Suchbegriff:
  • LL 4
  • Spielplan
  • Tabelle
Daniel Krüger bombt in der Bezirksliga ziemlich munter. Fotos (2): Lehmann

Landesliga 4

Thomas Eroglu wechselt auch zurück zum SV Herbern.

Ein Quartett aus Nordkirchen wechselt nach Herbern


Von Fabian Renger

(08.01.21) Irgendeine magische Anziehungskraft scheint es zu geben zwischen den Anlagen des SV Herbern und des FC Nordkirchen. Abermals wechseln Spieler des einen Clubs zum anderen und später wieder zurück. Das hat gefühlt irgendwie System. Allerdings: Der Zuwachs von gleich vier (!) Spielern, die sich im kommenden Sommer auf einen Schlag von Nordkirchen in Richtung SVH verabschieden - puuuh. Das ist 'ne heftige Hausnummer. Jedenfalls klingt's so.

Doch jetzt mal Tacheles. Wer kommt vom FCN, immerhin Spitzenreiter der Bezirksliga 9, zur Saison 2021/22 zum Landesligisten nach Herbern? Namentlich sind das mit Tim Bröer, Daniel Krüger, Philipp Sandhowe und Thomas Eroglu definitiv keine Fußballgrobmotoriker. Die können schon was.

Die vier Neulinge

Bröer (26) ist ein vielseitiger Zocker, möglicherweise ein Kandidat für die rechte Seite oder die 'Sechs'. Krüger ist im Sturm zuhause, mit sieben Treffern torgefährlichster Spieler Nordkirchens. Irgendwie fast schon normal. In 2018/19 traf er 26-mal, in 2019/20 immerhin elfmal.  "Irgendwann im Sommer habe ich bei beiden vorgefühlt", erzählt Ludger Staar, Herberns Sportlicher Leiter. "Da hatten sie gerade in Nordkirchen zugesagt und ich habe gesagt: Vergesst das mal mit uns." Der Kontakt blieb dennoch aufrecht. Beide waren im Sommer 2018 aus Herbern nach Nordkirchen abgewandert.

Selbiges gilt indes auch für Eroglu. Ebenfalls ein Mann, der sich wohl auf der rechten Bahn am heimischten fühlt. In dieser Saison gehörte er in Nordkirchen verletzungsbedingt allerdings (noch) nicht zum Stammpersonal. 

Der einzige aus dem Quartett, der noch nicht in Herbern war, ist Torwart Sandhowe. Öffnet externen Link in neuem FensterDer 30-Jährige spielte einst für Roland Beckum in der Oberliga, auch dem Oberliga-Ensemble der Hammer SpVg gehörte er mal an. Er ist seit Januar 2017 Goalie in Nordkirchen, dort auch die Nummer Eins. Neben Leonhard Fenker, Jens Haarseim und Sven Freitag ist er dann der vierte (!!!) Keeper in Herberns Kader. Allerdings: Haarseim kann studienbedingt nur eingeschränkt mitmachen, Sven Freitag hat Verletzungsprobleme und so blieb oft der ursprünglich als Back-up eingeplante Fenker übrig. "Manchmal hatten wir nur einen Torwart im Training...", erzählt Staar. Dieses Problem dürfte definitiv (gut) gelöst worden sein.

"Entscheiden müssen die Spieler selbst"

Er weiß: Dieser Vierfach-Wechsel könnte für Stirnrunzeln sorgen. Aber er stellt klar: "Entscheiden müssen die Spieler selbst, wo sie spielen wollen. Wenn sie nach Herbern kommen wollen, unsere Türen stehen offen. Die vier sind tolle Jungs!" Offensiv abgeworben habe man das Quartett nicht, mit dem FCN sei auch offen und ehrlich abgelaufen. So wie auch in der Vergangenheit. Zur momentanen Saison kamen bereits Robin Schwick und Dennis Närdemann aus Nordkirchen. Eine Spielzeit davor ging Dominick Lünemann den selben Weg. SVH-Trainer Benjamin Siegert war bis zum Ende der Saison 2019/20 Spieler - genau, in Nordkirchen...

FCN-Coach Mario Plechaty hätte Eroglu, Sandhowe, Bröer und Krüger gerne behalten, wie er Öffnet externen Link in neuem Fenstergegenüber den RN sagt. Aber auch er betont: "Alle haben mit offenen Karten gespielt, deswegen haben wir das so hingenommen." 

Landesliga 4



Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Westfalenpokal: SC Greven 09 - SpVgg Vreden 1:8
» [mehr...] (568 Klicks)
2 Bezirksliga 12: Anschwitzen, der 8. Spieltag
» [mehr...] (547 Klicks)
3 Bezirksliga 12: BW Aasee - SV Burgsteinfurt 0:5
» [mehr...] (512 Klicks)
4 Anstoß: Wer sein Team liebt, der abonniebt
» [mehr...] (430 Klicks)
5 Bezirksliga 7: Hammer SpVg II - SC Sönnern wird wohl neu angesetzt
» [mehr...] (404 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    W. Kinderhaus II 8    37:7 22  
2    Teuto Riesenbeck 8    21:4 22  
3    Osterwick 7    22:4 21  
4    Brukt. Dreierwalde 8    21:6 20  
5    Schöppingen 8    20:6 20  

» Zur kompletten Tabelle