gegen den TuS Oestinghausen. Nur Freundschaftsspiele, klar, aber erste Annäherungsschritte für den 6. September. Auftaktgegner in der Liga ist daheim der TuS Altenberge - nur Coach Oliver Logermann ist nicht da. Er weilt im Urlaub und hatte eigentlich mit dem 20. September geplant. Darf man als Aufstiegs-Trainer sich aber mal erlauben. "Ich habe ja einen Co-Trainer, auf den ich mich verlassen kann", sagt Logermann. Wir sprachen mit dem Übungsleiter über die Vorzeichen für die neue Spielzeit.

Ihr hattet jetzt schon zwei Tests. Wie läuft's generell in der Vorbereitung?
Oliver Logermann: Wir trainieren seit Anfang Juli eigentlich regelmäßig dreimal die Woche und sind schon in einem recht guten Zustand. Am Freitag war es schön, nach fünf Monaten mal wieder Elf-gegen-Elf zu spielen. In den ersten zehn Minuten sah's noch komisch aus, aber insgesamt waren das zwei ordentliche Tests. Uns fehlen natürlich noch wichtige Leute wie die wichtige Achse Castro-Ziegner-Lübke. Aber die 12 bis 13 Jungs haben insgesamt einen guten Eindruck hinterlassen. Auch im Training sieht das schon ganz gut aus. Da arbeiten wir an vielen Sachen, gerade an Automatismen im Offensivspiel. Da haben wir schon ganz gute Sachen von umgesetzt.

Automatismen im Offensivspiel?
Logermann: Defensiv stehen wir ganz gut, das ist jetzt kein Geheimnis oder eine Baustelle. Im Offensivspiel haben wir natürlich viele Tore geschossen, aber einiges mit individueller Klasse gelöst. Wir spielen daher aktuell viel 11-gegen-0 auf dem Platz - ich weiß: Fußball funktioniert nicht immer nach dem Lehrplan, aber wir versuchen, ein paar Lösungen zu haben, wenn wir nicht mehr weiter wissen. Es geht da um Positionsspiel in der Offensive und viel um taktische Sachen.

11 gegen 0 musst du aber mal erklären.
Logermann: Der Torwart hat den Ball, wir bauen über die Innenverteidiger auf und verschieben entsprechend. Also einfach mal bis zum Tor durchspielen.

Was ist ein weiterer Punkt, an dem ihr aktuell für die Landesliga arbeiten solltet?
Logermann: Es geht auch um die Effektivität im Torabschluss, wir werden nicht mehr so viele Chancen bekommen. Aber allgemein sind wir ein eingeschworener Haufen, wir hatten ja wenig Veränderungen im Kader.

Das stimmt. Viel hat sich tatsächlich nicht geändert bei euch...
Logermann: Wir hatten jetzt das Glück, dass Alexander Schulze-Geisthövel (eigentlich USA, d. Red.) nun doch bis definitiv zum Winter bei uns bleibt. Wir haben einen Raphael Northoff, der macht mir auch schon viel Freude und hat Westfalenliga/Oberliga-Format. Mit Martin Lambert haben wir einen Typen dazubekommen, den wir so noch nicht hatten und gut gebrauchen können. Dafür, dass Martin so lange nicht mehr auf dem Platz gestanden hat, sah das schon erstaunlich gut aus. Er hat jetzt  natürlich Muskelkater am ganzen Körper. (lacht) Er war ordentlich platt nach zweimal 90 Minuten.

Das glaube ich.
Logermann: Wir haben insgesamt schon mehrere Führungsspieler und eine gute Achse und Hierarchie. Wir freuen uns riesig auf die Landesliga-Saison. Bei fünf Absteigern kann als Aufsteiger natürlich erstmal nur das Ziel  sein, drinzubleiben. Auch wenn ich immer relativ hohe Ansprüche an mich und meine Truppe habe.

Wieso wusstest du, dass diese Frage irgendwann kommen würde...es ist aber auch wahrscheinlich etwas früh, darüber zu reden.
Logermann: Es ist ein höheres Tempo als in der Bezirksliga. Daran müssen wir uns erstmal gewöhnen. Aber man sollte schon gucken, aus den ersten Spielen ein paar Punkte zu holen, um nicht in einen Negativlauf hinein zu geraten.

Du bist am ersten Spieltag im Urlaub. Kann man sich in deinem gefühlt 300. Jahr beim SVD aber auch mal erlauben...
Logermann (lacht): Wir haben ja mit Westfalenpokal, Kreispokal, mit Freundschaftsspielen um die 50 Spiele in dieser Saison - die anderen 49 Spiele bin ich dann hoffentlich da.

Leute genug für diesen Terminplan habt ihr aber, oder?
Logermann: Wir haben so 23 Spieler, wobei aber zwei bis drei eher so stand-by dabei sein werden. Max Schulze-Geisthövel ist viel am arbeiten, vor allem, wenn Corona vorbei ist, wird das mehr. Patrick Günner kann auch nur selten trainieren. Gerade in der Hinrunde sind wir mit Alex Schulze-Geisthövel und Raphael Northoff ganz gut aufgestellt, danach gucken wir mal, ob wir noch Bedarf haben.

Northoff ist auch im Winter weg?
Logermann: Er  beginnt im Januar für drei Monate ein Praktikum in Berlin. Ich hoffe, dass wir einigermaßen verletzungsfrei durchkommen. Tobi Brune hat wegen Verletzungen fast gar nicht gespielt und steigt jetzt wieder ins Training ein. Maxi Groß macht mir viel Freude und war auch lange verletzt: Das sind auch zwei, die fast als Neuzugänge anzusehen sind. In der Breite haben wir ganz gute Möglichkeiten. Es kommt's auch viel aufs Mannschaftliche an, da wird mir bei uns aber nicht angst und bange.

Mal was anderes. Was hältst du eigentlich von der Gesangskarriere von Dominik Heinsch, Trainer eurer Zweiten?
Logermann (lacht): Das ist tatsächlich ein ganz guter Kumpel von mir. Ich bin mal gespannt, wie sich das Ding weiter entwickelt. Mal gucken, ob wir das vielleicht als Tormusik bei uns bekommen. Ist eine coole Idee und viele Leute in Drensteinfurt haben da viel Spaß daran. Bei uns in der Kabine läuft das ab und zu auch schonmal.

Landesliga 4



Lesetipps der Redaktion
Handball: Gezielte Verstärkung nur für den Aufstieg?
Querpass: Marc und Tim Sechelmann stehen für Ehrgeiz
Landesliga 4: Die Geschichte von Borussia Münsters Christopher Klimek
Kreisliga A TE: Die Sidekicks der Kreisliga - Laurenz Günther
Kreisliga A1 MS: Auf Jens Wiewel vom VfL Sassenberg ist Verlass

» Mehr Lesetipps

Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Querpass: Sport-Lockerungen in Aussicht gestellt
» [mehr...] (1.336 Klicks)
2 Querpass: NRW-Gesundheitsministerium: "Regeln beschränken sich nicht auf kontaktlosen Sport"
» [mehr...] (1.050 Klicks)
3 Querpass: Der Fußball hat uns vielleicht bald wieder - Corona-Lockerungen sind eingetütet
» [mehr...] (1.040 Klicks)
4 Westfalenliga 1: Westfalia Kinderhaus holt sich zwei Talente und einen alten Hasen
» [mehr...] (1.000 Klicks)
5 Westfalenliga 1: Borussia Emsdetten verpflichtet Eduard Wegmann
» [mehr...] (606 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    SC Münster 08 II 19    65:11 55  
2    TGK Tecklenburg 20    81:24 51  
3    SV Bösensell 19    49:10 49  
4    Neuenkirchen II 20    71:25 46  
5    Arm. Ibbenbüren 19    63:31 45  

» Zur kompletten Tabelle