Suchbegriff:
  • LL 4
  • Spielplan
  • Tabelle

Landesliga 4

Rabah Abed (l.) Thomas Morzonek (r.) coachen den VfL Senden auch in der nächsten Spielzeit. Foto: Lehmann

"Sie machen einen sehr, sehr guten Job"


Von Fabian Renger

(11.12.20) Taylan Berik redet nicht lange drum herum. "Wir haben mit dem kompletten Trainerteam verlängert", erzählt VfL Sendens 2. Vorsitzender und Sportlicher Leiter am Freitagvormittag. Komplett heißt: Rabah Abed und Thomas Morzonek bleiben Cheftrainer, Christian Balke wird sich auch in der Spielzeit 2021/22 weiterhin um die Torhüter kümmern.

Berik spart nicht mit Lob. "Die machen einen einen sehr, sehr guten Job. Sie wissen, wie sie mit jungen und auch mit sehr erfahrenen Spielern umzugehen haben. Gemeinsam mit der sportlichen Leitung arbeiten wir als richtiges Team. Alle haben Bock und Lust", sieht der Verantwortungsträger die Truppe auf einem sehr positivem Weg.

Umbruch bewerkstelligt

Anfang des Jahres hatten Morzonek und Abed die Mannschaft von André Bertelsbeck übernommen. Nach einem durchaus radikalen Umbruch mit dem Verlust einiger Stützen wie Dennis Bäumer, Florian Kaling, Eldin Celebic oder Georg Schrader im vergangenen Sommer steht die Mannschaft aktuell auf dem drittletzten Platz - ein Abstiegsrang. Sorgen, das stellten wir Mitte November bereits fest, macht sich aber niemand.

Der verhältnismäßig junge VfL-Cast brauchte einfach seine Zeit, um sich aneinander und an die Liga zu gewöhnen. Unmittelbar vorm Corona-Stop gab's schließlich obendrein den langersehnten ersten Saisonsieg, auch beim knappen 1:2 im Kreispokal gegen den Westfalenligisten Westfalia Kinderhaus waren die Sendener Herr ihrer Sinne und nah dran an der Überraschung. Auch in anderen Partien fehlte oftmals das letzte Quäntchen Glück und Coolness. Zweimal verlor die Mannschaft 4:5, ein weiteres Mal 1:2. Richtig Haue gab's eigentlich nur beim SV Dorsten-Hardt (1:5).

"Hervorragendes Standing"

Die Richtung stimmte also zumindest zuletzt. Die Gesundheit nicht immer. Mit Benedikt Reckmann und Luca Veronelli brach die Innenverteidigung verletzungsbedingt weg, daher war mit Lukas Gottwald ein frischer Senior direkt mehr gefordert als gedacht. Nix war's hier mit einem langsamen Ranführen an die raue Welt des Erwachsenenfußballs. "Er macht mit seinen 17 Jahren einen super Job", lobt Berik, der Gottwald als Positiv-Beispiel anführt. Was auch ein Verdienst der Coaches sei. "Sie haben ein hervorragendes Standing in der Truppe."

Ein Haken bei der Verlängerungssache gibt's aber auch. Denn natürlich stellt sich die Frage nach der Ligazugehörigkeit. Falls der VfL in die Bezirksliga absteigen würde, wer würde dann die Mannschaft trainieren? Berik:"Darüber haben wir nicht gesprochen, weil wir alle davon überzeugt sind, dass wir auf einem guten Wege sind."

Gespräche sind gestartet

Was den Kader angeht und ob Burschen wie beispielsweise Jung-Goalgetter Niklas Castelle an Bord bleiben, da will Berik keine halben Sachen machen und aktuell (noch) keine Wasserstandsmeldungen abgeben. "Ich kann nur sagen, dass wir mit den Gesprächen gerade begonnen haben", sagt er. Nun gut. Abwarten. Auch was Neuzugänge anbelangt.

Abschließend ein Blick in die Kreisliga B. Dort spielen Sendens Zweite und Dritte in der B3. Auch hier gibt's jedoch (noch) nichts zu vermelden, was die Trainerstühle angeht.

Wer als noch Aktiver schon als Legende gefeiert wird, hat einiges richtig gemacht. Chris Naberbäumer (v.) verabschiedet sich nach vielen erfolgreichen Jahren aus dem Kreise der ersten Mannschaft.

Landesliga 4



Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Westfalenpokal: SC Greven 09 - SpVgg Vreden 1:8
» [mehr...] (568 Klicks)
2 Bezirksliga 12: Anschwitzen, der 8. Spieltag
» [mehr...] (547 Klicks)
3 Bezirksliga 12: BW Aasee - SV Burgsteinfurt 0:5
» [mehr...] (513 Klicks)
4 Anstoß: Wer sein Team liebt, der abonniebt
» [mehr...] (431 Klicks)
5 Bezirksliga 7: Hammer SpVg II - SC Sönnern wird wohl neu angesetzt
» [mehr...] (404 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    W. Kinderhaus II 8    37:7 22  
2    Teuto Riesenbeck 8    21:4 22  
3    Osterwick 7    22:4 21  
4    Brukt. Dreierwalde 8    21:6 20  
5    Schöppingen 8    20:6 20  

» Zur kompletten Tabelle